Afrika - Abenteur Süden

Reisezeit: Oktober / November 2011  |  von Daniel Läderach

The End

Auf dem Weg zurück nach Johannesburg machten wir den Mittagshalt auf einer Autobahnraststätte.

Hier konnten wir uns auf eigene Kosten etwas leckeres zum Essen kaufen. Auf der Menuekarte standen leckere Steakburger.

Anschliessend haben wir die Fahrt fortgesetzt zurück in die Stadt Johannesburg. Unser letztes Ziel war das bekannten Drifters Inn Johannesburg, wo wir vor 24 Tagen mit der Rundreise starteten.

Beim Mittagshalt auf der Autobahnraststätte.

Beim Mittagshalt auf der Autobahnraststätte.

Wegweiser zum Drifters Inn

Wegweiser zum Drifters Inn

schöne Aussicht aus dem Garten

schöne Aussicht aus dem Garten

Dieser struppiger Vogel suchte Nahrung im Rasen.

Dieser struppiger Vogel suchte Nahrung im Rasen.

Grosser, kräftiger Wachhund der Lodge.

Grosser, kräftiger Wachhund der Lodge.

Good bye Africa

Bei der Ankunft im Drifters Inn in Johannesburg sahen wir per Zufall eine Bekannte aus der Schweiz.
Barbara hat ebenfalls eine Adventuretour mit Drifters absolviert. Sie ist von Cape Town nach Johannesburg gereist.
Welch ein Zufall dass wir sie kurz vor ihrer Abreise noch getroffen haben... Die Welt kann schon klein sein

Eine Bekannte aus der Schweiz.

Eine Bekannte aus der Schweiz.

Die Tour ist vorbei - wir sind unfallfrei am Ziel angelangt!

Die Tour ist vorbei - wir sind unfallfrei am Ziel angelangt!

Abschied der Reisegruppe

Noch am selben Nachmittag haben uns das junge Paar aus Niederlande Jeroen und Joanneke Richtung Heimat verlassen. Auch Karl der Oestreicher ist noch am selben Abend abgereist.

Für den Rest unserer Reisegruppe war der Heimflug am darauffolgenden Tag angesagt.
Ausser dem Jungen Norweger Eilif, welcher aus beruflichen Gründen für weitere Wochen in Afrika bleiben wird.

Gemeinsam mit dem Rest der Reisegruppe genossen wir ein feines Abendessen beim Drifters Inn.
Nach einem Schlummertrunk an der Bar mussten wir uns von Karel unserem Guide verabschieden.

Es war eine echt tolle Zeit. Wir haben während unserer Reise sehr viel gesehen und unvergessliche Momente erlebt.

Herzlichen Dank an Karel & die gesammte Drifters Equipe.

Auf Wiedersehen - good bye DRIFTERS

Auf Wiedersehen - good bye DRIFTERS

Abflug zurück in die Schweiz

Vom Drifters Inn hatten wir einen Transfer zum Flughafen im voraus gebucht. Der Chauffeur stand um 16.00 Uhr bereit für die Abreise.

Unser Abflug nach Dubai startete planmässig um 19.15 Uhr. Wir haben einen lange Nacht im Flugzeug verbracht.
In Dubai hatten wir ein Aufenthalt von ca. 4 Stunden. Anschliessend folgte der Anschlussflug zurück in die kleine Schweiz.

Auf dem Transfer zum Flughafen.

Auf dem Transfer zum Flughafen.

In der Luft über Johannesburg

In der Luft über Johannesburg

Wir fliegen über Europa.

Wir fliegen über Europa.

Über der Schweiz herrscht eine dicke Suppe...

Über der Schweiz herrscht eine dicke Suppe...

Und tschüss - es war eine tolle & geniale Zeit...

© Daniel Läderach, 2011
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika The End
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ja wir werden erneut in den Süden verreisen... In unseren Reiseunterlagen steht folgendes geschrieben: Die Länder des südlichen Afrikas bieten eine unglaubliche Vielfalt an Völkern, Landschaften, Wildparks und vor allem auch Abenteuern. Die Kanufahrt auf dem Zambezi, das glasklare Wasser des Malawisees und die weissen Strände Mozambiques werden unvergesslich bleiben!
Details:
Aufbruch: 14.10.2011
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 10.11.2011
Reiseziele: Südafrika
Botsuana
Simbabwe
Sambia
Malawi
Mosambik
Der Autor
 
Daniel Läderach berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors