Weser-Elbe-Dreieck - ungefährlicher als das Bermudadreieck

Reisezeit: September 2014  |  von Herbert S.

kurzes Fazit

Das Weser-Elbe-Dreieck bietet entgegen unseren Erwartungen mehr zu sehen, als man in einer Woche absolvieren kann. Aus diesem Grunde haben wir die Stadt Bremen ganz ausgelassen (bietet sich als Städetreise per Bahn einmal an).
Für Wanderer gibt es in den touristischen Institutionen verhältnismäßig wenig Rundtouren. Wegen der brettartigen Landschaft beziehen sich fast alle Prospekte auf das Radwandern.
Anfang Oktober scheint allerdings schon absolute Nachsaison zu herrschen, denn vieles ist schon geschlossen oder nur noch am Wochenende zu besichtigen. Naturgemäß hat man aber nur einen Sonntag während einer Woche

© Herbert S., 2014
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland kurzes Fazit
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Empfehlung einer Ferienwohnung in der Nähe des 'Alten Land' und eine regenfreie Woche ließen uns Moore, Fachwerkstädtchen und Golfplätze erkunden.
Details:
Aufbruch: 23.09.2014
Dauer: 8 Tage
Heimkehr: 30.09.2014
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors