Historische Stätten in Libanon und im Königreich Jordanien

Libanon-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober / November 2019  |  von Thalia&Christine R

23.10.2019: Byblos - Sidon/Saida

Mein Kameramann geht in der Früh zum Hafen ....

Mein Kameramann geht in der Früh zum Hafen ....

...und beobachtet Schiffe....

...und beobachtet Schiffe....

...Schiffe...

...Schiffe...

...und Menschen...

...und Menschen...

...und Fischer...

...und Fischer...

...und Autos...

...und Autos...

.....der fährt noch!!!

.....der fährt noch!!!

Bringt den Angler und seine Beute noch heim...

Bringt den Angler und seine Beute noch heim...

Das Boot wird schon seit unserer Ankunft hier restauriert.

Das Boot wird schon seit unserer Ankunft hier restauriert.

Unser „Kellergewölbe“ im „Byblos fishermans“ Hotel

Unser „Kellergewölbe“ im „Byblos fishermans“ Hotel

Türen passend zum Shirt...

Türen passend zum Shirt...

Heute wollen wir endlich das Abenteuer „Public bus“ wagen, auch wenn man uns wieder erzählen will, dass die Busse nicht fahren.
Wir gehen hoch, wo die Meute sich schon wieder zur Revolution bereit macht und natürlich auch die Bushaltestelle blockiert.
Wir stellen uns unten hinter die Blockade an die kleine Nebenstraße und harren der Dinge die da kommen.
Tatsächlich stoppt ein Kleinbus um 11 Uhr.
Wir fragen den Fahrer, ob er nach Beirut fährt und er nickt.
5000 LL kostet die Tour pro Person

Also nix wie reingequetscht—-4 Plätze gibt es noch!

Also nix wie reingequetscht—-4 Plätze gibt es noch!

Das Abenteuer beginnt....der Fahrer fährt schnell und „umschifft“ geschickt alle Blockaden

Das Abenteuer beginnt....der Fahrer fährt schnell und „umschifft“ geschickt alle Blockaden

Hier ist wieder mächtig was los weil eine Tankstelle gebrannt hat

Hier ist wieder mächtig was los weil eine Tankstelle gebrannt hat

Viel Gewusel mit Militär - und wir müssen da durch!

Viel Gewusel mit Militär - und wir müssen da durch!

In Beirut müssen wir umsteigen und für 2000 LL p.P. Noch ein Stückchen Richtung Ortsausgang fahren

In Beirut müssen wir umsteigen und für 2000 LL p.P. Noch ein Stückchen Richtung Ortsausgang fahren

Hier sind wir nur zu Fünft im Bus—

Hier sind wir nur zu Fünft im Bus—

Der Junge hier raucht süßlich duftendes Zeug (Roter Libanese??) und ist sehr redselig mit magerem Englisch. Er erzählt, dass seine Frau Polin ist

Der Junge hier raucht süßlich duftendes Zeug (Roter Libanese??) und ist sehr redselig mit magerem Englisch. Er erzählt, dass seine Frau Polin ist

Die Fahrt dauert nur ein paar Minuten, dann sind wir an einer Sammelstelle. Jeder Fahrer ruft sein Ziel aus und schnell sitzen wir im nächsten Bus. Hier zahlen wir 3000LL für die 40km bis nach Sidon

Die Fahrt dauert nur ein paar Minuten, dann sind wir an einer Sammelstelle. Jeder Fahrer ruft sein Ziel aus und schnell sitzen wir im nächsten Bus. Hier zahlen wir 3000LL für die 40km bis nach Sidon

Der Bus ist nach wenigen Minuten voll und es kann losgehen

Der Bus ist nach wenigen Minuten voll und es kann losgehen

Die Straßenblockaden werden weniger und es steigen ab und an Leute aus und wieder dazu. Die Fahrt geht schnell. Schon nach 40 Minuten sind wir am Ziel.
Einige Taxifahrer empfangen uns und wittern Geschäfte. Aber keiner ist aufdringlich. Wir werden freundlich beäugt.
Wir gehen zu einem Handyladen der Internet hat und bitten um Zugang und ein Junge tippt uns das Passwort in meinHandy.
So kann ich schnell das „Yacoub Hotel“ buchen, welches nur 300m entfernt mitten im Souk liegen soll. Es hat eigentlich keine guten Bewertungen, aber es ist mit 65 Euro das günstigste im Zentrum.

Auf dem Weg zu unserem Hotel

Auf dem Weg zu unserem Hotel

Hier hat Spiderman wohl beim letzten Dreh seine Netze vergessen...

Hier hat Spiderman wohl beim letzten Dreh seine Netze vergessen...

Da ist es!

Da ist es!

Das Hotel wurde 1920 erbaut...

Das Hotel wurde 1920 erbaut...

,,,und den Charme dieser Zeit bewahrt...

,,,und den Charme dieser Zeit bewahrt...

Die Rezeption...

Die Rezeption...

.....und der Bereich gegenüber...

.....und der Bereich gegenüber...

So eine Art Bibliothek—-also mir gefällt es!! Auch das Zimmer ist in Ordnung.
Groß und sauber—lediglich der kleine Balkon bedrf mal den Einsatz des Besens, weil viel LAub herumliegt

So eine Art Bibliothek—-also mir gefällt es!! Auch das Zimmer ist in Ordnung.
Groß und sauber—lediglich der kleine Balkon bedrf mal den Einsatz des Besens, weil viel LAub herumliegt

Aber wir halten uns hier nicht lange auf, sondern wollen den ORt erkunden

—hier ist Markt

—hier ist Markt

Da macht sich zahlreiche „Kundschaft“ über die Körner her...

Da macht sich zahlreiche „Kundschaft“ über die Körner her...

Wieder die wilde Verlegung der Leitungen

Wieder die wilde Verlegung der Leitungen

Die Hafenstraße. Hinten eine große Moschee—und vorne viele Hafenrestaurants unter Zeltplanen....viel Leute sehen wir nicht.

Die Hafenstraße. Hinten eine große Moschee—und vorne viele Hafenrestaurants unter Zeltplanen....viel Leute sehen wir nicht.

Die Seefestung der Hafenstadt von Sidon. Sie wurde 1230 von Kreuzfahrern errichtet

Die Seefestung der Hafenstadt von Sidon. Sie wurde 1230 von Kreuzfahrern errichtet

Wir wagen uns in das Labyrinth der Gassen

Wir wagen uns in das Labyrinth der Gassen

Die reinsten Katakomben...

Die reinsten Katakomben...

Diese Katakomben sind unglaublich

Diese Katakomben sind unglaublich

Das reinste Labyrinth!

Das reinste Labyrinth!

Hier trinken wir erstmal ein libanesisches Käffchen und dürfen mit den einheimischen älteren Herren sitzen

Hier trinken wir erstmal ein libanesisches Käffchen und dürfen mit den einheimischen älteren Herren sitzen

Auch die Frauen rauchen hier Wasserpfeife

Auch die Frauen rauchen hier Wasserpfeife

Ein uriger Frisör...

Ein uriger Frisör...

E-Roller fahren lautlos durch die Gassen

E-Roller fahren lautlos durch die Gassen

In einem Imbiss werden wir von einem Jungen und seinem Bruder noch zum Kaffee eingeladen. Der Vater der beiden lebt wohl überwié�gend in Deutschland.
Sie kümmern sich um den Laden. Schule ist momentan nicht , wegen der Revolution!

Irgendwann finden wir den Rückweg

Irgendwann finden wir den Rückweg

Kleine Mädchen amüsieren sich mit Dirk

Kleine Mädchen amüsieren sich mit Dirk

Zum Schluß mußten wir ganz schön suchen um den Weg heraus wieder zu finden.
Einige Male standen wir vor Mauern, als wir dachten dass es hier raus ginge.
Dann wieder vor einer schmalen Steintreppe, die in eine Wohnung führt.
Allein hätte ich hier NIEMALS rausgefunden.

Gegenüber unseres Hotels sehen wir einen Hähnchengriller...

Gegenüber unseres Hotels sehen wir einen Hähnchengriller...

Gegrillte Hähnchen „to go“—wir nehmen uns eins mit!

Gegrillte Hähnchen „to go“—wir nehmen uns eins mit!

Du bist hier : Startseite Asien Libanon Libanon-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Da bietet sich ein Feiertag mit ein paar Brückentagen wieder für einen kleinen Ausflug in den mittleren Osten an. Die Flüge sind nicht so weit und sehr günstig und hier gibt es viele historische Stätten zu besichtigen.Das Land "Libanon" schreckt erstmal viele ab--aber bei näheren Recherchen erweist es sich als ein interessantes Land, welches gut zu bereisen ist. Von der Hauptstadt Beirut ist es nur ein Katzensprung zum Nachbarland Jordanien um die sagenumwobene Stadt Petra zu sehen.
Details:
Aufbruch: 18.10.2019
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 05.11.2019
Reiseziele: Libanon
Jordanien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/6):
Hanna 1573813660000
Liebe Chris­ti­ne,­
wie es der Zufall will, lese ich gerade die Au­to­biog­rap­hie von der Königin Noor von Jor­da­nien: "Im Geist der Vers­öhnung. Ein Leben zwischen zwei Wel­ten­"
Sie hat als A­meri­ka­nerin mit a­ra­bischen Wurzeln mit 26 Jahren König Hussein von Jor­da­nien ge­hei­ra­tet. Durch ihr Buch habe ich sehr viel über mehr die po­li­tische Si­tua­tion im a­ra­bischen Raum - spe­ziell der Pal­ästi­ners und Israel - vers­tan­den. Ich kann es dir zur "Nach­ve­rar­bei­tung" sehr ans Herz le­gen.­
Und danke euch, dass ich "dabei" sein durfte.
Martin 1572970167000
Liebe Chris­ti­ne,­

ich wollte jetzt mal - nach so vielen Jahren - schrei­ben, was für eine große Freude es ist, Dich als Autorin auf www.um­die­wel­t.de dabei zu haben! Danke, Chris­ti­ne!­!!

Lie­be Grüße,­
Dein Web­mas­ter
Hanna 1572539977000
Sehr ein­druck­svol­le Bilder von PETRA! Muss gleich mal etwas mehr über diesen Ort in Wi­ki­pe­dia lesen.