Die Molukken und .....

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: Juli / August 2017  |  von Thalia&Christine R

31.07.2017: Tobelo

Wie schnell so ein Tag mit "Nichtstun" vergeht...
Spät aufgestanden, denn in der Nacht war laute Musik u hören, irgendwo wurde gefeiert.
Ich habe bis 4 Uhr gelesen, da an Schlaf nicht zu denken war.
Es gab leckeres Frühstück: Toast mit Tomaten und Spiegelei. Dazu frischen Papayasaft.
Lutz fährt zur Apotheke zum einkaufen und bekommt von uns eine lange Liste mit.
Wir decken uns mit allem Fehlenden ein.

Wieder verbringen wir viel Zeit mit Gesprächen mit Lutz. Wir erfahren unglaublich viel über das Leben hier. Natürlich unterstützt er mit seiner Rente einen großen Teil der Familie von Ona. Aber wie wir sehen, erledigt Ona auch den größten Teil der Arbeit hier und die Faulenzer in ihrer -Familie werden auch mal tüchtig zusammengestaucht. Das hören wir am Telefon, als sie mit einem Bruder telefoniert, der von den beiden die Schule finanziert bekommt. Lutz übersetzt uns das...

Nachmittags gibt es ein so heftiges Gewitter, dass mir bei manchem Donnerschlag fast die Teetasse aus der Hand fiel.
Gegen Abend orderten wir uns eine Massage.

Vor dem Dinner gönnen wir uns noch eine Massage—gibt es hier für sage und schreibe 50.000 IDR.
Abends sind wir zu Fünft: eine Frau die ein Guesthouse in Ternate hat, ist mit 2 Mädels, die ihre Gäste sind, angereist.

Sehr spät noch kommt Alex mit einer Flasche Palmwein und Gitarre vorbei.
Leider sind die Hausherren schon zu Bett. Wir plaudern etwas über unsere restlichen Urlaubstage, aber wir sind müde. Außerdem haben Thalia und ich plötzlich ganz entzündete Augen, das könnten noch Nachwirkungen von der Vulkanasche sein.

Nachdem sich Alex verabschiedet hat, finden wir tatsächlich 3 Spinnen in unserem Badezimmer. Alle etwa 8cm im Durchmesser—
Thalia läuft noch mal und sucht Hilfe—aber alle schlafen schon. Sie findet die Frau, die mit den 2 Mädels hier wohnt. Sie will helfen und hat eine Gummiflitsche dabei. Aber auch sie ekelt sich.
Am Ende läuft eine Spinne nach oben durch das offene Bad wieder raus und die anderen werden nach einigem Hin-und Her zermatscht.
Gestern war schon eine im Bad—die hat Thalia entdeckt und Lutz mußte sie entfernen. Die war doppelt so groß—mindestens 15cm. Lutz erklärt, dass es sich um Jagdspinnen handelt. Diese bauen kein Netz, sie jagen ihre Beute direkt. Sogar Geckos verspeisen sie..

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Versäumtes nachholen und neue Freunde wiedersehen...Nach meinem krassen Krankenhausaufenthalt auf Papua letztes Jahr, der mich um den Besuch der "Steinzeitmenschen" gebracht hat, wollen wir nun einen 2. Versuch starten. Vorher soll es aber zu den Molukkeninseln gehen. Wir hoffen, dass wir Kiky und Susi treffen und ich möchte das Krankenhaus noch einmal besuchen...
Details:
Aufbruch: 07.07.2017
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 06.08.2017
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors