Miami Pop und Napels Rock- mit Kleinkind auf USA Reise

Reisezeit: März 2013  |  von Martina Duscha

Naples Rock n´Roll

So und nu mal ordentlich erholen!

Vor Beginn unserer USA Reise stellte ich als planungsunwillige faule- Gammel Urlauberin nur die eine Bedingung: Mindestens 7 Tage unserer 3- wöchigen Rundreise möchte ich an einem Ort verbringen! Gesagt getan : Auf dem Weg nach Naples informierte mich mein Mann, dass wir ja in Naples einen guten Ausgangspunkt für Tagestouren hätten und sich das angemietete Appartment in einer Seniorenanlage befände wo wir ja eh nur übernachten würden ... Hmmm, also das ruft bei mir nicht gerade euphorische Begeisterung hervor,wo man doch mit Seniorenanlage sowas wie uralt Möbel, Tanztee und Rollatoren verbindet.
Weit gefehlt! Man muss dazu erwähnen, dass der Altersdurchschnitt in Naples bei 64 Jahren liegt und es pro Kopf die meisten Millionäre und auch die meisten Golf Plätze gibt.
Wir sind begeistert von unserem riesigen Appartment, dass zwar klassisch amerikanisch aber trotzdem schön und zweckmäßig eingerichtet ist. Durch die riesige Anlage zieht sich tatsächlich ein Golf Platz , es gibt einen Pool und mehrere Tennis Plätze direkt vor unserer Tür . Wir fühlen uns direkt wohl und ich machte gleich die Bekanntschaft meiner entzückenden Nachbarin - ich nenne sie mal Marjorie- die mir erzählt sie komme aus Chicago und sie und ihr Mann würden schon seit Jahren hier in Naples überwintern.Man merkt wie sehr sie sich bemüht deutlich und langsam zu sprechen und sie sagt sie sei so impressed von meinem englisch und entschuldigt sich, dass sie kein deutsch könne - zuckersüss!
Naples ist die Stadt der rüstigen Rentner die schon morgens um sieben mit dem Golfschläger unterm Arm übers Gelände tigern, um nach einer ausgiebigen Siesta den Tag auf der Poolnudel im Wasser ausklingen zu lassen! Wir stellen uns so einen Ruhestand herrlich vor und begeben uns nach Naples City.
Hier ist alles beschaulich und entspannt und man sieht wirklich überwiegend ältere Semester, die allerdings oft elegant, jugendlich gekleidet und frisch operiert beim Cocktail sitzen. Wir lassen den Tag am schönen leeren Strand ausklingen und sind schon am ersten Tag super relaxed- ganz nach meinem Geschmack!

Am nächsten Tag kaufen wir erst mal ein paar Vorräte ein und stellen fest, dass alle extrem kinderfreundlich sind. Unser Sohn wird überall angesprochen, mit Komplimenten über seine cute Harry Potter Brille überhäuft und überhaupt was er für ein wahnsinnig süsser kleiner Kerl sei !Obwohl er kein Wort versteht gefällt ihm dass sehr und er sagt brav helo und dänkju - was erneut Begeisterungsstürme auslöst! Wahnsinn!
Wir besichtigen den Naples Pier auf dem seelenruhig Pelikane hocken in der Hoffnung ein Paar Fischbrocken von den Anglern zu ergattern. Wir sehen Delfine ganz nah am Pier und schmieden weiter unseren Ruhestand in Florida

Naples Pier

Naples Pier

Strand in Naples

Strand in Naples

© Martina Duscha, 2016
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Naples Rock n´Roll
Die Reise
 
Worum geht's?:
Turbulent entspannnter unvergesslicher Family- Trip in die USA. Wir reisen von Miami, inmitten die Schönheit der Karibik mit St. Marteen, St. Thomas und den Bahamas zur Conch Rebublic nach Key West um dann in Naples- dem Mekka der amerikanischen Rentner zu stranden um dann zum ultimativen USA Erlebnis nach Orlando aufzubrechen!
Details:
Aufbruch: 07.03.2013
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 28.03.2013
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Niederländische Antillen
Bahamas
Der Autor
 
Martina Duscha berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.