Die Molukken und .....

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Juli / August 2017  |  von Thalia&Christine R

19.07.2017: Ambon-Manado

Heute nachmittag fliegen wir nach Manado...endlich weg hier..
4 Nächte waren wir hier-mehr oder weniger unfreiwillig...das ist mehr als genug...
Noch gestern haben wir unseren Plan wieder geändert.
Da wir keine Antwort von dem Resort auf "Pulau Siau" erhalten haben, haben wir uns erstmal auf "Bunaken" angemeldet.
Dort haben wir uns auch ein Resort ausgesucht, das "Panorama Dive Resort"--die Besitzerin-Esther- steht schon seit längerem mit Thalia in Kontakt und sie antwortet immer prompt.
So haben wir bei ihr einen Abholservice vom Airport bestellt um möglichst schnell auf der Insel zu sein. Den Luxus gönnen wir uns mal...

Es regnet wieder ohne Ende.....zu gern wüßten wir ob die kleine Maschine zu den Bandas gestartet ist...
Wir versuchen unsere weiteren Flüge online zu buchen, aber das klappt nicht.
Bis 12 Uhr hängen wir auf dem Zimmer, dann machen wir uns beim ersten Regenstop auf den Weg zum Airport.

Wir verabschieden uns von "Mama Bea" und sie fragt ob wir ein "Ojek" wollen. Klar, gern, denn es regnet immer noch.
Sie bleibt im Hauseingang stehen und brüllt jedem Mopedfahrer, der vorüberfährt "Ojek" zu. Klappt tatsächlich. Einer im braun-gestreiften Schlafanzug hält prompt und Thalia fährt schon mal los. Lustig--Männer sieht man hier im Gegensatz zu den Frauen seltener im Pyjama--aber ist ist ja auch erst 12.30 Uhr... Auch für mich hält kurz darauf einer. Mit unserem gesamten Gepäck sitzen wir auf dem Sozius. Mit gutem Willen geht alles...

Wir gehen nun erstmal zum Schalter von "Wingsair" und buchen unsere ganzen weiteren Flüge:
Manado nach Morotai
Morotai nach Ternate
Ternate nach Jakarta

Am letzten Tag in Jakarta hoffen wir Susi zu treffen.
Der Junge ist gut beschäftigt mit den vielen Flugtickets. Übrigens sind alle Flüge im Internet einpaar Euro günstiger als hier direkt am Schalter der Airline.

Der Junge hat gut zu tun mit uns...geht auch alles in indonesischen Tempo vonstatten...

Der Junge hat gut zu tun mit uns...geht auch alles in indonesischen Tempo vonstatten...

In der Halle treffen wir den jungen Mann von vorgestern wieder, der vom Garuda Schalter. Der kann deutsch sprechen. Wir kommen nicht umhin mit ihm zu plaudern, zu niedlich wie er strahlt und deutsch spricht.
Er erzählt, dass er deutsch spricht und schon 1 Monat in Aachen war, weil er ein Stipendium bekam. Jetzt möchte er als Reiseleiter arbeiten. Und er mag Deutschland...

Unser Flieger hat natürlich Verspätung. Überhaupt haben alle Flieger Verspätung, manche sogar mehrere Stunden und ein Flug nach Langgur wurde ganz gestrichen.
Thalia schreibt Esther noch mal eine kurze WhatsApp , dass der Flieger Verspätung hat.
Wir können beobachten dass Schirme verteilt werden, damit man trocken in den Flieger einsteigen kann.

Die Sicht kurz vor der Landung. Bestimmt ein Vulkan bei Manado

Die Sicht kurz vor der Landung. Bestimmt ein Vulkan bei Manado

Wir sind gelandet!!

Wir sind gelandet!!

Nachdem wir schnell unsere Rucksäcke bekommen haben, begeben wir uns nach draußen. Alle Taxifahrer, die auf uns einstürmen wehren wir ab--einer bleibt uns aber hartnäckig an der Seite.
Wir erklären, dass wir abgeholt werden.
Tjaaa....aber wo ist derjenige welcher...?? Kein Schild und keiner der uns bzgl Pickup anspricht. Dabei sind wir ja nicht zu übersehen als einzige Weiße...Der Taxifahrer bietet immer noch seine Dienste an--Thalia schreibt eine WhatApp an Esther...
Keine Reaktion. Wir sind eh schon eine Stunde später dran und nun warten wir schon so lange. Der Taxifahrer bietet an, bei Esther anzurufen.
Ohne Erfolg--die Nummer ist nicht erreichbar. Er versucht es mehrmals...
Inzwischen ist eine Stunde vergangen und wir nehmen nun das Angebot des Taxifahrers an zum Hafen zu fahren.
Auf der Fahrt klingelt sein Handy. Es ist Esther: ganz aufgeregt...wir hätten doch storniert? Ihr Mann Sven übernimmt--er ist Deutscher--und dann erklärt sich die Sache: eine Christine hat bei ihm per mail storniert und er dachte, wir wären das.
Wir verabreden, dass wir im "Hotel Celebes" übernachten und morgen früh um 10 Uhr werden wir abgeholt. Da dann noch 2 weitere Touris mitfahren reduziert sich die Bootsfahrt etwas.
Thalia kann dann noch nachmittags tauchen.

Das "Celebes" Hotel wurde uns auch von einem netten Blog-Leser empfohlen. Daher konnte ich mich auch spontan darauf einlassen.
Danke, an dieser Stelle an Herrn Rappange für diesen Tip!

Das Hotel entpuppt sich als praktisches Durchgangshotel für Backpacker zu günstigen Preisen. Für 260.000 IDR (17 Euro) bekommen wir ein einfaches Zimmer mit AC und warmen Wasser und Frühstück.

So ein Gericht mit Makrele kostet 2 Euro

So ein Gericht mit Makrele kostet 2 Euro

Dasselbe mit Tilapia, der etwas fleischiger ist: 2,30 Euro

Dasselbe mit Tilapia, der etwas fleischiger ist: 2,30 Euro

Bier ist teuer, einhalber Liter Bintang kostet 2,50 Euro-dieses Guinness 
3 Euro

Bier ist teuer, einhalber Liter Bintang kostet 2,50 Euro-dieses Guinness
3 Euro

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Versäumtes nachholen und neue Freunde wiedersehen...Nach meinem krassen Krankenhausaufenthalt auf Papua letztes Jahr, der mich um den Besuch der "Steinzeitmenschen" gebracht hat, wollen wir nun einen 2. Versuch starten. Vorher soll es aber zu den Molukkeninseln gehen. Wir hoffen, dass wir Kiky und Susi treffen und ich möchte das Krankenhaus noch einmal besuchen...
Details:
Aufbruch: 07.07.2017
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 06.08.2017
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors