New York - New York

Reisezeit: Juli / August 2009  |  von Herbert S.

Chinatown, Little Italy und Soho

Durch den wunderschönen Riverside Park

Riverside Park nördlich der Liberty-Fähr-Anlegestelle

Riverside Park nördlich der Liberty-Fähr-Anlegestelle

wollen wir Richtung Chinatown und entscheiden uns völlig überflüssigerweise für den Bus 22, der zuerst nicht kommt, dann im Verkehr stecken bleibt, mehrere Stops für Rollstuhlfahrer einlegt und zu guter Letzt noch ein Riesenumweg fahren soll, so dass wir bei erstbester Gelegenheit aussteigen und zu Fuß Chinatown wahrscheinlich schneller erreichen als mit dem M22.

belebtes Chinatown

belebtes Chinatown

Wir gelangen als erstes an den Platz, an dem wir vor 18 Jahren in einem sehr guten Restaurant abends gegessen haben. Aber das existiert (natürlich) nicht mehr; vielleicht haben auch die Nachfolger schon aufgehört, denn z. Zt. wird gerade renoviert. Chinatown wird so oft beschrieben, das ich nicht auch noch viel dazu sagen muß.

Im Park herrscht reges Spieletreiben - streng nach geschlechtern getrennt

Im Park herrscht reges Spieletreiben - streng nach geschlechtern getrennt

ob Enten getrocknet

ob Enten getrocknet

oder lebende Frösche

oder lebende Frösche

interessant sind natürlich immer noch die exotischen Auslagen in den chin. Food-Läden.

Rambutan (hinten) kennen wir zwar - aber die vordere Frucht war neu für uns

Rambutan (hinten) kennen wir zwar - aber die vordere Frucht war neu für uns

Ganz plötzlich tauchen reihenweise italienische Restaurants auf und wir sind bereits im Italian Village. Wir aber laufen weiter nach Soho, wo wir am ersten Morgen abgebrochen haben, um wenigstens heute die Iron-Cast-Architektur zu bewundern.

Am Ende unserer Tour entscheiden wir uns dann, bei Dean und Luca (gegenüber dem Singer-Gebäude) für diverse Leckerchen (Sushi, Tunasteak, Steak au poivre und Caesar Salad.- 26$). Auf der 7th Avenue gibt es dann im Irish Pub noch ein Guinness und dann reicht es für heute. Trotz aller Unkenrufe schien heute den ganzen Tag die Sonne.

© Herbert S., 2009
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Chinatown, Little Italy und Soho
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unser Havanna-Ärger beschert uns nun doch noch eine Freude: Gutscheine von Air France und eine saftige Rückzahlung fürs 'downgraden' lassen uns (fast spontan) nach 18 Jahren wieder einen achttägigen Aufenthalt in Big Apple buchen. Diesmal wollen wir auch alternative Ziele anpeilen.
Details:
Aufbruch: 29.07.2009
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 06.08.2009
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors