Sahara 2010 - Eine Woche durch die Wüste

Reisezeit: April 2010  |  von Sandra Sowa

Doux und das Camp

Nach unserer Ankunft in Djerba wurden wir am Flughafen von zwei Jeeps abgeholt, das Gepäck wurde aufs Dach geschnallt und mit einigen Zwischenstops ging es es nach Doux, einer Stadt in der tunesischen Wüste. Wir hatten hier einige Stunden Zeit, Einkäufe zu tätigen und die Stadt zu genießen. Doux besitzt einen großen zentralen Platz, gesäumt von Geschäften und Cafés. Es war einfach wunderbar und die Atmosphäre war einfach toll. Es lag die Aufbruchsstimmung der Reisenden (viele auch mit dem Motorrad oder Auto) in der Luft, dazu die angenehmen Temparaturen, die unbekannten Gerüche und Farben der Geschäfte und Waren und die Vorfreude auf die Wüste. Ein rundum gelungener Nachmittag.

Gegen Abend bestiegen wir wieder unsere Jeeps und über eine Sandpiste ging es einige Kilometer in die Sahara zu unserem Camp, wo uns unsere Führer, fünf Beduinen, bereits erwarteten. Ein Zelt war aufgebaut, ein Feuerchen bereits gemacht und das Abendessen wurde vorbereitet. Als wir ankamen ging gerade die Sonne unter, das Feuer loderte vor sich hin - das war so ein Moment, den man nicht so leicht vergisst.

© Sandra Sowa, 2010
Du bist hier : Startseite Afrika Tunesien Doux und das Camp
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sahara: arab. "sehr große Wüste" - Einen Teil davon habe ich mit einer Reisegruppe und einigen Kamelen bereist und die Erfahrung gemacht, dass sich Tage wieder so angenehm lang anfühlen können, wie zur Zeit als man noch ein kleines Kind war. Eine Woche Wüste - eine Woche Auszeit vom Stress.
Details:
Aufbruch: 02.04.2010
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 10.04.2010
Reiseziele: Tunesien
Der Autor
 
Sandra Sowa berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.