Mein größter Traum wird wahr!

Reisezeit: Juli / August 2001  |  von Ulrike Riebl

Australien hat mich immer schon fasziniert, und als mein Onkel mit fragte ob ich mit ihm, seiner Freundin und meiner Kusine einen Urlaub dort verbringen möchte bin ich ihm erst mal um den Hals gefallen *;o)

Bei der Planung sah's dann schon anders aus, leider hatte ich nicht viel mitzureden, aber ich freute mich trotzdem!

Sydney - wir kommen!

Schon vor dem Flug war ich dermaßen nervös, ich hab mich so auf mein Traumland gefreut...bei der Planung hatte ich leider nicht viel mitzureden, da ich ja "nur mitgenommen" wurde und damals auch grad mal 17 war *;o)

Das erste Ziel sollte Sydney sein. Wir flogen über Kuala Lumpur, wo wir einen kurzen Aufenthalt hatten. Am Flughafen in Sydney gab es die strengsten Sicherheitsmaßnahmen die ich je gesehen hatte: wir mussten sogar die Schuhe ausziehen, welche dann gewaschen und desinfiziert wurden! (so einfach kommt man zu gewaschenen Schuhen *;o))

Wir waren in einem recht netten Hotel untergebracht (leider weiß ich den Namen nicht mehr), ohne viel Service und drumherum. Da wir nur einige Tage in Sydney hatten beschränkten wir uns auf die "Haupt-Sehenswürdigkeiten": Hyde Park, Opera House, Harbour Bridge, Aquarium, Chinese Garden, ChinaTown, Sydney Tower, Botanic Garden, The Rocks (= die schöne Altstadt)...

Durch den Hyde Park sind wir öfter flaniert, da wir die meisten Wege zu Fuß zurückgelegt haben. Er ist sehr schön angelegt, mit großen Bäumen, einem schönen Springbrunnen und viel grün. Auch der öffentliche Botanische Garten hat mir sehr gut gefallen, am besten war das Schild: "Please walk on the grass" *;o) Sowas gibts auch nur in Australien! Sehr viele Tiere, vor allem Vögel, sieht man in Sydney, das hat mir schon sehr gefallen mal andere Tiere als Tauben in der Stadt zu sehen.

Die Regenbogenschlange im Hyde Park (Erklärung siehe Devils Marbles)

Die Regenbogenschlange im Hyde Park (Erklärung siehe Devils Marbles)

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Hyde Park (wenig los hm?!)

Hyde Park (wenig los hm?!)

Botanischer Garten

Botanischer Garten

Der Tower war wenig aufregend, wie jeder hohe Turm halt, mit toller Aussicht auf Sydney, wo sich aber alle Touristen vor den Scheiben drängen...also für einmal anschauen ok, aber meins ist es nicht...(www.sydney-tower-restaurant.com)

AMP Tower - da waren wir oben!

AMP Tower - da waren wir oben!

Sonnenuntergang vom AMP Tower

Sonnenuntergang vom AMP Tower

Opera House und Harbour Bridge...was soll man sagen, ich war einfach beeindruckt! Es war wie im Film, ich stand da davor und konnte es gar nicht fassen: ich war da! Da gibts einen Punkt, den Mrs. Macquarie's Point, von dem aus man diese typischen Fotos mit der Oper und der Harbour Bridge im Hintergrund machen kann, den würd ich auf jeden Fall empfehlen! Ich hab so ein schönes Foto geschossen, das hängt jetzt ganz groß bei mir daheim!
Der Hafen generell ist einen Besuch wert, ich war total überrascht mitten im August einen künstlichen Eislaufplatz vorzufinden, aber stimmt, es ist ja Winter in Australien.

Typisches Foto - hat eh ein jeder! *;o)

Typisches Foto - hat eh ein jeder! *;o)

Harbour Bridge

Harbour Bridge

Man beachte das Piratenboot im Vordergrund

Man beachte das Piratenboot im Vordergrund

Skyline von Sydney

Skyline von Sydney

Der Eislaufplatz im August...

Der Eislaufplatz im August...

Das Aquarium war für mich (wie immer *;o)) am schönsten. Es gab dort echt alles, man konnte Korallen, Seeigel und Seesterne anfassen, Haie, Rochen, Seelöwen...alles war da! Man geht durch so eine Röhre unterm Aquarium und sieht die Tiere auch von oben. Das war damals das erste Mal, dass ich so eine Aquarium sah, deswegen war ich natürlich besonders beeindruckt. (www.sydneyaquarium.com.au)

China Town mit dem Chinesischen Garten war auch ein Höhepunkt. Ich interessiere mich nicht so brennend für China, aber das war schon toll! Überall Gold, Drachen, schöne Blumen...der Garten wurde nach strengen chinesischen Regeln angelegt und ich finde er wirkt einfach nur beruhigend! Es ist so angenehm dort, wie eine Oase mitten in der Stadt! Man kann sogar Chinesische Kleider anziehen und sich fotografieren lassen (kostet extra), das haben wir aber gelassen. *;o)

China Town

China Town

Was mich noch interessiert hätte wäre ein Bridge Climb gewesen. Auf dem Weg zu den Rocks, der imposanten Altstadt, kamen wir genau bei diesem Aufstiegspunkt vorbei und das hätte mich schon gereizt...immer höher hinaufklettern, aber leider hatte meine "Reisegruppe" etwas dagegen und so haben wir das gelassen...aber das war ja sicher nicht mein letztes Mal Australien *;o) (www.bridgeclimb.com)

Einen kleinen Ausflug haben wir noch gemacht, mit Bahn und Bus zum "Featherdale Wildlife Park". Dort war echt das beste bis zu diesem Zeitpunkt: freilaufende kleine Känguruhs, Koalas streicheln und Foto machen (allerdings gegen eine geringe Gebühr, aber das wars uns wert!), Baby-Dingos, Krokodile...sogar ein Baby-Känguruh, welches von der Mutter verstoßen wurde haben wir gesehen, als es von einer Pflegerin gefüttert wurde http://www.featherdale.com.au/

Ich mit einem Känguruh

Ich mit einem Känguruh

Ich mit einem Koala!! (Aber der Eukalyptus interessiert ihn mehr glaub ich! *;o)

Ich mit einem Koala!! (Aber der Eukalyptus interessiert ihn mehr glaub ich! *;o)

Meine Kusine mit Känguruh (Baby an Bord!!! *;o))

Meine Kusine mit Känguruh (Baby an Bord!!! *;o))

Onkels Freundin mit einem Kookaburra

Onkels Freundin mit einem Kookaburra

So ein paar Tage vergehen enorm schnell, kaum waren wir da, flogen wir auch schon wieder weiter...nach Darwin!

© Ulrike Riebl, 2006
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien: Sydney - wir kommen!
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 15.07.2001
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 04.08.2001
Reiseziele: Australien
Der Autor
 
Ulrike Riebl berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors