Ostküste USA

Reisezeit: Juli / August 2019  |  von Andreas Haffner

Washington

Washington

Heute waren wir hauptsächlich mit einem hop on Bus der Firma Bigbus unterwegs. Diesen hatten wir bereits im Vorfeld übers Internet gebucht. Der Bigbus fährt auf drei Routen. Einer gelben (das ist mehr eine Abholerroute) sowie einer roten und einer blauen Linie. In der ganzen Stadt verteilt gibt es Haltestelle. Im Bus selbst gibt es freies WIFI.
Leider wurden letzten Freitag die Routen verkleinert, so dass weder die Flyer noch die Routen in der App zur Realität passten. Natürlich hat das auch bei uns zur Verwirrung gesorgt. Dies führte dann am Ende dazu, dass wir am Ende des Tages mit einem offiziellen Bus nach Hause gefahren sind, da der letzte gelbe Bus bereits 20 Minuten früher gefahren war, als offiziell angegeben. Hintergründe für die geänderten Routen und Zeiten waren zum einen (nach Aussage der Angestellten), dass es aktuell weniger Touristen gibt und zum anderen durch den 35 Tage Shutdown auch Betreuer und Fahrer fehlen. Kann jetzt glauben wer will, man kann es nach nicht nachvollziehen. In Washington selbst sind die Regierung und der „Zweig“ mit den Touristen die größten Arbeitgeber. Dennoch lohnen sich solche Tickets voll und ganz. Man kommt überall in Washington hin und sieht alles. Das Lincoln Memorial ist wirklich beeindruckend. Man hat es schon in so vielen Filmen gesehen, aber direkt selbst davor zu stehen ist halt doch was anderes.
Nach etwas mehr als 8 Stunden, waren wir dann aber ganz schön platt. Da es morgen schon weiter geht nach New Orleans sind, wir zurück ins Hotel. Dort angekommen, haben wir für den Flug nach New Orleans online eingecheckt.
ZUm Abschluss, wollten wir noch gut Essen gehen und haben nach einer Internet Recherche für den taliener Buca de Peppino entschieden. Hier gibt es ein Konzept, welches ich noch nie gesehen habe und was meiner Meinung nach auch keinen Sinn macht. Jedes Essen gibt es in der Größe small und large. Dabei bedeutet small, dass es für drei Personen ist und large für fünf Personen. D.h. wenn man zu viert essen geht (mit 2 Kindern) reicht eine small Portion für 3 vollkommen aus. Aber dann muss jeder das gleiche Essen essen. Das war schon strange.
Aber egal, das war der letzte Abend in Washington. Morgen früh werden wir noch Madame Tussauds besuchen. Ein kurzweiliger Aufenthalt, bevor es weiter zum Flughafen geht.

© Andreas Haffner, 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Washington
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Reise durch den Osten der USA. Los geht es am 29.07 mit unserem Flug von Frankfurt nach New York. Nach ein paar Tagen in New York geht es weiter an die Niagara Fälle. Hier sind wir schon auf das Naturschauspiel gespannt. Von dort aus fahren wir über Wellsboro und Gettysburg nach Washington. Nach ein paar Tagen in Washington fliegen wir nach New Orleans. Nach New Orleans fahren wir über Pensacola nach Orlando. Hier wir in die Universal Studios besuchen. Danach geht es ab nach Miami.
Details:
Aufbruch: 29.07.2019
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 18.08.2019
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Andreas Haffner berichtet seit 34 Monaten auf umdiewelt.