Miami Pop und Napels Rock- mit Kleinkind auf USA Reise

Reisezeit: März 2013  |  von Martina Duscha

Miami South Beach

Wir haben uns für ein Hotel am Ocean Drive(Hilton Bentley Miami) entschieden, welches zur Hilton Gruppe gehört. In South Beach gibt es Massen an teuren Luxus Hotels zum Beispiel in der Collins Avenue, aber dieses liegt unmittelbar am Strand direkt neben dem bekannten NIKKI Beach Club. Das Hotel scheint zwar schon etwas älter zu sein und wurde vor einigen Jahren aufgekauft, aber wir fühlen uns hier sehr sehr wohl und erholen uns zwei herrliche Tage am Meer. Wer zum ersten Mal nach Miami kommt wird erleben, wie das Licht die ganze Atmosphäre bestimmt und der Sonnenuntergang am South Beach ist ganz besonders.Die Art Deco Hotels versetzen einen kurz in eine andere Zeit und man möchte nicht mehr weg.

Nach Sonnenuntergang geht es dann zu Fuß den Ocean Drive runter, wo ich mir ein wenig wie am Ballermann vorkomme:Alles ist laut und hell und laut ; die Kellner brüllen einen an man solle in ihr Restaurant kommen da es das Beste sei und aus Riesenboxen dröhnt Latino-Pop.
Die Einwohner Miamis haben übrigens keinen Hang zum Understatement-siehe Foto.
Am Ocean Drive befindet sich auch die ehemalige Villa des Designers Gianni Versace,vor dessen Tür er erschossen wurde.Derzeit beherbergt die Villa by Barton G ein Luxus Hotel.
Für echtes Sightseeing bleibt wenig Zeit, aber ein erstes Shoppen und Staunen muss einfach sein. Wer nicht glaubt ,dass man in einer "normalen" Drogerie locker mal eben 100 $ loswird ,der sollte mal in eine Walgreen Filiale gehen. Es gibt Tonnen an Kosmetika , Nahrungsergänzungsmittel jeder Couleur, Kleidung, Essen , Schnick- Schnack , Spielzeug etc. Wer vorhat Disney Land zu besuchen, sollte seine Mickey Shirts und Plüschtiere hier kaufen, da um etliches günstiger.
Tja, Reisen mit Kind ist ja ohnehin mit erhöhter Planung verbunden, jedoch macht sich diese durchaus bezahlt. Wer nicht im Hotel essen möchte sollte versuchen vorab einige Restaurants bzw. Diner mit Kinder tauglichem Essen zu finden, wenn man sein Kind nicht wochenlang mit Pommes und Burger abspeisen möchte. Da unser Kind völlig versaut ist, von deutschen Kita Öko-Bio Essen und keine Pommes anfasst, war die Wahl manchmal recht schwer.In einer Diner Kette Danys , die wirklich großartiges Fast Food zubereitet, schaute mich die Kellnerin etwas schräg an als ich pancakes plain und apple slices bestellte. Serviert wurden dann tatsächlich "echte" Apfelstücke in deren Mitte eine Schüssel Karamel Sirup drohnte.
In amerikanischen Food Stores gibt es eine Riesenauswahl an Obst und Gemüse, alle scheinen auf dem "organic" trip, aber leider zahlt man teils auch einen stolzen Preis.
Nach zwei Tagen brechen wir mit Mietwagen auf in Richtung Fort Lauderdale. Wir haben uns dazu entschieden , den Kindersitz mitzumieten. Das kosten ca. 5$ Aufpreis pro Tag und bei einer längeren Mietdauer könnte man sich auch in den USA einen Kindersitz für 50$ kaufen und nachher verschenken etc., aber das erschien uns zu aufwendig.Wir fahren zum Port Everglades und erleben wie das größte Kreuzfahrtschiff die Oasis of the Seas den hafen verlässt, bevor wir dann mit der MSC Poesia Richtung Karibik ablegen.

" So what?!" prangt auf dem Kennzeichen

" So what?!" prangt auf dem Kennzeichen

Typisches Baywatch Häuschen

Typisches Baywatch Häuschen

© Martina Duscha, 2016
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Miami South Beach
Die Reise
 
Worum geht's?:
Turbulent entspannnter unvergesslicher Family- Trip in die USA. Wir reisen von Miami, inmitten die Schönheit der Karibik mit St. Marteen, St. Thomas und den Bahamas zur Conch Rebublic nach Key West um dann in Naples- dem Mekka der amerikanischen Rentner zu stranden um dann zum ultimativen USA Erlebnis nach Orlando aufzubrechen!
Details:
Aufbruch: 07.03.2013
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 28.03.2013
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Niederländische Antillen
Bahamas
Der Autor
 
Martina Duscha berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.