Afrika - Abenteur Süden

Reisezeit: Oktober / November 2011  |  von Daniel Läderach

Maputo

Die heutige Etappe führt der Küste entlang durch so genannte Flood Plains und riesigen Cashwe Nuss Wälder nach Süden.

Fast den ganzen Tag verbringen wir im Truck.

Palmen entlang der Strasse

Palmen entlang der Strasse

Vollbepackter Bus mit viel Gepäck, Schaf und Motorrad auf dem Dach.

Vollbepackter Bus mit viel Gepäck, Schaf und Motorrad auf dem Dach.

Wir treffen in Maputo ein...

Wir treffen in Maputo ein...

hier braucht Autofahren gute Nerven.

hier braucht Autofahren gute Nerven.

In der Stadt Maputo ist deftig was los. Auf den Strassen ist viel Verkehr. Am Strassenrand steht ein Marktstand nebem dem anderen.

Nach dem Durchqueren der Stadt fahren wir der Küste entlang zum Hotel Costa do Sol, wo wir die Nacht verbringen.

Vor dem Hotel, sowie entlang des Strandes ist eine African Party in vollem gange.

Wir haben ein leckeres Abendessen auf der Hotelterasse genossen. Dabei konnten wir das bunte Treiben der Strandparty von der ferne betrachten...

Hier steigt jedes Wochenende eine African Party.

Hier steigt jedes Wochenende eine African Party.

Laute Musik dröhnt aus den Autos.

Laute Musik dröhnt aus den Autos.

Stadtbesichtigung

Am nächsten Morgen sind wir zurück in die Stadt gefahren. Am Sonntag Morgen war es viel ruhiger mit dem Verkehr. Wir haben die bekannte
Av Samora Machel Street besucht.

In den Strassen der Stadt war es ruhig, jedoch lagen vielersorts junge Männer am Strassenrand, die wohl die letzte Nacht zu viel gefeiert oder getrunken haben.

Wahrzeichen Marchechal Samora Moisés Machel

Wahrzeichen Marchechal Samora Moisés Machel

Frauen beim transportieren von Leergut.

Frauen beim transportieren von Leergut.

Unterschlupf der Obdachlosen

Unterschlupf der Obdachlosen

Ein heruntergekommener Wohnblock mitten in der Stadt.

Ein heruntergekommener Wohnblock mitten in der Stadt.

Sonntagsverkauf entlang der Strasse

Sonntagsverkauf entlang der Strasse

© Daniel Läderach, 2011
Du bist hier : Startseite Afrika Mosambik Maputo
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ja wir werden erneut in den Süden verreisen... In unseren Reiseunterlagen steht folgendes geschrieben: Die Länder des südlichen Afrikas bieten eine unglaubliche Vielfalt an Völkern, Landschaften, Wildparks und vor allem auch Abenteuern. Die Kanufahrt auf dem Zambezi, das glasklare Wasser des Malawisees und die weissen Strände Mozambiques werden unvergesslich bleiben!
Details:
Aufbruch: 14.10.2011
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 10.11.2011
Reiseziele: Südafrika
Botsuana
Simbabwe
Sambia
Malawi
Mosambik
Der Autor
 
Daniel Läderach berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors