Nepal-Reisebericht :geheimnisvolles Land am Himalaya

Kathmandu Valley

unterwegs im Tal

Wo heute Terrassenfelder, Tempel und Dörfer sich abwechseln, war in grauer Vorzeit nicht mehr als ein riesiger See. In einer von vielen Legenden spaltet Krishna einen Berg und das Wasser fließt ab. In Wahrheit war es aber wohl doch nur ein Erdbeben. Das Tal liegt auf 1300 m Höhe und ist von fast 3000 m hohen Bergen umrahmt. Im Tal wimmelt es nur so von Tempeln, Schreinen und Heiligtümern. Zu verdanken haben wir die etwa 7000 Gebäude einem Wettstreit der Malla Könige vom 15. bis 18. Jh. Frei nach dem Motto, wer hat die schönsten Tempel und Paläste.
Die nächsten zwei Tage sind der Erforschung des Kathmandu Tals gewidmet.

© Sabine Salzmann, 2015
Du bist hier : Startseite Asien Nepal Nepal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eigentlich stand Nepal nie ganz oben auf meiner Länderliste und war daher für dieses Jahr auch nicht geplant. Ein Angebot für eine einwöchige Schnuppertour hat mich neugierig gemacht. Aus der wurde leider nichts, aber da war es schon zu spät, denn ich hatte Feuer gefangen. Ob sich ein Trip nach Nepal auch lohnt, wenn man nicht am Trekking interessiert ist, könnt ihr hier nachlesen.
Details:
Aufbruch: 13.03.2015
Dauer: 15 Tage
Heimkehr: 27.03.2015
Reiseziele: Nepal
Der Autor
 
Sabine Salzmann berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.
Reiseberichte von Sabine sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Sabine über sich:
Die Kinder stehen endlich auf eigenen Füssen und ich kann mich wieder meiner Lieblingsbeschäftigung, dem Erforschen fremder (und heimischer) Kulturen widmen. Es gibt da noch ein paar weiße Flecken auf meiner persönlichen Landkarte, die es zu füllen gibt.