Dreamteam unterwegs in Nordindien

Reisezeit: März / April 2016  |  von Julia S

(Flug)Hunde & Co ... immer was los in Pushkar

Ram ram, liebe Leute! Pushkar hat den besonderen Vibe ... wir schwimmen auf der Shanti-Shanti-Welle, die der heilige Ort ausstrahlt voll mit. Hier machen wir Urlaub vom durchaus nicht unanstrengenden Indien. Wir genießen das Rooftop des Hotel Everest, die leckere Snackküche mit frischen Säften, Obstsalat, Porridge, Joghurt, Lassi und Pakoras.
Etwas literarische Zerstreuung bietet uns das Abenteuer Aladdins, das wir uns in Vorlesesessions zu Gemüte führen. Walli kann ihre Karriere als Turtle-Whisperer nicht verleugnen ... versammelten sich doch die drei Rooftop-Schildkröten just um ihren Stuhl als sie mit Vorlesen an der Reihe war. Witzig!

Immer wieder schlendern wir auch eine kleine Runde durch das Dorf. Die Stimmung am Seeufer ist gut, ein bisschen Gauklerstimmung wie auf den Treppen am Montmartre, ein bisschen Spirit, viel zu beobachten, in der Dämmerung majestätisch dahingleitende Flughunde ... einfach gut. Das Café "Funky Monkey" empfehlen wir kaffeetechnisch weiter, man sollte allerdings auch nicht schüchtern sein, was Fliegenhorden angeht.
Nach einem kleinen Shoppingrausch - weil Walli so zielsicher DEN Schmuckladen in Pushkar ausfindig gemacht hat und unsere Girl-Gene voll darauf ansprangen - haben wir auf dem Nachhauseweg noch animalische Erlebnisse gehabt. Klingt spektakulär? War es auch ... am kleinen Platz unterhalb des Everest war große Fütterung mit Hunden, Kühen und Motorrädern! Wir haben uns irgendwie durchgequetscht und die Erfahrung gemacht, dass auch sämtliche Tiere den entspannten Pushkar-Groove haben und man keine Angst haben muss.

Am letzten Abend dann ein homecooked Food in Buntys Elternhaus. Lecker - wir stellen aber auch fest, dass die "deutsche Gemütlichkeit" des Miteinanderseins so ganz anders ist als die indische Auffassung. Als Besuch nimmt man in einem Raum Platz, kein anderer isst, dafür gucken alle zu und gleichzeit fern!

Erwähnenswert sind auch die drei Massagen, die wir uns gönnen. Manoj, Buntys Schulfreund, kommt wie 2013 ins Hotelzimmer und wir lassen uns entspannt verwöhnen.

Pushkar-Life at its best!

Der Abschied fällt mir - wie immer - besonders schwer. Hier bin ich einfach gerne und besonders gefreut hat mich Wallis Satz, den sie an den Ghats des Pushkar-Lake sitzend geäußert hat: "Und jetzt bin ich gerade dabei, mich auch in Dein Pushkar zu verlieben."

CU next time, Du schöner Ort! Deine zwei Fans Walliji und Juliaji

© Julia S, 2016
Du bist hier : Startseite Asien Indien (Flug)Hunde & Co ... immer was los in Pushkar
Die Reise
 
Worum geht's?:
Endlich startet der Flieger wieder ins gelo... ähhh Lieblingsland! Diesmal im Team, über Holi, mit Rucksack und Yogamatte! Viel Neues auf "altbekannten" Routen.
Details:
Aufbruch: 18.03.2016
Dauer: 17 Tage
Heimkehr: 03.04.2016
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Julia S berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors