Schnellschuss - Lissabon

Reisezeit: Oktober 2012  |  von Herbert S.

Lissabon - Central: drei alte Verkehrmittel in Chiado

Direkt oberhalb der Baixa thront das ebenfalls zur unmittelbaren Altstadt gehörende Viertel Chiado, das zahlreiche historische Bauten, die berühmte Ruine des Karmeliterkonvents, zahlreiche Theater, aber auch belebte, kleine Plätze sowie verwinkelte Straßenzüge sein Eigen nennt.

Die zweifellos ungewöhnlichste und bekannteste Sehenswürdigkeit ist der Elevador de Santa Justa, der den Höhenunterschied von 32 m zwischen Baixa und Chiado überbrückt. Wer diesen Aufzug 'kostenlos' benutzen möchte, sollte bedenken, dass er hierfür die Lissabon Card nutzen kann, denn ohne sie kostet eine einfache Fahrt 5 € (und das ist Wucher!)

entworfen vom Eiffelturm-Erbauer Gustave Eiffel, erbaut von seinem Schüler R. Mesnier de Poussard  im Jahre 1902

entworfen vom Eiffelturm-Erbauer Gustave Eiffel, erbaut von seinem Schüler R. Mesnier de Poussard im Jahre 1902

interessante Details der Gußeisenkonstruktion

interessante Details der Gußeisenkonstruktion

Unmittelbar am Hang zur Baixa (Zugang über Elevador de Santa Justa) thronen die Ruinen des gotischen Karmeliterkonvents (Convento do Carmo), einst eine der schönsten Kirchen Lissabons, die jedoch bei dem Erdbeben von 1755 mit Ausnahme der Außenmauern zerstört wurde

Convento do Carmo - Teile der Ruine beherbergen ein archäologisches Museum

Convento do Carmo - Teile der Ruine beherbergen ein archäologisches Museum

Portal des Convento do Carmo am Largo do Carmo

Portal des Convento do Carmo am Largo do Carmo

der Kachelschmuck dieses Hauses von 1864 zeigt Allegorien - Wissenschaft, Handel, Landwirtschaft und Industrie

der Kachelschmuck dieses Hauses von 1864 zeigt Allegorien - Wissenschaft, Handel, Landwirtschaft und Industrie

eines mehrerer Theater des Viertels

eines mehrerer Theater des Viertels

Die Kirche Sao Roque ist bekannt wegen ihrer

Die Kirche Sao Roque ist bekannt wegen ihrer

Ausschmückung der barocken Capela mit Mosaiken und Halbedelsteinen

Ausschmückung der barocken Capela mit Mosaiken und Halbedelsteinen

Wir laufen die Rua de Trinidade runter - sehen eine richtig schöne Cervejaria, die wir beschließen abends zu besuchen - zu einer weiteren Institution Lissabons: das Café A Brasileira am largo do Chiado

einst Literatencafé

einst Literatencafé

wir müssen hier neben einem Snack und Espresso auch den Ginja (Spezialität Lissabons) probieren. - etwas überteuerte, aber stilvolle Pause bei der anstrengenden Stadttour.

wir müssen hier neben einem Snack und Espresso auch den Ginja (Spezialität Lissabons) probieren. - etwas überteuerte, aber stilvolle Pause bei der anstrengenden Stadttour.

Damit wir auch wirklich alle drei Aufzüge ausprobieren können (der Tipp mit der Lissabon-Card gilt auch hier, Einzelkarte viel zu teuer!) fahren wir mit dem Elevador da Bica wieder nach unten auf Höhe der Baixa, fahren mit der Tram dann zum Praça dos Restauradores.

Elevador da Bica

Elevador da Bica

Talstation des Elevador da Bica

Talstation des Elevador da Bica

Praça dos Restauradores

Praça dos Restauradores

Das alte Theater beherbergt inzwischen Appartements

Das alte Theater beherbergt inzwischen Appartements

Dann geht es mit dem nächsten Elevador da Gloria hinauf bis zum Miradouro de Sao Pedro de Alcantara

Elevador da Gloria

Elevador da Gloria

Miradouro de Sao Pedro de Alcantara

Miradouro de Sao Pedro de Alcantara

© Herbert S., 2012
Du bist hier : Startseite Europa Portugal drei alte Verkehrmittel in Chiado
Die Reise
 
Worum geht's?:
Günstiger Flug, günstiges Hotel, günstiges Wetter, aber die Abzocke beginnt am Kölner Flughafen.
Details:
Aufbruch: 20.10.2012
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 24.10.2012
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors