Kleine Europareise (CH, F, B)

Reisezeit: August 2009  |  von Freya S.

13. Tag Aqua Rondo und Adler: 14. + 15. Tag: Whitwaterrafting

arrière, avant, allez

Der heutige Tag war extrem heiß. Die Fahrt zum Dorf kam einer Saunatour gleich. Heute sollte unser letzter "Aktiver" Tag sein: Whitewaterrafting ! Wir wurden diesmal von den Veranstaltern mitgenommen. Es waren rund 30 Personen angemeldet und mal wieder sprach niemand englisch, langsam bekam ich Zweifel ob ich vielleicht doch Französisch als Wahlfreies Fach hätte nehmen sollen... Nachdem wirt von Boot zu Boot geschickt wurden (niemand der Guids wollte englisch reden) erbarmte sich schließlich einer der Älteren unser. Kurz erklärte er uns die wichtigsten Begriffe arrière, avant, Stopp, allez; Ab da sprach er nur französisch.

Castellane-Ausgangsort jeder Tour

Castellane-Ausgangsort jeder Tour

Whitwaterrafting

Wir fuhren relativ zügig los und lieferten uns kleine Scheinkämpfe mit den anderen Booten. Das Ziel unsere Bootslenker war es die anderen Gruppen an den Rand zu drängen oder deren Leute aus dem Schlauchboot zu ziehen (natürlich nur an Stellen die dies auch erlaubten). Die üblichen Plänkeleien wie mit Wasser spritzen gehörten natürlich auch dazu. Insgesamt eine äußerst unterhaltsame Fahrt, vor allem da unser "Lenker" das Boot öfter über kleinere Felsen springen lies. Zirka in der Mitte der Fahrt stiegen wir aus und sprangen noch einmal von einem kleinen Felsen ins Wasser um danach wie beim Aqua Rondo eine kleine Stromschnelle hinabzustürzen (schwimmen trifft es irgendwie nicht so ganz).

Am Ende durften wir noch (ohne Weste und Anzug) im Fluss schwimmen gehen. Sehr kalt und trotz der recht seichten Stelle zog es uns ein ums andere mal unter Wasser.

Am Ende der Tour

Am Ende der Tour

Abschied

Am nächsten Tag hieß es ausschlafen und blaue Flecken Zählen. Nach den drei Tagen wiesen unsere Beine eine äußerst interessante blau-grün Sprenkelung auf. Unsere Füße, vom Mittelmeer noch geschunden, hatten jetzt neben Abschürfungen ebenfalls blaue Stellen. Wir liefen noch einmal ins Dorf um Wein (sehr lecker) und Saucisson (noch besser) zu besorgen.

Etwas wehmütig nahmen wir auf der Aussichtsplattform Abschied von diesem wirklich sehr schönen Fleckchen Erde.

An dieser Stelle sollte einmal erwähnt werden, dass uns das wir mittlerweile kein Weißbrot mehr sehen konnten und wir kein Graubrot auftreiben konnten. Unsere Hauptmahlzeit beschränkte sich auf Cornflakes mit Milch.

Am Rande des Abgrunds

Am Rande des Abgrunds

Ein letzter Blick auf "unser" Dorf

Ein letzter Blick auf "unser" Dorf

© Freya S., 2010
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich 14. + 15. Tag: Whitwaterrafting
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine 1 Monatsreise mit einem VW Bus durch die Schweiz, Frankreich und Belgien. Mit vielen (kleinen) Katastrophen und ganz ganz viel Spaß und tollen Erlebnissen durch Regionen die ich nur jedem empfehlen kann
Details:
Aufbruch: 02.08.2009
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 23.08.2009
Reiseziele: Schweiz
Frankreich
Der Autor
 
Freya S. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.