Wiedersehen mit Funchal auf Madeira

Reisezeit: Februar 2020  |  von Inge Waehlisch Soltau

Reids Hotelgarten

Das Luxushotel "Reid's Palace" wurde im Jahr 1891 eröffnet und zählt heute zu den "Leading Hotels of the World". Das Hotel liegt oberhalb einer Steilküste auf einer Landzunge. Auf einer Gesamtfläche von mehr als 40.000 qm befindet sich u.a. auch ein subtropischer Garten. Die Strassenfront des Hotels st eher unaufflällig gestaltet, die Schauseite liegt zum Meer hin.
Im Laufe seiner glanzvollen Geschichte hatte das Hotel viele illustre Gäste - Mitglieder des britischen und der europäischen Königshäuser, Präsidenten, Politiker und bekannte Schauspieler und Künstler Im Goldenen Buch des Hotels haben sich u.a. die Kaiserin Sissi von Österreich, König Edward VII und Prinzessin Stephanie von Monaco eingetragen. Hier logierten die Antarktisforscher Ernest Shackleton und Robert Scott, die Schauspieler Charlie Chaplin, Roger Moore und Gregory Peck ebenso wie der bekannte Dichter Rainer Maria Rilke.
Der Speisesaal heisst hier "House of Lords", und die Präsidentensuiten wurden nach Winston Churchill und dem irischen Dramatiker George Bernard Shaw benannt.

Blick auf die Churchill Suite und die Shaw Suite

Blick auf die Churchill Suite und die Shaw Suite

Die alten Bäume "wachsen in den Himmel"...

Die alten Bäume "wachsen in den Himmel"...

Wunderschön

Wunderschön

Das rosarote Gebäude bot den wohlhabenden Gästen - grösstenteils aus Grossbriannien - jeden erdenklichen Luxus. Dazu kommt noch der einmalige Blick von der Terrasse auf den malerischen Hängegarten und auf das Meer.
Auf dieser eleganten schwarz und weiss gefliesten Terrasse wird noch heute eine urbritische Tradition gepflegt - der "Afternoon Tea". - sozusagen eine Institution.
Den Gästen wird eine edle Auswahl an Sandwiches, Gebäck und warmen Scones geboten sowie Blatttee-Spezialitäten, die in klassischem Wedgwood-Porzellan serviert werden. Der spektakuläre Meerblick ist gratis
Beim Afternoon Tea ist ein "gewisser" Dresscode erwünscht, der leider nicht von allen Gästen eingehalten wurde.

Alter Baumbestand

Alter Baumbestand

Blick vom Hotelgarten

Blick vom Hotelgarten

Das Traditionshaus wechselte mehrfach den Besitzer. 1937 übernahm die Familie Blandy - eine der bedeutendsten Weinfirmen auf Madeira - das Hotel und das Gebäude erhielt einen neuen Ostflügel. Der neue Gartenflügel wurde im Jahr 1967 errichtet. Eine umfassende Sanierung fand im Jahr 1990 statt, aber das Hotel behielt trotzdem seinen kolonialen Charme. Auch seit 1996 Orient-Express-Hotels (heute Belmond) das Hotel übernahm, wird hier immer noch sehr auf Tradition geachtet.

Blick auf Funchal vom Hotelgarten

Blick auf Funchal vom Hotelgarten

Blick auf Funchal

Blick auf Funchal

Bei der Gartentour findet eine Führung durch eine Gartenexpertin statt. In den wundervollen Gärten wachsen über 500 Arten von Bäumen und blühenden Pflanzen aus der ganzen Welt: Brasilien - China - Nord- und Südamerika. - Afrika - Korea und Japan.
Die Gartentour findet zweimal wöchentlich statt, und wenn man den Afternoon Tea gebucht hat, ist diese Tour gratis, sonst kostet sie 15 €.

Blick vom Hotelgarten

Blick vom Hotelgarten

Bougainvillea

Bougainvillea

Der karminrote Zylinderputzer (Callisemon citrinus) kommt urspräügnlich aus Australien und erhielt seinen Namen, weil er etwas an eine Flaschenbürste aussieht. Die Büsche können bis zu viermal im Jahr blühen, und die Blüten werden bis zu 10 cm lang. Die Samen dieser Pflanze haften jahrelang an den Zweigen und keimen in ihrer australischen Heimat erst nach starker Hitzeeinwirkung durch Feuer. Die immergrünen Blätter sind angereichert mit ätherischen Ölen und somit für Schädlinge uninteressant.

Zylinderputzer

Zylinderputzer

Der Pool mit den alten Bäumen

Der Pool mit den alten Bäumen

Eine Attraktion im Garten ist sicherlich der sog. Leberwurstbaum (Kigelia africana) - einer de kuriosisten Bäume von Afrika..
Die Früchte hängen an langen Stielen herab und erreichen eine Grösse von 30-50 cm und sie sehen wirklich etwas aus wie Leberwürste. Unreife Früchte gelten als giftig. Aber in verschiedenen Ländern von Afrika werden aus den Früchten, der Rinde und den Wurzeln des Baums Heilmittel hergestellt gegen verschiedene Krankheiten, und diese werden auf Märkten angeboten.
Zu dieser Jahreszeit konnten wir nur Früchte am Baum sehen, denn die bis zu einem Durchmesser von 13 cm grossen Früchte in den Farben dunkelweinrot, kastanielnbraun und lilagelb mit gelben Streifen oder dunkelroten Punkten sind sicherlich sehenswert.

Leberwurst-Baum (Kigelia Africana)

Leberwurst-Baum (Kigelia Africana)

Riesen-Kaktus

Riesen-Kaktus

Im Hotelgarten

Im Hotelgarten

Eine andere besondere und sehr seltene Pflanze ist der sog. Jadewein (Strongyladon macrobotrys). Die Pflanze kommt aus den tropischen Regenwäldern der Philippinen und hat dort Stämme, die bis zu 18 m lang werden können.
Hier wird der Kletterstrauchmit dreilappigen Blättern bis zu 2 m hoch Die bis zu 10 cm langen Blüten sehen klauenförmig aus und haben eine türkisgrüne Farbe.

Jadewein -  eine der seltensten Plfanzen der Welt

Jadewein - eine der seltensten Plfanzen der Welt

Blick vom Garten aufs Meer

Blick vom Garten aufs Meer

Blick vom Garten

Blick vom Garten

Du bist hier : Startseite Europa Portugal Reids Hotelgarten
Die Reise
 
Worum geht's?:
Alternative zum deutschen Winter
Details:
Aufbruch: 08.02.2020
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 25.02.2020
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Inge Waehlisch Soltau berichtet seit 29 Monaten auf umdiewelt.