Pilgern auf dem Jakobsweg von Porto nach Santiago

Portugal-Reisebericht  |  Reisezeit: Juni 2019  |  von Ines Buchholz

25.06.2019 - Heimreise

Abschied

Die Busfahrt von Santiago nach Porto verlief gestern reibungslos. Das Ticket bekommt man bei Alsa oder Flixbus - man kann online die Zeiten und Preise erfahren. Es ist aber sinnvoll die Tickets ein bis zwei Tage vorher zu kaufen, ansonsten kann es passieren das man keines mehr zum Wunsch Termin bekommt. Die Fahrt dauert 4 Stunden. Margit ist gestern nach Deutschland zurück geflogen. Mein Flieger geht heute. Nachdem ich mich an die Übernachtungen im Hostel gewöhnt habe, ist auch die letzte Nacht so.

Das Hostel ist ca. 15 Gehminuten vom Airport entfernt.

Das Hostel ist ca. 15 Gehminuten vom Airport entfernt.

Klischee Hostel/ Herberge

Ich hatte vor der Reise schon einiges über die Erlebnisse anderer in einem Hostel bzw Herberge gelesen. Ich habe all diese Dinge ebenfalls erlebt. Letzte Nacht zum Beispiel kam ein junger Mann etwas später ins Zimmer, als alle schon schliefen. Ein Gepolter und Geraschel und nachdem wohl alle wach geworden sind, fiel er ins Bett und schnarcht auf der Stelle. Trotz allem habe ich in Summe meinen Schlaf bekommen, somit alles gut. Ich habe durch das Übernachten in Hostels viele Menschen aus aller Herren Länder kennen gelernt, das war eine tolle Erfahrung.

Wegweiser

Auf dem Weg zum Flughafen entdecke ich noch einen Wegweiser zum Jakobsweg
Ich wäre am liebsten gleich wieder los gegangen.

Wenn das mal kein Zeichen ist

Wenn das mal kein Zeichen ist

Begegnung

Am Flughafen treffe ich noch den jungen Mann, der uns gleich am zweiten Tag in Conde über den Weg gelaufen ist. Wir tauschen uns über unsere Erfahrungen aus dem Pilger Weg aus. Der Weg ist das Ziel, da sind wir uns einig. Das Ziel zu erreichen war extrem emotional und ein ganz besonderes Erlebnis!

Zurück in Deutschland :)

© Ines Buchholz, 2019
Du bist hier : Startseite Europa Portugal Portugal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Einfach marschieren und sehen wie weit man kommt. Ein Ziel vor Augen und sich doch jeden Tag überraschen lassen von dem was kommt. Neue Menschen kennen lernen und dennoch Zeit finden mit sich und seinen Gedanken allein zu sein. Unterwegs im ganz eigenem Tempo. Diese Gedanken brachten mich auf die Idee zu pilgern. Für den Einstieg erschien mir der Jakobsweg, der in der Stadt Porto in Portugal startet und nach Santiago in Spanien führt, genau der richtige zu sein.
Details:
Aufbruch: 09.06.2019
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 26.06.2019
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 30 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/7):
Margit - die andere 1562664463000
Hallo I­nes,­

dein Bericht war sehr schön zu lesen! Danke dir! Er macht Lust, es selber mal aus­zup­ro­bier­en. LG
Margit 1561567945000
Liebe Ines,
Ich bin auch froh, dich ken­nen­ge­lernt zu haben, und froh, dass wir den Weg teil­wei­se zu­sam­men ge­gan­gen sind. Das Wie­der­se­hen in Santi­o­go war sehr e­mo­tio­nal. Vielen Dank für das ge­mein­sa­me Er­leb­nis. Margit
Anke 1561091125000
Guten Morgen ines ich habe gerade wieder deinen Rei­se­bericht gelesen und freue mich das es dir so gut geht und du so gut voran kom­mst.Ich wünsche dir noch viel Spaß auf den letzten Ki­lo­me­tern...LG Anke