Rundreise in Florida

USA-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober / November 2019  |  von Dagmar Ludwig

Seaworld Orlando

Nach einer recht schlaflosen Nacht natürlich heute morgen nochmal in einen komatösen Schlaf gefallen und erst gegen 8.30 Uhr wach geworden.

Wir haben hier in der Anlage gefrühstückt. Es gibt ein Buffet, aber halt mit ca. 12€ ziemlich teuer. Mal sehen, ob wir morgen früh woanders hin gehen.

Wir haben uns beim Veranstaltungsschalter im Hotel 2x 3Tageskarten für den I-Trolley gekauft. Der I-Trolley ist eigentlich ein Bus, der aber innen eher einem alten Bahnwaggon gleicht.

Dieser Bus fährt ähnlich einem Hop on - Hop off Bus die International Road rauf und runter mit der roten Linie. Die zweite Linie, die grüne, fährt eine leicht abgewandelte Parallelstrecke. Von unserem Hotel bis zum Seaworld sind es 18 Stationen. Eine einfache Fahrt kostet 2$, ein Tagesticket 5$ und ein 3Tagesticket 7$/Person.

Wir haben ca. 20 Minuten auf den Trolley gewartet und sind am Seaworld ausgestiegen.

Hier habe ich (Dagmar) heute morgen einen Glückspenny gefunden, da kann ja nichts mehr schief gehen

Hier habe ich (Dagmar) heute morgen einen Glückspenny gefunden, da kann ja nichts mehr schief gehen

Die Eintrittskarte haben wir bereits in Deutschland online gebucht und gedruckt. Es war auch noch nicht viel los, ich hatte es mir voller vorgestellt, auch den ganzen Tag über wurde es nicht so richtig voll. Es war immer angenehm zu laufen und zu gucken.

Als erstes kommt man an den Flamingos vorbei.

Schon faszinierend, wie die auf einem Bein stehen und schlafen

Schon faszinierend, wie die auf einem Bein stehen und schlafen

Wir haben uns treiben lassen und zeigen euch einfach paar Bilder:

Bei den Shows haben wir uns nur die Killerwal Show und auch die Delfinshow angesehen. Bei der Delfinshow war schon richtig Stimmung, da hatte auch jeder Delfin seinen eigenen Trainer.

Wir waren auch bei den Pinguinen. Verständlicherweise war es dort eiskalt. Dort haben wir schnell ein paar Fotos gemacht und sind wieder raus, da wir uns keine Erkältung einfangen wollen.

Zwischendurch haben wir uns auch mal hingesetzt und was getrunken. Die Preise sind echt übertrieben. Ich frage mich, ob die Amis so viel Geld verdienen. Vor uns bei der Show wurde Popcorn gekauft, die Tüte für 5 $ 75. Scheinbar waren das nicht die richtigen Popcorn, da wurde danach noch eine andere Tüte für 8 $ gekauft. Ob es Zuckerwatte ist, ob es Spielzeug ist, die Amis kaufen einfach alles, scheinbar auch zu jedem Preis.

Bei den Seehunden sind wir dann auch noch vorbei. Dort kann man sich kleine Fische zum Füttern kaufen, was die Amis natürlich auch machen...

Es gibt ja mittlerweile auch einen Bereich, der der Sesamstraße gewidmet ist. Dort gab es wohl heute auch eine Parade, aber wir haben uns die nicht angesehen, da zu viele Menschen mit kleinen Kindern im Park waren
Die Straße an sich ist aber sehr witzig aufgemacht und erinnert an alte Zeiten.

Heute morgen war es übrigens bewölkt. Im Laufe des Vormittags ist dann doch die Sonne rausgekommen, hat sich aber auch am frühen Nachmittag wieder verdrückt. Somit war der Tag im SeaWorld Park sehr angenehm, da es nicht so heiß und drückend wie gestern war.

Wir sind am späten Nachmittag zurück zur I-Trolley Station gelaufen und von dort wieder Richtung Hotel gefahren. Allerdings nicht die komplette Strecke, wir sind vorher ausgestiegen und noch ein ganzes Stück die Straße hoch gelaufen (von Hausnr. 9000 bis 7600).

Hier findet man neben sehr vielen Restaurants und Souvenirshops auch noch einige Plätze , um sich die Zeit zu vertreiben. Es gibt das Ripley Museum, das Titanic Museum, Wonderworks, Minigolf usw.

Wir haben dann beschlossen, in einem Restaurant direkt neben unserem Hotel zu Abend essen. Wir waren kurz auf dem Zimmer, und sind auch gleich wieder los, da wir jetzt doch etwas hungrig waren.

Da wir für morgen noch keinen richtigen Plan hatten, außer das Auto abzuholen, haben wir uns erst einmal Gedanken gemacht wie wir den morgigen Tag verbringen möchten. Der Plan ist nun, morgen früh das Auto abzuholen, am Hotel zu parken und mit dem I-Trolley zum Universal Park zu fahren. (so sparen wir uns die teuren Parkgebühren).

Was uns jetzt in den ersten beiden Tagen extrem aufgefallen ist, ist daß die Amis sehr sehr freundlich sind. Kommt man in einen Laden wird man sofort angesprochen, man wird freundlich bedient und auch im Restaurant immer wieder gefragt ob alles in Ordnung ist, aber nicht in einer aufdringlichen Art. Das fällt doch sehr positiv auf.

Harte Strafe für Trinken von Alkohol in diesem Bereich.

Harte Strafe für Trinken von Alkohol in diesem Bereich.

Orlando, 01.11.2019

© Dagmar Ludwig, 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem wir letztes Jahr, aus gesundheitlichen Gründen, keine größere Reise machen konnten, haben wir uns dieses Jahr für eine Rundreise mit dem PKW durch Florida entschieden....
Details:
Aufbruch: 31.10.2019
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 18.11.2019
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Live-Reisebericht:
Dagmar schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Dagmar Ludwig berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/10):
Eva 1573407854000
Oh wie Toll, habe mich erst heute rein ge­lesen. Schön do­ku­men­tiert wie wir es gewohnt sind. Grüße aus Wirges und wei­ter­hin eine tolle Zeit.
Antwort des Autors: Vielen Dank, Eva.

Liebe Grüße aus dem schönen Florida.
Karinl 1573286036000
Liebe Grüße aus Sel­ters. Wir hoffen euch geht es gut­.Hier ist alles OK­.Macht weiter so. Immer schön schrei­ben.­Bis bald
Antwort des Autors: Danke. Hier ist auch alles gut
Lieblingspatenkind 1572957943000
Sehr inte­res­sant möchte man direkt selber hin. Hihi Hoffe ihr habt noch einen schönen Urlaub und wünsche euch ganz viel Spaß!
Antwort des Autors: Vielen Dank mein LieblingsPatenkind.