Ein Sommer in dem Land, welches es schaffte Europa lahm zu legen

Island-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai - September 2010  |  von Melanie Kasüske

Inspired by Iceland free concert in Reykjavik

Die groesste Islaendische Kampage fuer das Land nennt sich "Inspired by Iceland" und das groesste "Werbevideo" findet ihr hier:
Inspired by Iceland Video

Genau diese Kampage hatte sich etwas ganz besonderes ausgedacht. Ein Konzert mit islaendischen und internationalen Kuenstlern. Vollkommen unsonst.
Zuerst sollte es im Sueden Islands stattfinden wurde dann jedoch des Wetters wegen auf Reykjavik kurzfristig verschoben.
Da ich kein Auto besitze wollte ich urspruenglich per Anhalter fahren, aber ueber facebook hatte mich ein Maedel aus Selfoss angeschrieben dass sie hinfahren wuerde und dafuer noch Plaetze frei hat.
Somit holte mich eine typische Islaenderin (blond, blauaeugig) namens Telma hier ab. Sie war ein nettes Maedel und auf dem Weg nach Reykjavik holten wir noch 2 Freunde von ihr ab.

Die ersten 2 Bands verpassten wir leider und danach standen wir hinter hunderten von Regenschirmen und somit sah ich von der Buehne nicht wirklich viel.
Nach Dikta (die ich unheimlich gerne live gesehen haette) erkaempften wir uns dann einen Weg weiter nach vorne und standen dann ca. 5 Reihe, gerade rechtzeitig fuer Damien Rice. Ich hoere unglaublich gerne Damien Rice zum enstapnnen und es war echt super ihn mal live zu sehen.
Lay Low war danach auch super und dann kam Glen Hansard. Ich kenne nur ein Lied von ihm aber er war auch wirklich gut live.

Am schluss kam Damien Rice nochmal mit auf die Buehne und einige von diversen Gruppen des Abends und sagen ein Kinderschlaflied auf islaendisch worueber sich natuerlich alles Islaender super freuten

Die letzten 2 Bands verpassten wir leider auch da Telma nach Hause wollte.

Meine Hoehepunkte des Abends waren definitiv: Damien Rice, Glen Hansard, Mammut, Seabear, Dikta und Lay Low.
Wer sich mal anhoeren und ansehen will von wem ich da spreche (und vielleicht entdeckt ihr mich ja auch im Publikum... bin oft genug drauf) kann folgenden Link anklicken:
Inspired by Iceland Music

Mammut (ich brauch ne CD von denen)

Mammut (ich brauch ne CD von denen)

Seabear (erinnern mich ein wenig an Coldplay)

Seabear (erinnern mich ein wenig an Coldplay)

Damien Rice

Damien Rice

Lay Low

Lay Low

hinter mir

hinter mir

Glen Hansard

Glen Hansard

© Melanie Kasüske, 2010
Du bist hier : Startseite Europa Island Island-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem ich meine Zukunft als Hundeschlittenguide in Finland gefunden habe brauchte ich natuerlich noch einen Sommerjob. Mal schauen wie es mir da in Island gefallen wird in einem kleinen Guesthouse im Suedosten des Landes.
Details:
Aufbruch: 18.05.2010
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 21.09.2010
Reiseziele: Island
Dänemark
Der Autor
 
Melanie Kasüske berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors