Ferienwohnung am Kaiserstuhl

Reisezeit: Oktober 2009  |  von Herbert S.

Markgräfler Land I

Dienstag, 13.10.09 - 3. Reisetag
Abfahrt gegen 10.00 - wir wollen nach Freiburg - aber wie immer kommt alles ganz anders.
Am Golfclub Tuniberg wird Turnier gespielt, daher können wir nicht spielen, außerdem fängt es an zu regnen als wir den ProShop verlassen. Daher versuchen wir das Winzeroutlet zu finden, das Horst uns gemailt hat, Abfahrt Hartheim (Bremgarten). Dort ist ein netter Herr, der Ulrike 4 Modellautos und ein Kochbuch schenkt, nachdem wir für ca. 100 Euro Sekt, Gewurztraminer und Schnaps gekauft haben. Direkt nebenan ist eine kleine Brücke, die über den Rhein nach Frankreich (Fessenheim) führt und am Centre nucléaire vorbei zum Golfclub Ile du Rhin führt. Auch dort findet ein Turnier statt. Also fahren wir über die Brücke nach Neuenburg am Rhein. Der kleine Ort birgt nicht viel, ist aber nett hergerichtet mit wasserdurchflossenen Plätzen und zahlreichen Brunnen.

Etwas ausserhalb liegt eine kleine Kapelle, in der ein altes Steinkreuz Ziel vieler Wallfahrer war. Es soll im Rhein geschwommen sein und wurde im Ufersand gefunden. Nachdem es in die Pfarrkirche gebracht worden war, soll es von selbst wieder zum Ufersand zurückgekehrt sein, bis man schließlich diese Kapelle gebaut hat.

Die Tour 4 aus dem empfehlenswerten Buch 'Kunst, Thermen, Wein' - Reisen durch das Markgräferland empfiehlt die Weiterfahrt nach Schliengen mit dem Schloss Entenstein, das heute als Rathaus umfunktioniert und gut restauriert wurde.

Schloß Entenstein in Schliengen

Schloß Entenstein in Schliengen

Wenige Kilometer weiter liegt der kleine Ort Liel, in dem ein Barock-Herrenhaus liegen soll, das wir jedoch nicht finden, da wohl der Zugang auf dem Privatgrund verwehrt bleibt. Dafür finden wir die kleine Pfarrkirche, in deren kleiner Grab-Kapelle der Herren von Baden neben dem Chorturm sich eine Wandmalerei befindet, die ursprünglich eine Umrahmung einer Grabnische gewesen ist und zu den schönsten Wandbildern im südlichen Teil des Oberrheins gilt.

Pfarrkirche in Liel

Pfarrkirche in Liel

Grabkapelle

Grabkapelle

Von Liel fahren wir zum barocken Schloss Bürgel - hoch gelegen mit prächtigem Blick in die Rheinebene. Die Geschichte des Schlosses geht zurück in das frühe 12. Jahrhundert. Eine Führung können wir gerade noch miterleben. Fotografieren ist allerdings mal wieder verboten.

Schloß Bürgel

Schloß Bürgel

Blick in die Rheinebene

Blick in die Rheinebene

Anschließend fahren wir wieder Richtung Rheinebene hinab durch das Eggener Tal mit kurzem Stopp an der geschlossenen Kirche von Niedereggenen (allerdings mit neu angelegtem Garten mit biblischen Kräutern)

Eggener Tal

Eggener Tal

Pfarrkirche von Niedereggenen

Pfarrkirche von Niedereggenen

mit Kräutergarten

mit Kräutergarten

Nächstes Ziel ist Müllheim, wo wir einen ausgiebigen Rundgang starten, nachdem wir uns mit Kaffee und Kuchen - zum Mittagessen ist es längst zu spät - gestärkt haben.
Die Gemeinde hat ein Blatt mit einem Rundgang herausgegeben, das wir komplett 'abarbeiten'.

In Hügelheim einer kleinen Gemeinde zu Müllheim gehörend suchen wir noch die Chorturmkirche , an deren Turm noch Reste von Dämonen zu finden sind und im Inneren noch Wandmalereien.

Den Abschluss für heute bildet ein Besuch im Markgräfler Kräuterhof im gleichen Ort.

© Herbert S., 2010
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Markgräfler Land I
Die Reise
 
Worum geht's?:
Da es im Winter wieder auf größere Reise geht, bleiben wir im Lande und hoffen auf schönes Wetter in Baden-Württemberg.
Details:
Aufbruch: 11.10.2009
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 24.10.2009
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors