Schnellschuss - Lissabon

Reisezeit: Oktober 2012  |  von Herbert S.

Lissabon - Central: Kathedrale

Die Kathedrale Sé Patriarchal ist die älteste Kirche der Stadt und soll um 1150, nach der Eroberung Lissabons durch König Afonso Henrique auf den Fundamenten einer früheren maurischen Moschee errichtet worden sein. Die wiederum soll auf den Fundamenten einer christlichen Kirche aus dem 4. Jh. erbaut worden sein. Der Begriff "Se" leitet sich von sede (Hauptquartier, Sitz) ab und bedeutet Bischofssitz.

Die mächtige romanische Hauptfassade erklärt sich aus der damals latent vorhandenen Angst vor islamischen Vergeltungsschlägen nach der Eroberung Lissabons durch die Christen.

Die mächtige romanische Hauptfassade erklärt sich aus der damals latent vorhandenen Angst vor islamischen Vergeltungsschlägen nach der Eroberung Lissabons durch die Christen.

Mehrere Erdbeben und Restaurierungsphasen führten zu einer Stilvermischung, die sich besonders im gotischen Kreuzgang und dem Chor äußert, dessen barocke Ausschmückung in dem ansonsten eher schlichten dreischiffigen Sakralbau beinahe prunkvoll anmutet.

Das Innere ist schlicht und klar in ein höheres Hauptschiff sowie zwei Seitenschiffe gegliedert, wobei im vorderen Abschnitt romanische, in Chor und Chorumgang gotische Elemente dominieren. In der Vierung hingegen wurden romanische Bogenreste unmittelbar mit gotischen vermischt.

Das Innere ist schlicht und klar in ein höheres Hauptschiff sowie zwei Seitenschiffe gegliedert, wobei im vorderen Abschnitt romanische, in Chor und Chorumgang gotische Elemente dominieren. In der Vierung hingegen wurden romanische Bogenreste unmittelbar mit gotischen vermischt.

Die Deckenbemalungen und Ausschmückungen im Altarbereich wie auch die Orgeln stammen aus der Epoche des Barock.

Die Deckenbemalungen und Ausschmückungen im Altarbereich wie auch die Orgeln stammen aus der Epoche des Barock.

In den später angebauten Chorumgang sind zehn Kapellen integriert. Von hier aus erreicht man auch den Kreuzgang, der z.Zt. durch umfangreiche, noch nicht abgeschlossene archäologische Ausgrabungen recht mitgenommen aussieht, aber Mauerreste aus phönizischer, römischer und maurischer Zeit freigelegt, die vermutlich bis in das erste vorchristliche Jahrhundert zurückreichen.

Kreuzgang der Kathedrale Sé

Kreuzgang der Kathedrale Sé

© Herbert S., 2012
Du bist hier : Startseite Europa Portugal Kathedrale
Die Reise
 
Worum geht's?:
Günstiger Flug, günstiges Hotel, günstiges Wetter, aber die Abzocke beginnt am Kölner Flughafen.
Details:
Aufbruch: 20.10.2012
Dauer: 5 Tage
Heimkehr: 24.10.2012
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors