Einmal Zentralamerika und zurück

Guatemala-Reisebericht  |  Reisezeit: November 2019 - April 2020  |  von Peter S.

7.-8.12.19 Antigua

Die Anfahrt

Wir verlassen Panajachel über eine gut zu befahrene Route - es geht wieder hoch in die Berge, auf einer wenig befahrenen Strecke.
In Patzun durchfahren wir im Ort einen dicht begangenen Markt - es scheint niemanden zu stören und der Verkehr wird nicht umgeleitet.
Man spürt es nun deutlich, der Verkehr nimmt markant zu, wir befinden uns in den Vororten der Millionenstadt Guatemala City. Zum Glück können wir wiederum abbiegen, bevor es in die Megacity reingeht.
In Antigua finden wir einen Platz vor dem Hostal Antigüeña. Hier können wir die Infrastruktur des Hostals benutzen, Leomobil aber steht draussen auf dem Parkplatz.

Die sehr schöne Bergstrecke

Die sehr schöne Bergstrecke

Fantastische Blumen säumen den Wegesrand

Fantastische Blumen säumen den Wegesrand

Die Stadt Antigua

Prächtige Kolonialbauten, gewaltige Klosterruinen und imposante Kirchenfassaden prägen das Bild der Stadt Antigua. Es ist ein echter Touristenmagnet. Die Stadt ist unschwer daran zu erkennen - wenn der Asfalt aufhört und die markanten gepflästerten Strassen beginnen, dann ist die Stadt erreicht. Es rumpelt und pumpelt in den Strassen. Und das Rad der Geschichte dreht sich schlagartig um 200 Jahre zurück.
Umrahmt ist die Stadt von den 3 Vulkanen Agua, Fuego und Acatenango, welche der Stadt auch Zerstörung und Not einbrachten. 1773 wurde die Stadt durchn ein Erdbeben zerstört und der Sitz der Hauptstadt wurde ins heutige Guatemala City verlegt.
Die ehemalgie Haupstadt ist zur Zeit ein lebendiges "Museum", das aber mit allen Annehmlichkeiten der modernen Zeit aufwarten kann!

Wir begeben uns auf einen ersten Rundgang zum Zocaló

Wir begeben uns auf einen ersten Rundgang zum Zocaló

Das Regierungsgebäude ist noch geöffnet und wir geniessen den tollen Rundblick

Das Regierungsgebäude ist noch geöffnet und wir geniessen den tollen Rundblick

Der Vulkan im Abendlicht mit den dazugehörigen Wolkentürmen

Der Vulkan im Abendlicht mit den dazugehörigen Wolkentürmen

Auf dem Zocaló herrscht reger Betrieb

Auf dem Zocaló herrscht reger Betrieb

Blinkende Luftballons sind offenbar der neuste Hit! Mir passen diese wandernden Verkaufsgeschäfte nicht so sehr, werden doch bereits Kinder als Verkäufer von Kaugummi und dergleichen eingesetzt und zu oft wollen mir Jungs die Schuhe putzen. Ich kann ja verstehen, dass ein grosser Existenzkampf besteht, aber hier wird zuviel angeboten...

Blinkende Luftballons sind offenbar der neuste Hit! Mir passen diese wandernden Verkaufsgeschäfte nicht so sehr, werden doch bereits Kinder als Verkäufer von Kaugummi und dergleichen eingesetzt und zu oft wollen mir Jungs die Schuhe putzen. Ich kann ja verstehen, dass ein grosser Existenzkampf besteht, aber hier wird zuviel angeboten...

Wir verdrücken uns in ein gutes Restauant - die Calzone hat sehr gut geschmeckt

Wir verdrücken uns in ein gutes Restauant - die Calzone hat sehr gut geschmeckt

Der Weg zurück zum Hostal führt uns an der bereits weihnächtlich beleuchteten Klosterkirche La Merced vorbei.

Der Weg zurück zum Hostal führt uns an der bereits weihnächtlich beleuchteten Klosterkirche La Merced vorbei.

Bei prächtigem Wetter lockt uns die Stadt am nächsten Tag erneut. Im Bild - die Strassenüberquerung des Klosters Santa Catalina. Wunderschön mit dem Vulkan Acatenango

Bei prächtigem Wetter lockt uns die Stadt am nächsten Tag erneut. Im Bild - die Strassenüberquerung des Klosters Santa Catalina. Wunderschön mit dem Vulkan Acatenango

Der Palacio Noble Ayuntamiento

Der Palacio Noble Ayuntamiento

Im Innern der hübsch dekorierten "Catedral"

Im Innern der hübsch dekorierten "Catedral"

Ausserhalb der Kirche entdecke ich diese filigrane, noch nie gesehene Blüte

Ausserhalb der Kirche entdecke ich diese filigrane, noch nie gesehene Blüte

Wir durchstreifen einen schönen, kleinen Markt

Wir durchstreifen einen schönen, kleinen Markt

Schauen hier und gucken dort, er bietet feine Nüsse an

Schauen hier und gucken dort, er bietet feine Nüsse an

Mal etwas weg vom Hauptplatz in eine kleinere Nebenstrasse

Mal etwas weg vom Hauptplatz in eine kleinere Nebenstrasse

Frische Früchte

Frische Früchte

Solch herrliche Innenhöfe begeistern uns

Solch herrliche Innenhöfe begeistern uns

Ein Brunnen  - zauberhaft geschmückt, bringt eine angenehme Frische ins Haus

Ein Brunnen - zauberhaft geschmückt, bringt eine angenehme Frische ins Haus

Das Schauen und Gehen macht müde. In einem sehr schönen Restaurant gönnen wir uns einen Apéro

Das Schauen und Gehen macht müde. In einem sehr schönen Restaurant gönnen wir uns einen Apéro

Im selben Haus sind verschieden Läden untergebracht. So kann man sitzend die angebotenen Waren bestaunen. Hier - guatemaltekische Malerei

Im selben Haus sind verschieden Läden untergebracht. So kann man sitzend die angebotenen Waren bestaunen. Hier - guatemaltekische Malerei

Ein sehr grosser Innenhof eines Hotels

Ein sehr grosser Innenhof eines Hotels

Der Eingang zum Restaurant ist bereits sehr weihnächtlich geschmückt.

Der Eingang zum Restaurant ist bereits sehr weihnächtlich geschmückt.

Die Ambience hier gefällt uns, hier lassen wir uns kulinarisch echt verwöhnen.

Die Ambience hier gefällt uns, hier lassen wir uns kulinarisch echt verwöhnen.

Solch grosse Naturwunder faszinieren uns sehr

Solch grosse Naturwunder faszinieren uns sehr

Der Rückweg führt uns nochmals am Santa Catalina Torbogen vorbei! Im Hintergrund die beleuchtete Kuppel des Klosters La Merced.

Der Rückweg führt uns nochmals am Santa Catalina Torbogen vorbei! Im Hintergrund die beleuchtete Kuppel des Klosters La Merced.

Vor einiger Zeit habe ich bemerkt, dass mir die GPS-Datei von Costa Rica fehlt. Was nun? Wo bekomme ich diese Dateien? Open Street Map hat nicht funktioniert - doch plötzlich kommt mir der rettende Gedanke, ich könnte diese Micro SD-Card bestellen und an eine nachfolgende Adresse senden lassen. Unsere erste Adresse, welche wir in Costa Rica anfahren werden, wird von einem Schweizer Paar geführt. Dort werden wir auch Silvester und Neujahr verbringen.
Zuerst mal anfragen, ob ein Plaltz frei sein wird - dann ist alles klar! Ich bestelle die notwendige GPS-Card und lasse für diese Festtage glecih den Platz reservieren. Es ist ein Rancho an einem Fluss - wir freuen uns darauf!
Vorerst aber geht morgen die Reise weiter!

© Peter S., 2020
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Guatemala-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich freue mich, wiederum unterwegs zu sein!
Details:
Aufbruch: 20.11.2019
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 21.04.2020
Reiseziele: Mexiko
Guatemala
Belize
El Salvador
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Der Autor
 
Peter S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors