Na nga def? - 4 Monate Senegal

Reisezeit: September 2008 - Januar 2009  |  von Yvonne Ndiaye

Dakar: Die Ankunft

Der Flug war recht angenehm und ohne groessere Verspaetungen abgelaufen. Nun wandelten wir etwas muede und gleichzeitig aufgeregt durch den Flughafen in Dakar und versuchten uns zu orientieren.
Amadou Dion (wie "John" ausgesprochen), ein Mitarbeiter unserer Kontakt NGO vor Ort, hatte uns versichert uns vom Flughafen auzuhohlen, aber die Empfangshalle, wo wir ihn vermuteten, suchten wir vergeblich.
Draussen sprach uns dann ein junger Mann an und fragte ob wir abgehohlt werden und sagte dann, dass jemand auf uns warten wuerde. Nicht so ganz im Klaren darueber wen wir da gerade vor uns hatten, folgten wir ihm zum Ausgang des Flughafengelaendes, wo wir auch schon Amadou mit einem Schild in der Hand endeckten.
Der junge Mann begleitete uns noch zum Parkplatz und liess es sich nicht nehmen uns um ein Trinkgeld zu bitten. Er wedelte mit einem 10 Euro Schein rum und meinte: "Nur so 10 Euro, das ist schon ok!" Wenn man bedenkt, wie viel man in diesem Land arbeiten muss um 10 Euro zu verdiehnen, wird einem klar, dass er wohl hoffte an zwei reiche unwissende Touristen geraten zu sein. Wir gaben ihm dann einen Euro und fanden das fuer seine kleine Hilfe immer noch relativ viel.
Nachdem Amadou bestimmt 5 Minuten lang geberaucht hatte um die Fahrertuer aufzuschliessen, ging es nun Richtung Parcelles Assinies, wo unsere Wohnung schon auf uns wartete.
Das Auto war, wie 90 prozent aller Autos hier, ziehmlich klapprig und schlackerte beim Anfahren mit dem "Hinterteil" hin und her.
In Parcelles angekommen, mussten wir uns nun auf die Suche nach unserer Wohnung begeben, da Amadou nicht genau wusste, wo sie ist und Abdou, der die Wohnung organisiert hatte, ueber Handy nicht zu erreichen war.
Mittlerweile war es nach 2 Uhr Nachts und dafuer noch ungewoehnlich viele Leute auf den Stassen. Gegen 3 hatten wir dann endlich Abdou gefunden, der uns zu unserer Wohnung fuehrte.

*Yvonne*

© Yvonne Ndiaye, 2008
Du bist hier : Startseite Afrika Senegal Die Ankunft
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dieser Bericht beschreibt unseren Aufenthalt im Senegal, der aus 3 Monaten Projektarbeit in Dakar und einem Monat Reisen besteht. Hiermit moechten wir vor allem unsere Freunde und Familien auf dem Laufenden halten, aber auch allen anderen Senegal interessierten vesuchen das Land ein kleines bisschen naeher zu bringen. Viel Spass beim Lesen!
Details:
Aufbruch: 25.09.2008
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 24.01.2009
Reiseziele: Senegal
Der Autor
 
Yvonne Ndiaye berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.