South Africa - again

Reisezeit: Oktober / November 2015  |  von Stephanie L.

Kapstadt: Tag 2 - Kapstadt

Geburtstag in der Muttersadt

Geburtstag in Kapstadt. Heute feiere ich meinen ersten Geburtstag ohne Familie und Freunde. Dafür aber auch ohne Stress und in einer wunderschönen Stadt. Der Geburtstagsmorgen begann so, dass wir aufgewacht sind, auf das Handy geschaut und uns gefreut haben, dass es noch so früh ist. Also blieben wir noch eine ganze Weile im Bett. Ich habe meinen Bericht von gestern zu Ende geschrieben und habe die Geschenke von meinem Schatz und meinen Eltern ausgepackt. Nach der Dusche stellen wir dann fest, dass unsere Handyuhren noch nicht richtig gestellt sind und es bereits halb elf ist. Alle Taxis scheinen heute Morgen ausgebucht zu sein. Aus diesem Grund begleitet uns einer der Security-Angestellten des Hotels bis zur Hauptstraße. An der Waterfront angekommen holen wir uns zum Frühstück bzw. Mittagessen (wir haben mittlerweile halb zwölf) Nutella-Crepe und Obst-/Gemüsesmoothie im V&A Waterfront Food Market. Wir setzen uns nach draußen und genießen Live Musik in der Sonne.
Der Wettergott scheint heute auf unserer Seite zu sein, trotz vorhergesagtem Regen und Wolken. Also werfen wir das Schlechtwetterprogramm (Two Oceans Aquarium) schnell über den Haufen. An der Haltestelle am Two Oceans Aquarium holen wir uns ein Tagesticket für eine Hop-On Hop-off Bustour mit City Sightseeing für insgesamt 360 ZAR. Wir wollen uns den Kirstenbosch Botanical Garden ansehen. Der siebtschönste botanische Garten der Welt. Dem können wir zustimmen. Hauptsächlich wegen dem tollen Ausblick auf den Tafelberg. Mich zieht es vor allen Dingen wegen der am 17.05.2014 (unser Hochzeitstag <3 ) eröffneten Brücke aus Holz und Stahl in den Park. Nach einigen Umwegen und mit Hilfe von Google finden wir dann auch den Weg zur "Boomslang" über den Tree Canopy Walkway. Die Brücke war ein Geschenk von Mary Mullins zum 100sten Geburtstag des Parks. Im Anschluss an unseren Alleinrundgang ließen wir uns von einen Guide mit Golfcar eine Stunde durch den Park fahren und erfuhren einige interessante Details wie z.B. dass alle Pflanzen im Kirstenbosch Botanical Garden einheimische Pflanzen sind. Der letzte Bus der Blue Line ab Kirstenbosch Botanical Garden fuhr vorbei an den wunderschönen Stadtteilen Camps Bay, Cliffton und Sea Point. Gegen 18:00 Uhr stiegen wir wieder am Two Oceans Aqauarium aus und genossen noch etwas das traumhaft schöne Wetter und die Aussicht auf den Tafelberg mir Wolkendecke. Im Anschluss machten wir uns auf die Suche nach einem Restaurant, in dem wir meinen Geburtstag ausklingen lassen wollten und kehrten ins Bukhara/Haiku ein (V&A Watefront Mall). Das Butter Chicken Curry und den Rosé Hauswein können wir absolut empfehlen. Der Nachtisch in Form von Käsekuchen und verschiedenen Eissorten ging aufs Haus. So bekam ich doch noch meinen Geburtstagskuchen. Allerdings geht nichts über Mama's Käsekuchen. Wir trafen im Restaurant eine Familie aus Großbritannien wieder, die bereits mit uns die Wartezeit in Dubai am Gate verbracht hatte. Da zeigt sich mal wieder wie klein die Welt ist. Ein schöner Tag neigt sich leider viel zu schnell dem Ende entgegen. Für unseren zweiten Aufenthalt in Kapstadt am Ende unserer Reise haben wir bereits Pläne. Auf dem Programm stehen Robben Island, eine Quad-Tour in den Dünen sowie ein Strandtag im Campsbay/Cliffton. Da unser Flieger morgen bereits um 10:00 Uhr Richtung Krüger Nationalpark geht, versorgen wir uns noch mit Müsli, Joghurt und Bananen bei Pick n Pay. In der V&A Waterfront Mall hat letzte Woche das erste H&M Südafrikas eröffnet. Der Andrang ist entsprechend hoch. Noch dazu kommt, dass gerade die Rugby Weltmeisterschaft stattfindet und die Südafrikaner anscheinend große Fans dieses Sports sind. Gestern fand sogar ein Public Viewing mit Live Acts im Hafen statt. Die ganze Stadt voller Menschen in grünen Polo-Shirts. Leider hat Südafrika gestern 18 zu 20 gegen Neuseeland verloren und ist somit knapp dem Finale entgangen. Jetzt werden noch die Koffer gepackt und morgen geht es endlich auf in den Krüger Nationalpark. Wir können es kaum abwarten wieder auf die ersten Elefanten, Giraffen und Wildkatzen zu stoßen. P.S. Mein Learning für heute: Wenn Du in einem Sightseeing Bus auf dem Deck sitzt, konzentriere Dich auf das was kommt � Ich war heute bei der Abfahrt vom Kirstenbosch Botanical Garden nur eine Sekunde abgelenkt und schon habe ich einen Ast im Gesicht. Zum Glück habe ich die Augen reflexartig gechlossen und nur ein paar kleine Blessuren in Form von Schrammen auf Nase und Wange davongetragen

Die Waterfront in Kapstadt inkl. Tafelberg und Riesenrad

Die Waterfront in Kapstadt inkl. Tafelberg und Riesenrad

Schöne Aussichten im Kirstenbosch Botanical Garden

Schöne Aussichten im Kirstenbosch Botanical Garden

© Stephanie L., 2015
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Tag 2 - Kapstadt
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dieses Jahr geht es für uns wieder nach Südafrika. Das Land hat uns letztes Jahr absolut begeistert. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden dieses Jahr noch einmal drei Wochen in diesem wunderschönen und abwechslungsreichen Land zu verbringen.
Details:
Aufbruch: 23.10.2015
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 13.11.2015
Reiseziele: Südafrika
Der Autor
 
Stephanie L. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.