Historische Stätten in Libanon und im Königreich Jordanien

Jordanien-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober / November 2019  |  von Thalia&Christine R

Resumee

Das Reisen im Libanon ist sehr leicht--man kann problemlos mit dem kleinen "public bus" für kleines Geld von Ort zu Ort fahren.
Die Leute sind sehr freundlich und hilfsbereit. Nirgends wird man über den Tisch gezogen oder muss erhöhte Touri-Preise zahlen, wie ich es leider von Äthiopien kenne.
Die Hotels sind leider teuer--obwohl zu unserer Zeit kaum Gäste da waren.
Sobald man hörte, dass wir aus "Germany" sind, war man besonders freundlich.
Bei Straßenkontrollen brauchten wir als einzige keine Pässe vorzeigen und stets bekamen wir ein "welcome" zu hören
Mit der "Uber" App kann man hier günstig Taxi fahren
Genauso auch in Jordanien--hier sind die Hotels etwas günstiger und man kommt auch hier mit den "Öffentlichen" schnell und für wenig Geld von Ort zu Ort..
Auch hier genießen wir als Deutsche einen Sonderstatus.

Unbedingt den Jordan-Pass besorgen! Mit diesem spart man das Geld fürs "Visum on arrival" und das hohe Eintrittsgeld für "Petra"--außerdem noch für fast alle anderen Sight-seeing-points.

Petra war echt der Hammer--es übertraf alle meine Erwartungen.

Etwas enttäuscht war ich von Aqaba--eine chaotische Touri-Stadt--nichts Sehenswertes--überschwemmt von den Touristen der Kreuzfahrtschiffe, die Futter der unzähligen Straßenhändler waren.

Beide Länder kann man meiner Meinung nach auch als Frau allein bereisen--es waren auch viele alleinreisende Frauen unterwegs.

Du bist hier : Startseite Asien Jordanien Jordanien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Da bietet sich ein Feiertag mit ein paar Brückentagen wieder für einen kleinen Ausflug in den mittleren Osten an. Die Flüge sind nicht so weit und sehr günstig und hier gibt es viele historische Stätten zu besichtigen.Das Land "Libanon" schreckt erstmal viele ab--aber bei näheren Recherchen erweist es sich als ein interessantes Land, welches gut zu bereisen ist. Von der Hauptstadt Beirut ist es nur ein Katzensprung zum Nachbarland Jordanien um die sagenumwobene Stadt Petra zu sehen.
Details:
Aufbruch: 18.10.2019
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 05.11.2019
Reiseziele: Libanon
Jordanien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/6):
Hanna 1573813660000
Liebe Chris­ti­ne,­
wie es der Zufall will, lese ich gerade die Au­to­biog­rap­hie von der Königin Noor von Jor­da­nien: "Im Geist der Vers­öhnung. Ein Leben zwischen zwei Wel­ten­"
Sie hat als A­meri­ka­nerin mit a­ra­bischen Wurzeln mit 26 Jahren König Hussein von Jor­da­nien ge­hei­ra­tet. Durch ihr Buch habe ich sehr viel über mehr die po­li­tische Si­tua­tion im a­ra­bischen Raum - spe­ziell der Pal­ästi­ners und Israel - vers­tan­den. Ich kann es dir zur "Nach­ve­rar­bei­tung" sehr ans Herz le­gen.­
Und danke euch, dass ich "dabei" sein durfte.
Martin 1572970167000
Liebe Chris­ti­ne,­

ich wollte jetzt mal - nach so vielen Jahren - schrei­ben, was für eine große Freude es ist, Dich als Autorin auf www.um­die­wel­t.de dabei zu haben! Danke, Chris­ti­ne!­!!

Lie­be Grüße,­
Dein Web­mas­ter
Hanna 1572539977000
Sehr ein­druck­svol­le Bilder von PETRA! Muss gleich mal etwas mehr über diesen Ort in Wi­ki­pe­dia lesen.