Sahara 2010 - Eine Woche durch die Wüste

Reisezeit: April 2010  |  von Sandra Sowa

Nachts sind alle Kamele grau

Sobald die Sonne untergegangen war, wurde es meist empfindlich frisch und logischerweise sehr schnell ziemlich dunkel. Da hieß es gut vorbereitet sein: so lange noch Licht war, alles was man später noch brauchen würde, so platzieren, dass die Stirnlampe ausreicht, um es zu finden, sich in Pullover und Jacke einpacken und ab zum allabendlichen Lagerfeuer. Gegessen wurde wieder in geselliger Runde am Lagerfeuer, danach wurden Geschichten erzählt, Sterne geguckt und zum Klang der Trommel gesungen: Allah, Allah, ja baba sidi mansur, ja baba! Eine fantastische Stimmung. Später halfen unsere Beduinen uns, einen passenden Schlafplatz zu finden, man rollte Decken und Schlafsack aus und schon war man am Schlummern.

© Sandra Sowa, 2010
Du bist hier : Startseite Afrika Tunesien Nachts sind alle Kamele grau
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sahara: arab. "sehr große Wüste" - Einen Teil davon habe ich mit einer Reisegruppe und einigen Kamelen bereist und die Erfahrung gemacht, dass sich Tage wieder so angenehm lang anfühlen können, wie zur Zeit als man noch ein kleines Kind war. Eine Woche Wüste - eine Woche Auszeit vom Stress.
Details:
Aufbruch: 02.04.2010
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 10.04.2010
Reiseziele: Tunesien
Der Autor
 
Sandra Sowa berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.