Thailand Sommer 2019

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni / Juli 2019  |  von Rachel Walther-Gut

Der Süden: Khao Sok

Ranong ist sehr thailändisch, deshalb war es mit dem europäischen Frühstück (Wir lieben die thailändische Küche, aber nicht am Morgen...) eher etwas schwierig. Doch das gewöhnungsbedürftige süsse Gebäck und der thaiändische Schwarztee hielt unsere Geschmacksnerven flexibel....
Die Fahrt durch die schöne Landschaft Südthailands entschädigte uns um ein Mehrfaches. Üppiger, dichter Wald, Palmen, Wasserläufe und kurz vor dem Khao Sok NP der Blick auf das unter uns liegende Tal mit den fast senkrecht aufragenden, dicht bewaldeten Limestone-Felsen und Wald, so weit das Auge reicht (Grosser Wow-Effekt bei meinen Eltern!).

Wir bezogen zwei Dreierzimmer in einem kleineren Resort mitten im kleinen Dorf Khlong Sok, das das Tor zum Nationalpark bildet. Es ist ein sehr angenehmer Ort mit zahlreichen kleinen Thai- und auch Pizzarestaurants, ein paar wenige Bars (ohne „Rotlicht-Touch“), Shops und einfacheren Gästehäusern, Resorts und Hotels, etliche mit Pool. Da Khlong Sok an einer Sackgasse liegt, kam der Verkehr am Abend fast zum Erliegen, daher wurde es ruhig, und man konnte gemütlich der Strasse entlang schlendern. Die Nachtgeräusche waren deutlich hörbar - ein wunderbarer, ruhiger Ort ohne Schnickschnack. Einzig die Klimaanlage im Zimmer war ein Störfaktor, aber einer, den man bei der düppigen Hitze gerne in Kauf nimmt...

Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir - drei Generationen (wie im 2014) - reisen 30 Tage durch Thailand. Bangkok, der Norden, der Süden. Bekanntes, Neues, Touristenattraktionen, Ursprüngliches, Land- und Stadtleben. Entdecken, geniessen, essen und trinken, sich wundern, erstaunt und verzaubert sein. Viele Kilomenter mit dem Mietauto, dem Zug und dem Boot. Seid herzlich eingeladen, an unserer Reise teilzunehmen:-).
Details:
Aufbruch: 23.06.2019
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 24.07.2019
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Rachel Walther-Gut berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors