Schrumpfköpfe, Orang Utans und Totenzeremomien - ab in den Norden Indonesiens!

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2014  |  von Thalia&Christine R

04. und 05. August 2014: Oslo Bangkok

Wir sind tatsächlich mit je nur7,5kg Gepäck unterwegs. Davon sind schon allein ca.2-3kg elektronisches Equipment.
Der Flug von Hamburg nach Oslo war mit ner Mini-Maschine. Dann 3 Stunden Aufenthalt in Oslo. Laaangweilig ohne Wifi. Thalia hat sich quer über die Sitze gelegt und 1 Stunde geschlafen.
Einreise in Bangkok ging fix--wenig Formalitäten. Hoteldaten haben wir mal von einem anderen Backpacker Pärchen abgeschrieben, um den Fragen aus dem Weg zu gehen, weil wir keines gebucht haben.
Wie schön!! Keine Warterei aufs Gepäck!
Gleich durch den Zoll, zur Touri-Info Stadtplan geholt und einzeichnen lassen wo der Königspalast ist, denn den wollen wir unbedingt besichtigen.
Man sagt uns mit dem Taxi kostet die Fahrt ca 1300 Baht, aber wir bevorzugen die MRT--damit bezahlen wir nur 120 Baht und sind mit nur 1x umsteigen auch viel schneller.
Ein Blick auf den chotischen Strassenverkehr bestärkt uns in dem Entschluss.
Nun müssen wir uns wieder an die freundlichen Menschen gewöhnen, die uns immer Platz machen, wenn wir durch wollen und spontan Plätze zum Sitzen anbieten und..und..
Wir steigen an der Endstation aus, das ist nahe an Chinatown und nehmen gleich das erste Hotel. Hier sind die Straßen sehr dreckig und es riecht doll nach Unrat.
Schnell frisch gemacht und los gehts zu Königspalast.
Taxi soll günstiger und besser sein--aber das wollen wir nicht. Wir nehmen ein Tuktuk.
Das macht mehr Spaß.
Dort angekommen werden wir von einem netten Herrn gleich in in anderes Tuktuk vermittelt, wir sollten uns erst den großen Buddha anschauen und einige andere Tempel.

Hat sich gelohnt, es war eine schöne Tour

Wieder mal ein fahrender "Kiosk"

Wieder mal ein fahrender "Kiosk"

Der große Buddha

Der große Buddha

Man kann hier einen kleinen Käfig mit Vögeln kaufen und die nach dem Gebet fliegen lassen. Bringt ein Leben lang Glück!
Haben wir trotzdem nicht gemacht

Man kann hier einen kleinen Käfig mit Vögeln kaufen und die nach dem Gebet fliegen lassen. Bringt ein Leben lang Glück!
Haben wir trotzdem nicht gemacht

Wat Benchamaboghit mit hübscher Anlage und vielen Brücken

Wat Benchamaboghit mit hübscher Anlage und vielen Brücken

Am "Wat Benchambophit"--überall macht man es sich mit Decken gemütlich

Am "Wat Benchambophit"--überall macht man es sich mit Decken gemütlich

Sieht aus als ob sie andächtig betet...
(tatsächlich spielt sie mit ihrem Handy...

Sieht aus als ob sie andächtig betet...
(tatsächlich spielt sie mit ihrem Handy...

Die schöne Gartenanlage mit vielen kleinen Brücken

Die schöne Gartenanlage mit vielen kleinen Brücken

Weiter gehts zum nächsten Tempel, dem "Wat Saket" bzw
Golden Mount

viiiiiele Treppen müssen wir rauf zum goldenen Berg....

viiiiiele Treppen müssen wir rauf zum goldenen Berg....

Blick vom Berg auf Bangkok.....mit Regen....

Blick vom Berg auf Bangkok.....mit Regen....

Jetzt gehts schnell zurück zum Grand Palace....

Hier gibt es zu viel zum fotografieren...

Hier gibt es zu viel zum fotografieren...

Der Palast ist so riesig, leider bekommt man ihn nicht komplett auf ein Bild

Der Palast ist so riesig, leider bekommt man ihn nicht komplett auf ein Bild

So viel Prunk, Gold...

So viel Prunk, Gold...

Riesige glitzernde Säulen

Riesige glitzernde Säulen

Viele Mönche

Viele Mönche

Zurück fahren wir mit einem alten Fahrer, der erzählt unterwegs die ganze Zeit. Mit uns, mit anderen Leuten unterwegs, weil die Fahrt so langsam geht und wir im chaotischen Verkehr von Bangkok kaum voran kommen.
Nach kurzer Zeit sind unsere Atemwege voll von Abgasen.
Auf das letzte Stück Fahrt verzichten wir, steigen aus und gehen zu Fuß weiter.
So sind wir viel schneller.
Wir möchten noch Chinatown besuchen und dort was essen.

Unglaublich, ein Haifischflossen-Restaurant.

Unglaublich, ein Haifischflossen-Restaurant.

Nehmen wir davon??

Nehmen wir davon??

Auf jeden Fall frisches Obst

Auf jeden Fall frisches Obst

Aber erst gönnen wir uns noch eine 1-stündige Massage in einem der vielen Straßensalons.
Ich nehme eine Thaimassage und kann trotzdem dabei einschlafen.

Ich entscheide mich für diesen Stand und gegrillte Prawns.
Anstelle von Servietten steht hier auf jedem Tisch eine Rolle Klopapier...

Ich entscheide mich für diesen Stand und gegrillte Prawns.
Anstelle von Servietten steht hier auf jedem Tisch eine Rolle Klopapier...

Voila.....

Voila.....

One night in Bangkok.....

Morgen ganz früh um 5 klingelt der Wecker und es geht weiter nach Kuala-Lumpur und von dort nach Kuching--auf Borneo/Malaysia.

Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ja, Indonesien muss es wieder sein, aber diesmal verschlägt es uns in den Norden. Auf dem Plan stehen Borneo, Sulawesi und die Molukken, dort heißt es Natur und Kultur pur! Als Großstadt wird es diesmal Bangkok sein, anschließend ein Abstecher auf die Vulkaninsel Java, sofern es die "Aktiven" erlauben. Das Highlight dieser Reise soll die Totenzeremonie der Tadoories von Sulawesi sein. Dann die letzten freilebenden Orang Utans auf Borneo, vielleicht noch die Molukken...wer weiß...
Details:
Aufbruch: 04.08.2014
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 08.09.2014
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Brunei Darussalam
Indonesien
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors