"Immer der Sonne nach": Amerika, Ozeanien, Asien

Reisezeit: Mai 2006 - Mai 2007  |  von Falk Werner

USA - Teil 1: USA - New York

*singen* Jetzt gehts los, jetzt gehts los *singen Ende*

29.5.2006: Heute ist Montag, der 29.05.2006. Morgen ist unser Tag der Abreise. Die Sachen sind soweit gepackt, das Tonaufnahmegerät lädt noch nach, die Kamera wird poliert und das Handy muss etwas wetterfest gemacht werden, aber: WIR SIND BEREIT!!! Damit sagen wir "Tschüß Deutschland" und "Hallo, liebe Welt - wir kommen - jetzt gehts los!" Auf Wiedersehen Europa - wir sehen uns in 365 Tagen wieder.

31.5.2006: Wir sind gut angekommen. Kein Flieger der uns nicht an Bord lassen wollte, kein US-Zoll der uns wieder weggeschickt hat und keine Subway die irgendwo stehen blieb - wir sind in NYC angekommen und werden uns die kommenden Tage erst einmal einleben. Der Flug nach Amerika war recht anstrengend aber schon heute Mittag (bei uns ist es immerhin 6 Stunden früher als bei Euch) hat man sich an die Zeitumstellung einigermaßen gewöhnt. Jetzt warten etliche Sehenswürdigkeiten auf uns. Heute dürfen wir uns fühlen wie die typischen Touristen. Vor fünf Minuten waren wir auf dem Empire State Building - ein Muss für jeden NYC-Reisenden. Besonders faszinierend ist der Central Park von oben, weil er wie eine grüne Oase direkt in der Betonwüste liegt. Im Moment hat es uns in die Bibliothek von NYC getrieben, weil wir hier kostenlos ins Netz kommen...

Der Battery Park: Auch die Freiheitsstatue braucht eine Pause

Der Battery Park: Auch die Freiheitsstatue braucht eine Pause

On the road - Von New York nach Buffalo

03.6.2006: New York haben wir in zwei Tagen abgeklappert. Schöne Stadt - aber nochmal muss nicht sein. Besonders die empfohlenen Shopping-Touren zu Weihnachten können wir nicht verstehen. Shops sind teuer und haben wenig Spektakuläres. Dann doch lieber London! Apropos kaufen: Die Sache mit dem Auto... Der Chief Officer in der Zulassungstelle hat uns gesagt, es ist einfacher in den USA eine Waffe als ein Auto zu bekommen. Mist! Sind jetzt kurzfristig auf Mietwagen umgestiegen. Haben erst einmal, um von New York nach Buffalo zu kommen, einen coolen Cruiser. Fetter Ford Taurus mit Automatik und Tempomat. Gruselig, wenn das Auto fast alles selbst macht. Nur noch lenken muss der arme Falk. Jetzt stehen wir gerade in einer typischen amerikanischen Kleinstadt. Haben kurz wieder ein bisschen chinesisches Essen reingepfeffert. Jetzt geht es gleich weiter nach Buffalo. Dort holen wir dann den zweiten Mietwagen für die Tour durch Kanada. Wetterbericht on 92,5 KJB West: Regen, Regen und noch mehr Regen. Aber schön warm ist es. In New York hatten wir fast nur Sonnenschein. Nur gestern Abend mussten wir Schutz unter einer Bushaltestelle suchen - vor dem schlimmsten Gewitter der 70er, 80er und dem Besten von heute. Müssen weiter... PS. Dicke Küsschen an unsere Families!...

Falk im Mietwagen: Ein Auto kaufen geht in den USA nicht!

Falk im Mietwagen: Ein Auto kaufen geht in den USA nicht!

© Falk Werner, 2007
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA - New York
Die Reise
 
Worum geht's?:
In 365 Tagen um den Globus 2006: Kanada, USA, Mexiko, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Bolivien, Chile, Argentinien 2007: Neuseeland, Australien, Indonesien, Singapur, Malaysia, Thailand Seid dabei, wenn Jenni und Falk in Kanada mit Killerwalen schwimmen wollen, in Guatemala mit Mayas leben und in Neuseeland die Delphine um sie herumspringen
Details:
Aufbruch: 30.05.2006
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 30.05.2007
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Kanada
Mexiko
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Bolivien
Chile
Argentinien
Neuseeland
Der Autor
 
Falk Werner berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors