Die Molukken und .....

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Juli / August 2017  |  von Thalia&Christine R

17.07.2017: Ambon

Es hat die ganze Nacht durch geregnet--nein geschüttet--wie aus Eimern... Dann noch öfter die lauten Gebete über Lautsprecher und viele Mücken im Zimmer...
Ergebnis: wenig Schlaf und Unzufriedenheit...

Frühstück steht in Papierpäckchen bereit: Nasi Goreng, Nudeln und irgendwelche Crunchies, und ein gebratenes Ei. Obwohl es kalt ist, schmeckt es lecker!!

Frühstück steht in Papierpäckchen bereit: Nasi Goreng, Nudeln und irgendwelche Crunchies, und ein gebratenes Ei. Obwohl es kalt ist, schmeckt es lecker!!

...und immer die guten Bananen...

...und immer die guten Bananen...

Mama Bea setzt sich zu uns. Sie möchte so gern mit uns erzählen, und tut dies auch--aber wir verstehen nur etwa 10%
Es ist sehr anstrengend so eine Kommunikation

Es hört nicht auf zu regnen und Mama Bea hat nun fast einen Pool vor dem Haus

Es hört nicht auf zu regnen und Mama Bea hat nun fast einen Pool vor dem Haus

Kurzer Plausch mit der Freundin die grade vorbeispaziert

Kurzer Plausch mit der Freundin die grade vorbeispaziert

Der Blick vom oberen Stock unseres Hauses

Der Blick vom oberen Stock unseres Hauses

Sieht nicht so schön aus...

Sieht nicht so schön aus...

Hinten liegt das Boot der "Blue Rose Divers" -sieht nicht so vertrauenerweckend aus..

Hinten liegt das Boot der "Blue Rose Divers" -sieht nicht so vertrauenerweckend aus..

Die Boote sehen alle nicht sehr frisch und seetüchtig aus...

Die Boote sehen alle nicht sehr frisch und seetüchtig aus...

Wir sitzen im Zimmer und planen um. Dass der kleine Flieger zu den Bandas fliegt, bezweifeln wir.
Wir schauen nach Flügen die morgen gehen. So schnell wie möglich wollen weg von hier.
Sorong und noch mal Raja Ampat wäre gut. Wir finden auch gute Unterkünfte direkt auf Waisai.
Plan wird umgestrickt und mit Regenjacken gehts zum Airport.
An der Hauptstraße stoppt ein Pkw--er nimmt uns für 20.000 IDR mit zum Airport.
Wir gehen zu jedem der kleinen Flugschalter-alle Flüge für morgen nach Sorong sind ausgebucht!
Wir gehen ins Cafe und planen bei einem Mangojuice weiter: Variante 2 wäre ein Flug nach Manado, von dort könnten wir außer zu den "Bunaken" noch zu der kleinen Insel "Pulau Siau" und danach nach Ternate
Also, wieder zu den Schaltern, wieder alles abgeklappert und wieder Fehlanzeige. Im Internet gibt es noch einen günstigen Flug--ein Junge vom "Garudia-Schalter" bietet uns sogar an uns das Ticket auszudrucken wenn wir es online buchen.
Aber witzigerweise ändert sich der Preis sofort als wir es anklicken.
Wir checken auch die Flüge nach Ternate--auch Fehlanzeige.
Nach langem Ärgern buchen wir für übermorgen einen Flug nach Manado. Leider geht dieser auch erst nachmittags.
Jetzt basteln wir noch mal an unserem Plan und stornieren sicherheitshalber den Flug zu den Bandas. Toll, dass hier alles mit WhatsApp funktioniert.

Zurück fahren wir mit Ojeks für je 10.000 IDR.
Es regnet nicht mehr!!!!

Zum Abendessen holen wir uns vom Warung gegenüber Nasi Goreng Ayam

Zum Abendessen holen wir uns vom Warung gegenüber Nasi Goreng Ayam

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Versäumtes nachholen und neue Freunde wiedersehen...Nach meinem krassen Krankenhausaufenthalt auf Papua letztes Jahr, der mich um den Besuch der "Steinzeitmenschen" gebracht hat, wollen wir nun einen 2. Versuch starten. Vorher soll es aber zu den Molukkeninseln gehen. Wir hoffen, dass wir Kiky und Susi treffen und ich möchte das Krankenhaus noch einmal besuchen...
Details:
Aufbruch: 07.07.2017
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 06.08.2017
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors