Indonesien: Sulawesi,Halmahera und...?

Indonesien-Reisebericht  |  Reisezeit: April / Mai 2018  |  von Thalia&Christine R

27.04.2018: Jakarta

Wuselige Platzsuche...kaum Europäer in der riesigen Maschine...

Wuselige Platzsuche...kaum Europäer in der riesigen Maschine...

Die 8 Stunden Flug bis Jakarta ziehen sich. Ich glaube es kommt mir von Mal zu Mal länger vor.
Neben mir sitzt eine junge Indonesierin. Ich spreche sie an, man kann sich so die Zeit vertreiben und außerdem etwas Englisch üben.
Sie heisst Truly und war 5 Tage in Barcelona, ich glaube zu einem Ärztekongress oder so etwas. Sie ist Veterenärmedizinerin.
Wir machen ein Selfie und werden Fb- Freunde.

Nach 20 Stunden Reise sehe ich schon etwas mitgenommen aus...

Nach 20 Stunden Reise sehe ich schon etwas mitgenommen aus...

Wir landen ziemlich pünktlich in Jakarta.Hier erwartet mich eine „kühle“ Nachttemperatur von 27 Grad.
Ich komme wieder in Versuchung mich an der langen Schlange für das „Visa on arrival“ anzustellen, denn ich sehe ein anderes deutschen Pärchen dort.
Aber das ist falsch. Man bebötigt seit einigen Jahren kein Visa mehr und kann gleich Richtung Ausgang zur Passkontrolle gehen.
Hier werde ich gefragt, was ich in Indonesien will und wie lange ich bleibe.
(Achtung! Nie länger als 30 Tage!!)

Es dauert lange, bis ich meinen Rucksack bekomme. Außer mir sind noch 3 weitere deutsche Pärchen gelandet.
Draußen ist die Hölle los und es ist natürlich schon stockdunkel.
Es kommt ein junger Mann auf mich zu und fragt ob ich ins „Ibis Budget“ will.
Es ist der Shuttle service—verrückt—das Hotel habe ich IMMER gebucht, und NIE kam der Shuttle—diesmal habe ich ein anderes und prompt ist der da und sprich MICH sogar an.
Von meinem Hotel „De Green Innaeropolis“ gibt es um diese Uhrzeit keinen shuttle mehr. Ich muss mir ein Taxi nehmen.

Erstmal versuche ich es hinten bei den. „Inoffiziellen“ die wollen tatsächlich 200.000 IDR haben. Der Vermittler (zu erkennen am braunen Outfit) läßt sich bis auf 150.000 IDR runterhandeln, mehr nicht. (Für 7km)
Ich gehe erstmal wieder zurück zu den „Offiziellen“.
Hier stehen auch die anderen Deutschen. Man muss hier eine Wartenummer ziehen. Auch hier hat der Fortschritt nicht Halt gemacht.
Ich habe die Nummer 878–gerade ist 841 dran....das kann ja dauern....
Ich renne wieder zum „Schwarzmarkt“ —aber hier sind die Preise inzwischen auf 250.000 IDR gestiegen...den Vermittler von vorhin finde ich in dem Gewühl nicht mehr...
Also gehe ich wieder zurück. Hier ist man inzwischen bei der Nummer 846 angelangt. Der eine Deutsche zeigt mir seinen Zettel—er hat die 862
Nee....mit mir nicht...
Wieder zurück...ich bin bereit 200.000 IDR zu zahlen—es ist inzwischen Mitternacht...aber kein braun-gekleideter ist in dem Gewühl zu finden...ich spreche einen hellblau-gekleideten an, er will mir natürlich helfen...die Rucksäcke werden auch langsam lästig....da kommt der braungekleidete von vorhin auf mich zu und fragt ob ich nun sein Taxi für 150.000 IDR haben will.
Jepp—-ich nicke und er schnappt sich meinen Rucksack und bringt mich zu einem Wagen.

Das Hotel liegt in einem Viertel namens „Aeropolis“ und erinnert an ein Ghetto—wie immer ist der ganze Bereich abgeschirmt durch eine Schranke.
Hier erwartet m ich die nächste Überraschung: die 2. Nacht, die ich gebucht habe ist keine Übernachtung, sondern nur ein Transit-Aufenthalt von 8 Stunden. Sehr schwer dem Text zu entnehmen!!
Nicht mehr kostenfrei zu stornieren, aber auch hier finden wir eine Lösung.

Mein Zimmer sieht auf dem Foto richtig gut aus...

Mein Zimmer sieht auf dem Foto richtig gut aus...

Mit Hilfe des jungen Mannes an der Rezeption storniere ich trotzdem und buche bei ihm eine weitere Nacht.
Da das Internet hier sehr langsam ist schlafe ich erstmal.
Sicherheitshalber stelle ich mir den Wecker....

Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Indonesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wieder allein nach Indonesien. Eigentlich war Äthiopien mit Ines geplant, aber manchmal macht einem das Leben einen Strich durch die Reisepläne. Aber da Indonesien ja mein Wohlfühlland ist, stellt sich nicht so groß die Frage wo ich nun allein hinreise.
Details:
Aufbruch: 26.04.2018
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 21.05.2018
Reiseziele: Indonesien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors