Madeira: Vulkaninsel-Blumeninsel-Wanderinsel!

Portugal-Reisebericht  |  Reisezeit: Oktober 2020  |  von Thalia&Christine R

13.10.2020: „Levada Cadeirao verde“

Thomas ist heute früh aufgestanden um für den Sonnenaufgang zu den Felsen zu fahren.
Bietet sich an, weil das Wetter vielversprechend ausschaut.

Es hat sich gelohnt...

Es hat sich gelohnt...

Sonnenaufgang um 8.09 Uhr

Sonnenaufgang um 8.09 Uhr

Leider kam eine große Welle und durchnässte Fotograf und Kamera. Somit folgen weiter Handyfotos...

Leider kam eine große Welle und durchnässte Fotograf und Kamera. Somit folgen weiter Handyfotos...

Zu jedem Wanderurlaub auf der Insel Madeira gehört auch eine Wanderung zu den Levadas.
Ich entscheide mich für die "Levada Caldeirao verde"
Diese ist laut "Outdoor active" die schönste und führt durch eine dschungelähnliche Vegetation
Die Fahrt zum Startpunkt, Parkplatz Queimadas ist schon sehr aufregend.
Es geht steil bergan und an einer Stelle denkt man, es geht senkrecht hinauf.

Oben am Startpunkt erwartet uns ein Hexenhäuschen

Oben am Startpunkt erwartet uns ein Hexenhäuschen

Hier wollen wir anschließend einkehren

Hier wollen wir anschließend einkehren

Unsere heutige Tour ist knapp 13km lang und sehr leicht—d.h. : kaum Steigungen

Unsere heutige Tour ist knapp 13km lang und sehr leicht—d.h. : kaum Steigungen

Die Levadas sind Bewässerungskanäle, die bereits im 15.Jh angelegt wurden

Die Levadas sind Bewässerungskanäle, die bereits im 15.Jh angelegt wurden

Unser Weg führt auch durch 4  Tunnel

Unser Weg führt auch durch 4 Tunnel

Manchmal sind die Tunnel so niedrig, dass wir uns die Köpfe stoßen

Manchmal sind die Tunnel so niedrig, dass wir uns die Köpfe stoßen

Keine Angst: überall sind Seile zum festhalten

Keine Angst: überall sind Seile zum festhalten

Man sollte eine Taschenlampe mitnehmen!

Man sollte eine Taschenlampe mitnehmen!

Erinnert mich etwas an „Angkor Wat“....

Erinnert mich etwas an „Angkor Wat“....

Ein Tunnel ist sehr lang, mit einem „Fenster“ auf halber Strecke- die Durchquerung hier dauert tatsächlich mehr als 6 Minuten

Ein Tunnel ist sehr lang, mit einem „Fenster“ auf halber Strecke- die Durchquerung hier dauert tatsächlich mehr als 6 Minuten

Diese Kanäle sind Beweis für die Anstrengungen um große Wassermengen aus den Quellen der Berggipfel an die Hänge und Täler zu leiten

Diese Kanäle sind Beweis für die Anstrengungen um große Wassermengen aus den Quellen der Berggipfel an die Hänge und Täler zu leiten

Heute werden noch 3 Elektrizitätswerke mit dem Wasser der  Levadas betrieben, bevor es zur Bewässerung genutzt wird

Heute werden noch 3 Elektrizitätswerke mit dem Wasser der Levadas betrieben, bevor es zur Bewässerung genutzt wird

Die Levadas werden ständig gewartet, deshalb sind die Kanäle auf einem Pfad daneben begehbar.

Die Levadas werden ständig gewartet, deshalb sind die Kanäle auf einem Pfad daneben begehbar.

Es ist angenehm kühl hier

Es ist angenehm kühl hier

Nach ca 6,4km erreichen wir den Wasserfall „Grüner Kessel“

Nach ca 6,4km erreichen wir den Wasserfall „Grüner Kessel“

Er fließt ca 100m hinab

Er fließt ca 100m hinab

Für den Rückweg brauchen wir keine 2 Stunden

Für den Rückweg brauchen wir keine 2 Stunden

Einem vor Millionen Jahren erloschener Vulkan verdankt die Gegend nun diese wunderschöne, üppige, grüne  Vegetation

Einem vor Millionen Jahren erloschener Vulkan verdankt die Gegend nun diese wunderschöne, üppige, grüne Vegetation

Um 16.30 Uhr sind wir zurück, trinken einen Kaffee im Hexenhäuschen und fahren die Serpentinen wieder nach S. Vicente.

Du bist hier : Startseite Europa Portugal Portugal-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich gebe nicht auf und suche immer neue Reiseziele, die trotz Corona erreichbar sind. Nach der tollen Zeit der "Peak of the Balkans" im Juli folgt nun ein weiterer Wanderurlaub. Portugal ist zur Zeit noch nicht auf der RKI-Liste und auch ohne Einschränkungen zu bereisen. Wir--das sind Thomas und ich wollen einige der Wanderwege erkunden, die höchsten Berge der Insel besteigen und auch etwas das Meer genießen. Dazu habe ich vorerst 3 Ausgangspunkte ausgewählt.
Details:
Aufbruch: 09.10.2020
Dauer: 10 Tage
Heimkehr: 18.10.2020
Reiseziele: Portugal
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (1/1):
Esther 1602998715000
Tolle Fotos, tolles Es­sen­....Ihr seht viel, gut, dass Ihr zu Fuss noch so fit seid­.......mit "Er­sat­zteil" in der Hüfte (meine bessere Hälfte) und ar­thro­se­gesch­ädigt, wir beide, leider nicht mehr in diesem Masse möglich. Wir müssten das meiste mit dem Auto an­fah­ren. Aber der Bericht macht Lust auf Ma­dei­ra, in hof­fent­lich bald anderen Zeiten.
Gute Heim­rei­se.