Besser als Kanada, Wildniss hinter den Bergen

Reisezeit: Juni / Juli 2008  |  von lothar potthoff

Fliegenfischen und fliegen

Montag 30JUN08: Gleitschirm is nicht, nachts hat's geregnet und sah nach mehr aus. Fahrradtour, nur die Regensachen hätten wir dalassen können.
Schön den Berg rauf, pe jammert über die paar Kilo die sie mehr hat, ähhh ihr Fahrrad!
[Pe: Danach sind wir nach Tolmin mit dem Auto:] Tolmin im Gewitter: Angelladen geschlossen. Nudeln mit Pesto.

Dienstag 1.7: 5h ab an die Soca [= Fluss]. Blöde Forellen kucken. Äsche gefangen nach einem tollen Abgleiter fast im Regen. Abends noch an eine wildromantische Brücke mit ganz vielen Fischen, die aber alle keinen Bock auf meinen Köder hatten. Dann halt im Campingplatz gegenüber das Menü mit Forelle! Abend, jetzt, geschafft! Film ende.

Schon Mittwoch, Wahnsinn wie die Zeit vergeht! Wieder normal aufstehen, ein strahlend blauer Himmel. Deshalb war's so kühl in der Nacht! Ab auf den Berg, gar nicht lang rummachen auf dem Stol und los geht's. Diesmal starten wir fast gleichzeitig. War cool, ich konnte jedes saufen von Pe beobachten und entsprechend ausweichen! Sie ist dann ziemlich weit rechts rüber. Aber dank ihrer Flugkünste kein Problem. Ich hab mir den Startplatz noch von oben angeschaut und dann ab nach Osten, immer schön der Kräte (schweizerisch für Bergrücken, super Wort) lang. Hier und da ein wenig eingekreist, dort wieder geachtert, immer Pe im Blick die mir hinterher und bald schon wieder über mir! (Muss am Schirm liegen!) Ihrer ist halt besser eingeflogen!
Dann noch einen super Bart mitgenommen, schönes gleichmäßiges Steigen, weiter immer weiter Richtung Landeplatz. Pe dreht den Bart ebenfalls noch aus und kurz hintereinander landen wir glücklich (ich mit Rückenwind) am Ziel. Was ein Flug! Traumhaft!
Am Nachmittag dann relaxen, wieder an der romantischen Brücke, ein wenig schwimmen, träumen, dem Kindergeschrei zuhören...
Zurück am Campingplatz ein Feuerchen machen, Äsche und nen Kilo Kuh grillen
Zur Verdauung einen grässlichen slowenischen Schnaps getrunken (die Magenschmerzen waren gleich verschwunden) und dann ab in die Falle!

© lothar potthoff, 2009
Du bist hier : Startseite Europa Slowenien Fliegenfischen und fliegen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Gleitschirm fliegen, Klettern, Rafting, Mountainbiken und Canyoning an der Soca in Slovenien
Details:
Aufbruch: Juni 2008
Dauer: circa 4 Wochen
Heimkehr: Juli 2008
Reiseziele: Slowenien
Der Autor
 
lothar potthoff berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.