Dive Control Specialist

Reisezeit: Februar - April 2011  |  von Alfred Helmlinger

Nun fahr ich ein paar Tage nach Thailand, um meine taucherischen Kenntnisse zu intensivieren ...

Noch daheim

Nachdem ich vor rund zwei Jahren in Thailand die fantastische Unterwasserwelt kennengelernt habe und mir die Taucherei einen Riesenspaß gemacht hat, habe ich in der Zwischenzeit den "Streß und Rescue-Diver" sowie die "Nitrox-Taucherei" gemacht und mache auf meine alten Tage die Ausbildung zum Divemaster.

Im Oktober 2010 entschloß ich mich, an den Beginn meiner Taucherei zu Walter & Mirjana nach Koh Tao zurückzukehren, um dort mehrere Wochen Sonne und Mee(h)r zu erleben.

Flugs wurde von mir ein Flug gebucht, der mich eigentlich Ende Januar nach Thailand bringen sollte. Doch wie so oft im Leben kommt es anders, als du denkst.

Nachdem ich so langsam dem zarten Kindesalter doch schon eine Weile entwachsen bin, fangen mit der Zeit die Zipperlein an. Meine Schulter plagt mich schon eine ganze Weile und so eröffnete mir Oncel Doc nach einem CT Ende November, daß sich meine Supraspinatussehne so kurz vor der Auflösung befindet.

Daher war ein "kleiner Kundendienst" in der Atosklinik in München unerlässlich, um die Reparatur am Gestell vorzunehmen. Trotz intensivster Bemühungen meines Krankengymnasten Rolf G. ( an dieser Stelle mal einen herzlichen Dank für die super Betreuung in den letzten Monaten) gelang es uns nicht, den alten Sack wieder rechtzeitig fit zu kriegen.

Daher freute sich die Fluggesellschaft, für ein kleines Almosen von schlappen 220 Euronen meinen Flug um dreieinhalb Wochen verschieben zu dürfen. Einen Vorteil hatte die Verschiebung dennoch:

Ich ergatterte auf der Strecke von Bangkok nach Koh Samui einen First-Class-Flight um günstiges Geld, der beim ersten Flug leider nicht verfügbar war.

Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand: Noch daheim
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 22.02.2011
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 26.04.2011
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Der Autor
 
Alfred Helmlinger berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors