Schrumpfköpfe, Orang Utans und Totenzeremomien - ab in den Norden Indonesiens!

Malaysia-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2014  |  von Thalia&Christine R

18.August 2014:Kinabatangan-Tawau

Wir sitzen seit 9 Uhr in einem Pubic bus nach Tawau-die Fahrt soll ca 5 Stunden dauern. Und wenn man uns richtig veerstanden hat, werden wir auch in der Nähe des Airports abgesetzt. Der Tawau-Airport liegt weit außerhalb der Stadt, wenn wir das so richtig bei Google-Map gesehen haben.
Wir sind mal wieder auf dem richtigen Weg--wie haben wir das wieder geschafft?
*
Heute morgen sind wir schon um 5Uhr aufgestanden um noch einmal einen Bootstrip zu unternehmen. Frühmorgens sind wieder andere Tiere unterwegs als abends und nachts.
Auf dem River war viel los--sehr viele Boote unternehmen dieselbe Tour--wir sehen wieder viele Affen und viele Vögel.
Auch Mengen an Hornbills--diese sehen hier aber anders aus als die, die wir in Sepilok gesehen haben.
Diese hier sind die Oriental Hornbills, also mit weißem Horn--die von Sepilok waren Rhinozeros-Hornbills mit knallrotem Horn.
Dann sehen wir wieder viele Kingfisher, die aber heute bei Tageslicht viel scheuer sind.

Eingang zu unserem Cottage

Eingang zu unserem Cottage

Das Restaurant

Das Restaurant

Unser Cottage

Unser Cottage

Ein Adler

Ein Adler

Der Hornbill ist leider weit weg

Der Hornbill ist leider weit weg

Nach 2 Stunden Bootstour bekommen wir unser bescheidenes Frühstück, packen schnell unsere Sachen und ein Minibus holt uns ab. Wir sagen dem Fahrer, dass wir nach Tawau wollen und er setzt uns irgendwo am Straßenrand ab und meint hier kommt ein Bus nach Tawau.
Ein paar Leute stehen hier schon, aber die meisten wollen nach Semporna.
Sie sind aber wieder alle freundlcih und sagen dass der Bus nach Tawau um 9.30 Uhr kommt.
Wir machen es uns gemütlich und googeln schonmal nach Tauchresorts in Manado.
Da kommt schon der Bus nach Semporna und gleich dahinter unser nach Tawau.
Wieder viel zu früh... Ein netter Junge hilft uns wieder und fragt nach Preis und ob er am Airport hält...usw...könnten wir auch allein, aber man ist hier immer zur Stelle, sucht Kontakt zu uns und will helfen.
Die Fahrt kostet übrigens 42 Rm p.P.
*
So eine Busfahrt im Public bus ist immer spannend, finde ich. Neben uns sitzt eine junge Frau mit ihrem ca 3-jährigen Sohn, der ganz lieb ist. Vor uns eine Omi die mit ihrem knallblauen Handy telefoniert und sich das handy nicht ans Ohr, sondern viel zu weit nach oben hält und dann natürlich nix versteht. Beim sprechen steckt sie sich das Handy fast in den Mund.
Übrigens tragen fast alle Frauen hier Kopftücher.
Wir machen auch ,mal Pipi-Pause und alle decken sich erstmal mit Verpflegung ein.
Wir holen uns wieder Krabbenchips und Eiskaffee. Der Eiskaffee ist hier für mich der bierersatz--da es hier keinen bzw kaum Alkohol gibt, bin ich komplett dem Eiskaffee verfallen.
Es dudelt laute englische und arabische Musik im Wechsel und der Bus ist bis zum letzten Platz besetzt.

*
Ganz plötzlich und unerwartet hält der Bus und Der Busbegleiter sagt uns dass wir am Tawau Airport sind. Schnell steigen wir aus und stehen nun an der Straße. Bis zum Airport sind es noch 3km...die nehmen wir locker zu Fuß.
Unser Ziel ist es, nahe beim Airport ein Zimmer zu finden.
Kaum stehen wir da werden wir angehupt und angesprochen, wo wir hinwollen usw...
Das geht den ganzen Weg so. Irgendwann hält eine nette Frau und erklärt uns, dass es beim Airport keine Hotels gibt. Nur in der Stadt. Und bis zum Zentrum ist es weit...ca 30km!
Also suchen wir uns jemanden der uns für einen akzeptablen Preis dahin mitnimmt.
Thalia wird fündig.
Im Zentrum suchen wir eine Unterkunft und dann schauen wir uns um.
In Sandakan gab es einige Touris, aber hier fallen wir wieder auf wie bunte Hunde!!
Wieder werden Fotos von uns gemacht und immer angesprochen. Der hiesige Hafen ist absolut nicht sehenswert. Er dient nur für Überfahrten nach Indonesien:Tarakan und Manado. Wir essen etwas am Hafen und gehen ins Hotel.
Dies ist kein Ort zum Wohlfühlen für uns.
Unser Fahrer, der uns vom Airport hierher gebracht hat will uns auch morgen wieder zum Airport bringen.Wir rufen ihn an und geben ihm die Hoteladresse durch.
Das wars für heute.

Das ist Bierersatz: frischer Mangojuice...
So dick, dass man ihn löffeln muss

Das ist Bierersatz: frischer Mangojuice...
So dick, dass man ihn löffeln muss

Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ja, Indonesien muss es wieder sein, aber diesmal verschlägt es uns in den Norden. Auf dem Plan stehen Borneo, Sulawesi und die Molukken, dort heißt es Natur und Kultur pur! Als Großstadt wird es diesmal Bangkok sein, anschließend ein Abstecher auf die Vulkaninsel Java, sofern es die "Aktiven" erlauben. Das Highlight dieser Reise soll die Totenzeremonie der Tadoories von Sulawesi sein. Dann die letzten freilebenden Orang Utans auf Borneo, vielleicht noch die Molukken...wer weiß...
Details:
Aufbruch: 04.08.2014
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 08.09.2014
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Brunei Darussalam
Indonesien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors