Unterwegs vom Toten zum Roten Meer

Reisezeit: November - Oktober 2021  |  von Peter Belina

Wanderparadies Dana

Dana: Überraschungen hinter jeder Ecke

Als wir um die Ecke biegen, öffnet sich zu unseren Füßen ein fantastisches Panorama. Aber Stopp, erst einmal zwei Schritte zurück!

Als eine ordentliche Straße gebaut wurde, haben die Einwohner das alte Dorf Dana verlassen und sich ein paar Kilometer weiter im neuen Dorf niedergelassen. Das alte Dorf verfiel. Mit den Wandertouristen, die in diese Gegend kamen, hat sich das wieder geändert. Kleine Hotels eröffneten, Restaurants oder auch Treckingagenturen. Die Bevölkerung profitiert vom Naturreservat.

Wunderbares Wandergebiet durch eine Gegend mit überdimensionierten Bauklötzchen

Wunderbares Wandergebiet durch eine Gegend mit überdimensionierten Bauklötzchen

Das Dorf liegt oberhalb des Wadi Dana und von dort oben hat man einen wunderbaren Blick. Unser Guide erwartet uns bereits und führt uns durch Schluchten, klettert mit uns hoch auf Felsen.

Plötzlich kommt uns ein Esel im vollen Galopp entgegen, mit einem dearrangierten Geschirr. Kurz danach einige Hunde und schließlich einige Schafe und der Schäfer selbst. Der schnappt sich zwei der Hunde, als er von uns hört, dass der Esel ausgebucht ist. Die anderen Hunde bewachen derweil die Schafe, die tatsächlich stehen bleiben und sich keinen Meter weiter bewegen.

Nach der Wanderung wartet in einem der Häuser ein leckeres Mittagessen auf uns.

© Peter Belina, 2022
Du bist hier : Startseite Asien Jordanien Wanderparadies Dana
Die Reise
 
Worum geht's?:
Tolle Landschaften - Totes Meer, Rotes Meer und das Wadi Rum - und unglaubliche Baudenkmäler - Petra, Römerbauten, Moscheen, Kirchen und Schlösser - das und noch viel mehr ist Jordanien.
Details:
Aufbruch: 16.11.2021
Dauer: heute
Heimkehr: 30.10.2021
Reiseziele: Jordanien
Der Autor
 
Peter Belina berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors