Westwärts

Reisezeit: Dezember 2010 - März 2011  |  von Andrea Torsten

Australien: Sydney - Altes & Neues

Nach unserem Besuch in Melbourne ging es weiter nach Sydney. Dieser Ort ist für uns etwas ganz besonderes, denn während unseres Austauschsemesters an der University of Technology haben wir uns nicht nur in die Stadt sondern auch ineinander verliebt So wurde es eine Mischung aus "Schwelgen in Erinnerungen" und "Entdecken von Neuem". Die Hotelwahl fiel definitiv in die erste Kategorie. Wir waren total überrascht als wir unser Zimmer im obersten Stockwerk betraten, denn von dort hatten wir direkten Blick auf die Bibliothek unserer Uni. In der UTS Library haben wir (Torsten behauptet vor allem aber Andrea) 2005 so viel Zeit verbracht. Und so konnten wir schön auf der Dachterasse sitzen und in Gedanken die guten, alten UTS-Zeiten aufleben lassen und dabei die aus unserer Sicht nun unglaublich jungen Studenten beobachten. Am ersten Tag erwanderten wir die Innenstadt mit dem Darling Harbour, dem Circular Quai mit einem Drink und Blick auf das weltberühmte Opernhaus. Gegend Abend machten wir uns auf die Suche nach dem Strawberry Hills Pub in dem Stadtteil, in dem Torsten während seiner Studienzeit gewohnt hat. Das Strawberry Hills war damals beliebter Zwischenstopp auf dem nächtlichen Heimweg, hauptsächlich da es bis 3h morgens Streaks für 5 Dollar verkaufte. Wir mussten feststellen, dass die vergangenen Jahre nicht spurlos an "unserem" Pub vorbeigegangen sind. Das Pub wurde total renoviert und so wurde aus der Spelunke ein hübsches Restaurant mit offener Dachterasse im Lounge Character - definitiv eine schöne Entwicklung auch wenn die günstigen Steaks dabei auf der Strecke geblieben sind.
Die folgende Tage verbrachten wir mit herrlichen Frühstücks in den gemütlichen Wohnvierteln der Stadt, Wanderungen entlang der unzähligen Uferwegen und mit einem Segeltörn im Sydney Harbour sowie einem Ausflug an den Strand in Manly. Natürlich schauten wir auch kurz bei der Uni rein und besuchten die Business Lounge für die Postgraduate Studenten. Hier hatte Torsten, als damaliger Undergraduate, Andrea, als damalige Postgraduate, verbotenerweise immer unter dem Vorwand des kostenlosen Kaffees besucht. Ausserdem assen wir dreimal in unserem heissgeliebten Food Court direkt vis-a-vis der Uni (und idealerweise auch von unserem Hotel) abwechselnd beim Lieblingsinder oder Lieblingsthai. Diese Stadt ist und bleibt etwas ganz besonderes und so waren wir denn bei der Abreise auch etwas traurig nach so kurzer Zeit schon wieder Abschied nehmen zu müssen. Mit dem A380 - an dem Torsten mal "mitgearbeitet" hatte - ging es dann weiter nach Singapur.

Unsere Mensa zu Studienzeiten war der Foodcourt des gegenueberliegenden Einkaufszentrums - Den Inder und den Thai gibt es immer noch!!!

Unsere Mensa zu Studienzeiten war der Foodcourt des gegenueberliegenden Einkaufszentrums - Den Inder und den Thai gibt es immer noch!!!

Gleich wird Torsten erfahren, dass es das Strawberry Hills in seiner urspruenglichen Form nicht mehr gibt...

Gleich wird Torsten erfahren, dass es das Strawberry Hills in seiner urspruenglichen Form nicht mehr gibt...

Fruehstueck in Balmain - Wir geniessen die Tage und tanken Sydney Lebensgefuehl

Fruehstueck in Balmain - Wir geniessen die Tage und tanken Sydney Lebensgefuehl

Die UTS Business Lounge - Die Moebel sind neu und der Kaffee ist immer noch kostenlos - so schmeckt er allerdings auch

Die UTS Business Lounge - Die Moebel sind neu und der Kaffee ist immer noch kostenlos - so schmeckt er allerdings auch

Vor sechs Jahren haben wir hier eines unserer letzten Sydney Fotos gemacht - wurde mal Zeit fuer ein Update

Vor sechs Jahren haben wir hier eines unserer letzten Sydney Fotos gemacht - wurde mal Zeit fuer ein Update

Andrea auf dem Paddy's Market. Am Sonntagabend wird hier alles fuer "One Dollar, one Dollar one Dollar" rausgehauen - der Klang wird uns wohl fuer immer in den Ohren bleiben

Andrea auf dem Paddy's Market. Am Sonntagabend wird hier alles fuer "One Dollar, one Dollar one Dollar" rausgehauen - der Klang wird uns wohl fuer immer in den Ohren bleiben

Opera House - Harbour Bridge - Hilfsmatrose

Opera House - Harbour Bridge - Hilfsmatrose

© Andrea Torsten, 2010
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Sydney - Altes & Neues
Die Reise
 
Worum geht's?:
In vier Monaten Richtung Westen einmal um die Welt: Schweiz - Ecuador - Peru - Bolivien - Chile - Neuseeland - Australien - Singapur - Thailand - Finnland - Schweiz
Details:
Aufbruch: 05.12.2010
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 31.03.2011
Reiseziele: Ecuador
Schweiz
Peru
Chile
Bolivien
Neuseeland
Vanuatu
Australien
Singapur
Thailand
Der Autor
 
Andrea Torsten berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors