Guatemala-Reisebericht :Via Südmexico nach Guatemala und Belize und zurück

19.1.18 Quetzaltenango (Xela)

Von Huehuetenango her kommend passiert man den höchsten Punkt der Interamericana! Und plötzlich siehst das grosse Becken von Quetzaltenango. eines der grössten Täler des guatemaltekischen Hochlandes. Es erstreckt sich in Höhen zwischen 2300 und 2500 Metern.

Im Süden der Stadt - der Vulkan Santa Maria

Im Süden der Stadt - der Vulkan Santa Maria

Das fruchtbare Tal ist dicht besiedelt und die Felder ziehen sich weit die Hänge hinauf. Die 2. grösste Stadt Guatemalas wirkt auf mich allerdings nicht sehr einladend und verfügt auch über wenig Sehenswürdigkeiten.
Auf I-overlander habe ich aber einen Stellplatz gefunden hinter einem Mac! Hingefahren und den Wächter gefragt! Leider nein, da drüben auf dem Feld dürfe ich allerdings nächtigen. Na ja! Mal schauen, was es sonst noch so gibt! Im Mac gibt es ja immer gutes I-net, also mal einen Burger verdrücken und dabei nachschauen, wo ich übernachten könnte.
Das GPS speise ich mit neuen Daten für einen Campingplatz. Kreuz und quer geht es durch die Stadt, durch schmale Gässchen und steile Bergfahrten.
Stopp - meint der Polizist, hier könne ich nicht weiterfahren, wenden und wieder in die Stadt hinunter. Und nun - ein 2. Versuch in Richtung des Vulkans Santa Maria endet auch wieder entsprechend und so bleibt mir nichts anderes übrig, als zurückfahren zum Mac und auf der Wiese über Nacht stehen bleiben. Immerhin, die Toiletten sind ja sauber im Mac, es gibt was zu essen und i-net ist auch vorhanden.

Die Kathedrale Espiritu Santo, die Fassade stammt aus dem Jahre 1535 und ist einer der letzten Überreste der Stadt, da die Stadt 1902 von einem Vulkanausbruch des Santa Maria sowie ein starkes Erdbeben die Stadt heimgesucht haben, von denen sie sich bis heute noch nicht vollständig erholt hat.

Die Kathedrale Espiritu Santo, die Fassade stammt aus dem Jahre 1535 und ist einer der letzten Überreste der Stadt, da die Stadt 1902 von einem Vulkanausbruch des Santa Maria sowie ein starkes Erdbeben die Stadt heimgesucht haben, von denen sie sich bis heute noch nicht vollständig erholt hat.

Ich bin gar nicht unglücklich darüber, die Stadt am kommenden Morgen wieder verlassen zu können.

© Peter S., 2018
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Guatemala-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich freue mich, wiederum unterwegs zu sein!
Details:
Aufbruch: 11.01.2018
Dauer: circa 9 Wochen
Heimkehr: März 2018
Reiseziele: Mexiko
Guatemala
Belize
Der Autor
 
Peter S. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/5):
Post-Gogger 1525960799000
Immer schön deine span­nen­den Berich­te zu lesen - wei­ter­hin ALLES GUETI
Trappertoni 1525897736000
Lieber Pe­ter,­
Daa­aa­an­ke für Deine Berich­te und den vielen schönen Fotos.
Be­li­ze, Cancun, . . . alles Orte an denen wir auch schon waren (1991)
Wir, Deine treuen 'Mit­rei­sen­den aus München',
Wünschen dir alles Gute und bleib 'xsun­d'
Ser­vus aus München­
Sa­gen für heu­te
­
Georg und Gi­se­la
Georg 1522908978000
Lieber Pe­ter,­
Toll, was Du mit Deinem cam­per­mo­bil alles er­lebst.
Vie­len Dank für deine Berich­te über Land, Leute und Na­tur­.
Ser­vus aus München­
Und immer 3cm Luft unterm Get­rie­be
Antwort des Autors: Hola Georg, schön, dass du dich an den Berichten erfreuen kannst! Danke für die Benachrichtigung. Liebe Grüsse