Sahara 2010 - Eine Woche durch die Wüste

Reisezeit: April 2010  |  von Sandra Sowa

Die Oase

Am letzten Tag unserer Reise erreichten wir die Oase. Wie ein grünes Band zog sie sich durch die Wüste. Was eigentlich der Höhepunkt der Reise war, war für mich schon wieder ein Stück Rückkehr zum Alltag. Wir verabschiedeten uns von unseren Kamelen und mussten uns recht schnell daran gewöhnen, wieder andere Menschen um uns zu haben, richtige Toiletten (ok, das war so schlimm auch nicht), Souvenirstände, eben das Alltägliche. Zwar war das Bad im Wasserloch wahnsinnig erfrischend (inkl. des im Wasser servierten Tees) und man freute sich wie ein Schnitzel über eine eiskalte Cola, aber doch machte sich schon jetzt ein bisschen Wehmut breit - der Abschied nahte in rasenden Schritten. Noch eine - zugegeben sehr kurze - Nacht, dann sollte es wieder nach Hause gehen.

© Sandra Sowa, 2010
Du bist hier : Startseite Afrika Tunesien Die Oase
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sahara: arab. "sehr große Wüste" - Einen Teil davon habe ich mit einer Reisegruppe und einigen Kamelen bereist und die Erfahrung gemacht, dass sich Tage wieder so angenehm lang anfühlen können, wie zur Zeit als man noch ein kleines Kind war. Eine Woche Wüste - eine Woche Auszeit vom Stress.
Details:
Aufbruch: 02.04.2010
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 10.04.2010
Reiseziele: Tunesien
Der Autor
 
Sandra Sowa berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.