Koh Phangan im Oktober

Thailand-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2014  |  von Bernd Schall

Koh Phangan: Regenzeit

Die Regenzeit bestimmt den Tagesablauf....

Wie schon erwartet ist die Regenzeit im Oktober dann doch etwas ausgeprägter, als wir das vom Mai kennen. Es regnet dann doch auch mal für 1 oder 2 Stunden, vorhersehbar ist das nicht, längere Ausflüge sind so sehr schwer zu planen. Die Einheimischen sagen, dass nur der November noch schlimmer sein kann, das Ende der Regenzeit hat es immer nochmal in sich.... das genaue Ende kann niemand vorhersagen.

Wir kommen gut damit klar, kennen ja hier schon das ein oder andere und passen unsere Tagesplanung darauf ab...... wir sind oft mit dem Roller unterwegs, wenn es währenddessen anfängt zu regnen, dann ab in die nächste Kneipe, was trinken, bis es vorbei ist. Bei 28 bis 30 Grad kann man bisschen Regen gut ertragen. Im Großen und Ganzen hatten wir doch Glück, dass der lange und starke Regen meist nachts oder in den frühen Morgenstunden war, somit ist man einfach etwas länger liegen geblieben.

Unsere ursprüngliche Planung noch ein paar Tage nach Krabi, Koh Lanta und Koh Pi Pi zu fahren haben wir verworfen, dort ist das Wetter auch nicht besser und man fährt dort viele Inseln als Tagestour mit Booten an, wir werden das irgendwann einmal machen, wenn es nicht so viel regnet.

Aber keine Angst! Nach jedem Regen kommt auch wieder die Sonne.......

Baden ist auch im Tropenregen ganz lustig.

Baden ist auch im Tropenregen ganz lustig.

© Bernd Schall, 2014
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Vom Virus Thailand infiziert (same same but different) haben wir uns kurzfristig entschieden im Oktober nochmal für 2 1/2 Wochen ins "warme zu Fliegen".
Details:
Aufbruch: 09.10.2014
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 27.10.2014
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Bernd Schall berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors