Rundreise in Florida

Reisezeit: Oktober / November 2019  |  von Dagmar Ludwig

Naples - im Regen

Beim ersten Blick aus dem Fenster heute morgen, stellten wir fest, es hat in der Nacht geregnet. Hätten wir doch besser mal unser Auto draußen gelassen und nicht im Carport abgestellt. Dann wäre es vielleicht sauber.

Das Frühstück, welches hier inklusive ist, wird am Pool serviert. Es gibt ein kleines Buffet, so der übliche Standard hier. Kaffee, Tee, Orangensaft, paar Cerealien, Waffeln kann man sich backen, Toast und Bagels, und paar Bananen und Orangen. Als wir heute morgen kamen war alles belegt, es standen aber gerade welche auf die fertig waren. So mussten wir dann doch nicht warten. Erschreckend ist eigentlich, dass es nur Plastikgeschirr/Besteck gibt und wir sehr viel Müll mit dem Frühstück produzieren. Jetzt gehen wir ja noch hin, und benutzen unser Besteck bzw. unsere Becher doppelt. Es gibt viele Gäste die holen sich mit jedem Kaffee einen neuen Becher. Soviel zum Thema Plastikmüll Vermeidung... da sind die hier überall noch ganz weit entfernt von, da es hierfür alles Plastik Plastik Plastik gibt.

Eigentlich wollten wir heute zu Fuß in die Altstadt. Als wir endlich fertig waren um loszugehen fing es richtig heftig an zu regnen. Also haben wir kurzfristig beschlossen in ein Outlet zu fahren. Auf diese Idee kam natürlich alle deutschen Touristen. Wir haben ständig Leute Deutsch reden gehört. Einen ehemaligen Arbeitskollegen von mir haben wir auch dort getroffen. Ansonsten gab es T-Shirt Hosen und Schuhe.

Vorher waren wir aber trotzdem erst mal gucken, ob auch hier das Meer noch da ist...

Naples Beach

Naples Beach

Naples Pier

Naples Pier

Hier kann man in jeder Seitenstraße parken. Das System funktioniert so: man parkt sein Auto in einer Box (so einen eingezeichneten Parkplatz). Dieser hat eine Nummer, die muss man sich merken. Man geht zum Parkautomaten, dort muss man die Parkbox Nummer eingeben, die Zeit die man parken möchte und dann schmeißt man Geld ein. Eine Stunde kostet 2,50 $, ist in 25 Cent Stücken zu bezahlen. Man kann aber auch Zeit nachzahlen, wenn man doch länger bleiben möchte. Eigentlich ein ganz einfaches System.

Während unserem Bummel im Outlet ist es zum Glück ein wenig aufgerissen und es hat aufgehört zu regnen. Wir sind dann doch noch in die Stadt gefahren. Parken ist hier sogar überall kostenlos. Es gibt ein ziemlich großes Parkhaus direkt an der 5th Avenue mit einer Anzeige wie viele Parkplätze noch frei sind. Man kann aber auch überall an den Straßen parken. Wir sind die 5th Ave. bis zum Strand hoch gelaufen. Mittlerweile war der Strand auch gut belegt.

Wenn man hier die Straßen abläuft oder abfährt, kann man die tollen Häuser der Amerikaner bewundern. Hier in Naples scheint das Geld zu wohnen. Das sieht man auch an den zahlreichen Immobilienbüros, wenn man dort die Angebote für Wohnungen sieht. 4500 $ im Monat sind keine Ausnahme.

Aber Naples hat ein tolles Flair.

Wir sind noch mal zurück ins Hotel, haben die Einkäufe weggebracht, eine kleine Pause gemacht und sind dann zum Abendessen noch mal in die Stadt.

Auf dem Weg in die Stadt haben wir den dritten Halt am Strand für heute gemacht. Die Sonne war gerade untergegangen, wir konnten aber noch schöne Fotos in der Dämmerung schießen.

Zum Abendessen gab es italienisch. Direkt auf der 5th Avenue. Es gab einen Salat mit Ziegenkäse, dieser Salat war ein Traum. Jürgen hatte Lasagne, ich hatte Spaghetti Vongole.

Hier ist es wie auf dem Ocean Drive in Miami, hier flaniert am Abend alles was Rang und Namen hat oder auch eben nicht. Glaube auch jeder Tourist läuft am Abend einmal hier hoch und runter.

Übrigens war die Temperatur heute morgen tatsächlich nur 19 Grad. Im Laufe des Tages stieg sie auf 24 Grad, heute Abend waren es noch 23 Grad. Wir hoffen nun dass es morgen wieder schöneres Wetter gibt, zumindestens dass es trocken bleibt. Dann werden wir einen Strandtag einlegen.

Bis dahin euch allen ein schönes Wochenende.

Naples, 09.11.2019

© Dagmar Ludwig, 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Naples - im Regen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem wir letztes Jahr, aus gesundheitlichen Gründen, keine größere Reise machen konnten, haben wir uns dieses Jahr für eine Rundreise mit dem PKW durch Florida entschieden....
Details:
Aufbruch: 31.10.2019
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 18.11.2019
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Dagmar Ludwig berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.