Korsika - die immerwährende Berge-und-Meer-Faszination

Frankreich-Reisebericht  |  Reisezeit: August / September 2019  |  von Birgit H.

19.08.: HAUT ASCO

Das Gelände kurz bevor die Sonne aufgeht - ein wunderschönes Licht

Das Gelände kurz bevor die Sonne aufgeht - ein wunderschönes Licht

die beste Zeit zum Frühstücken und Reisebericht vervollständigen mit Blick auf die Berge

die beste Zeit zum Frühstücken und Reisebericht vervollständigen mit Blick auf die Berge

Heute kreuzen Ziegen und später auch Kühe die Straßen.

Heute kreuzen Ziegen und später auch Kühe die Straßen.

die Ziegenherde wird von einem Mann und vier Hunden begleitet

die Ziegenherde wird von einem Mann und vier Hunden begleitet

bei Kühen am Straßenrand oder auf der Straße ist weit und breit kein Mensch zu sehen.

bei Kühen am Straßenrand oder auf der Straße ist weit und breit kein Mensch zu sehen.

ein paar nette Immobilien säumen den Weg - dezent renovierungsbedürftig, aber in herrlicher Lage

ein paar nette Immobilien säumen den Weg - dezent renovierungsbedürftig, aber in herrlicher Lage

und so langsam nähere ich mich den höheren Bergen

und so langsam nähere ich mich den höheren Bergen

Castifao

Castifao

Ein Ort ohne Geschäfte, ohne Restaurants ...

Ein Ort ohne Geschäfte, ohne Restaurants ...

wie so oft mit engen Straßen...

wie so oft mit engen Straßen...

natürlich mit einer Kirche ...und tatsächlich auch einer Post

natürlich mit einer Kirche ...und tatsächlich auch einer Post

also schreibe ich eine Postkarte fertig, die ich schon länger mit mir herum trage...

also schreibe ich eine Postkarte fertig, die ich schon länger mit mir herum trage...

... und bin gespannt, wie lange sie braucht: von den korsischen BERGen nach NürnBERG

... und bin gespannt, wie lange sie braucht: von den korsischen BERGen nach NürnBERG

ich fahre weiter und muss hier unbedingt halten:

ich fahre weiter und muss hier unbedingt halten:

Couvent Saint François de Caccia

Couvent Saint François de Caccia

und nun geht es ins Asco-Tal

und nun geht es ins Asco-Tal

Eine Station des GR 20: "Le Chalet"
www.hotel-lechalet-asco.com

Eine Station des GR 20: "Le Chalet"
www.hotel-lechalet-asco.com

salade chèvre chaud

salade chèvre chaud

und eine von vier Skistationen von Korsika

und eine von vier Skistationen von Korsika

es folgt ein kleiner Fußmarsch, die Skipiste hoch

es folgt ein kleiner Fußmarsch, die Skipiste hoch

hm... läuft nicht... ich muss selber laufen

hm... läuft nicht... ich muss selber laufen

NEIN, ich habe nicht geschaukelt - ehrlich

NEIN, ich habe nicht geschaukelt - ehrlich

HEUTE

HEUTE

FRÜHER (1976)

FRÜHER (1976)

keiner da...kein Schild "interdit..." ich kann es nicht lassen...

keiner da...kein Schild "interdit..." ich kann es nicht lassen...

ist nicht wirklich hoch, aber ein bisschen höher

ist nicht wirklich hoch, aber ein bisschen höher

Ein kleiner Abstecher zum Asco-Fluss

Ein kleiner Abstecher zum Asco-Fluss

eine willkommene Erfrischung

eine willkommene Erfrischung

Startzeit: 09:00 h
Ankunftszeit: 17:30 h
Tages-km: 119
Gesamt-km: 1191
Übernachtung: 10,50 € f. 1 Person
(ich verlängere den Platz in Vallica um eine Nacht)
Route: Castifao - Moltifao - Asco - Haut Asco

08:00 h

Frühstück bei Sonnenaufgang ist beendet. Ich lasse Tisch und Stühle draußen, kurbel das Dachzelt runter und fange schon wieder an zu schwitzen - die Sonne ist nun über den Berg

Vorsichtshalber räume ich noch ein paar größere Steine aus dem Gelände weg, da ich nun wenden will und irgendwie wieder nach oben gelangen muss. Gerade will ich ins Auto einsteigen, da merke ich, dass ich nur in T-Shirt und Unterhose bin ... ach du je, mit der Wanderhose macht sich das Aussteigen dann doch besser

09:00 h
- ich starte - nun endlich richtig bekleidet

Die Strecke beschreibe ich anhand der Fotos oben.

18:00 h

Meine Abendbeschäftigung ist dann wie jeden Abend: Reisebericht schreiben. Dabei werde ich gequält von irgendwelchen Stechmücken, denen so etwas wie Autan wohl kein Begriff ist. Vielleicht riecht das für die wie ein gutes Gewürz zum Abendessen, während sie sich "ihre Lätzchen" umbinden, um sich auf mich zu stürzen.

Krönendes Naturschauspiel dieses Tages ist der nächtliche Sternenhimmel. Unzählige Sterne - sogar die Milchstraße kann man sehen - nur mein Handy schafft es nicht, dieses Bild festzuhalten (oder ich weiß nur nicht, wie das geht )

Also muss ich meine virtuellen Mitreisenden leider ohne ein Foto des Sternenhimmels für heute verabschieden.

"Gute Nacht, ich habe heute leider kein (Sternen)Foto für euch"

das Gebiet, in dem ich heute unterwegs war, abfotografiert von einer Karte.

das Gebiet, in dem ich heute unterwegs war, abfotografiert von einer Karte.

© Birgit H., 2019
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Korsika fasziniert durch die Vielfalt der Natur: Sandstrände, Steilküsten, Gebirge, Flüsschen mit Gumpen, kleine Fischerorte, kleine Bergdörfer. Mit Kombi und Dachzelt möchte ich schöne Orte der Insel genießen und werde auf einer Rundtour immer dort halten, wo es sich gerade wohltuend anfühlt.
Details:
Aufbruch: 12.08.2019
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 08.09.2019
Reiseziele: Frankreich
Deutschland
Österreich
Italien
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/10):
Bernhard 1567916847000
Danke Birgit, dass du mich in die Liste deiner vir­tuel­len Beg­lei­ter auf­ge­nom­men hast. Es hat Spaß ge­macht, immer mal wieder Ein­blick zu haben in den Verlauf deiner Reise und die wun­der­schönen Fotos zu bet­rach­ten. Ich freue mich, dass du woh­lbe­hal­ten wieder an­ge­kom­men bist und dich viel­leicht bald mal wieder am Dolmar zu tref­fen.
Mariam 1566816079000
Liebe Bir­git­,

ich freue mich sehr, diese Reise von dir ver­fol­gen zu dürfen. Du hast dir da wir­klich ein schönes Fleck­chen Erde für deine Reise aus­ge­sucht, wie deine wun­der­schönen Auf­nah­men be­le­gen. Alle Achtung für deine fah­re­rischen Leis­tun­gen und auch dafür, dass du dich allein auf diesen Weg gemacht hast. Dein Rei­se­bericht ist sehr inte­res­sant und kur­zwei­lig und eine sehr schöne Mischung aus Bild und Text. Ich wünsche dir wei­ter­hin schöne Er­leb­nis­se, dass du die Her­aus­for­de­run­gen meis­terst und dass Gott, sofern er nicht mit Jakob Jakobi quatscht, ein Auge auf dich wirft
Antwort des Autors: Liebe Mariam, das Buch ist wirklich "göttlich", gleichermaßen lustig wie tiefsinnig - ich werde es dir mitbringen. Ansonsten sammel ich wirklich sehr viele schöne Eindrücke und wachse auch mit meinen kleinen Abenteuern, die ich bewältigen muss. Alles Liebe und bis bald.
Sabine R. 1566666037000
Seit deinem 1. Beitrag ver­fol­ge ich mit Be­geis­te­rung deinen Rei­se­ver­lauf. Die be­ein­drucken­den Fotos von vert­räum­ten Orten und der Natur mit den inten­si­ven Farben. Damit best­ätigst du was Na­pol­éon einst sagte: er erkennt die Ile de Beaute (Kor­si­ka) mit ver­bun­de­nen Augen am Duft der Mac­chia. Danke dir dafür.
Antwort des Autors: vielen Dank für die lieben Worte. Leider kann ich selber - seit einem Unfall - Gerüche nicht mehr so gut wahr nehmen. Aber wer die Macchia riechen will, sollte im Frühjahr hierher kommen. Leider ging es bei mir dieses Jahr nicht, aber ich habe vor, eine Korsika-Reise im Mai/Juni zu machen. Mit weniger Temperaturen, weniger Menschen und noch mehr blühender Natur. vlG