Meine Reise um die Welt beginnt!

Reisezeit: Juni 2012 - Dezember 2014  |  von Christine B.

Frankreich I

Ne ganze Weile bin ich jetzt schon in Frankreich unterwegs, und ich genieße das Leben und meine Freizeit in vollen Zügen. Während meiner ersten Tage hier hatte ich es ganz schön schwer, ich konnte kein Wort Französisch, mit Englisch wollte man mir nicht helfen. Also habe ich meine Taktik geändert und hab das einsame Mädchen raushängen lassen und schon hat jeder sein Herz hier für mich geöffnet. Ich hatte nach wenigen Tagen sogar den Plan länger hier zu bleiben und eine Sprachschule zu besuchen... Mach ich nun doch nicht. Aber mein Französisch wird gut Derzeit übernachte ich in Lyon.... Über welche Etappen habe ich Lyon erreicht: Hier meine Route:

Metz-Reims-Amiens-Le Havre-Rouen-Paris-Dijon

Nachdem ich mir die Sprachschule aus dem Kopf geschlagen hatte dachte ich auch mal darüber nach länger in Paris zu bleiben und dort ein bisschen zu arbeiten, wenn irgendwie möglich und mal wieder richtigen Alltag in mein Leben einzubringen, aber so gut ist mein Französisch nun ja auch nicht in dieser kurzen Zeit geworden. Außerdem muss ich sagen das ich mir von Paris echt mehr erwartet habe. Irgendwie war ich schon enttäuscht, ich hatte im Internet für kleines Geld ein Zimmer entdeckt das ich gemietet hatte, nunja, mit der Absicht zu bleiben. Im selben Haus lebte ein deutsches Mädel, sie versucht ihr Glück auf dem Laufsteg, auch wenn ich ein paar nette Tage hatte, Paris und ich werden keine Liebe, wobei Frankreich toll ist. Ich habe auch aufgehört von einer Attraktion zur nächsten zu laufen, ich streife meistens einfach nur wahllos durch die Strassen, setze mich dann in ein Cafe und beobachte das treiben, wie auch schon die ganze Zeit davor. Auf den Überlandfahrten habe ich auch immer wieder mal Pausen gemacht und bin an Feldern lang spaziert... Heimweh habe ich immernoch nicht aber dennoch fehlt mir eben ein bisschen Alltag. Hier in Lyon werde ich morgen mal wieder abreisen, ich werde nach Orleans weiterfahren.
Der Sprit frisst mein Budget langsam auf, und ich denke auch langsam darüber nach vielleicht nach Deutschland zu fahren und mein Auto zu verkaufen um dann in denb Flieger zu steigen in die weite Welt,... vielleicht fahre ich auch weiter nach Spanien / Portugal und dann über die Cote Azur nach Italien. Ich bin völlig planlos.
Viele Menschen die ihr Herz mir gegenüber hier in Frankreich geöffnet haben und mir Mut zusprechen sagen das ich weiter fahren soll,... immer weiter... Aber will ich nun ein Jahr hier in Europa rumfahren? Mein Rückkehr Datum ist ja offen aber mein Geld nunmal nicht unendlich.

Aber nochmal zu Frankreich,... Ich hatte mich ja auch so sehr auf das Essen hier gefreut, nunja die Küche ist gut aber ich ernähre mich dann meistens doch nur von Baguette und Käse, ab und an gönn ich mir ein Glas Wein!
Wie gesagt von Paris war ich ein wenig enttäuscht, in Amiens und Rouen fühlte ich mich wohl. In der Picardie war ich viel an die Küste gefahren, dort hab ich die tolle Küste gesehen und wusste wieder warum ich diese Reise unternehme. Beeindruckend. Auch in der Normandie ist die Küste Sehenswert.

Ich hab noch ein paar Bilder die Zeigen ein bisschen

Französische Leckereien

Französische Leckereien

Paris

Paris

Paris

Paris

Amiens

Amiens

Normandie

Normandie

Picardie

Picardie

Rouen

Rouen

© Christine B., 2012
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich I
Die Reise
 
Worum geht's?:
Europa-Afrika-Südamerika-Nordamerika-Asien Eine genaue Route steht nicht fest, ich mach mich einfach mal los und werde sehen was ich alles erleben werde!
Details:
Aufbruch: 25.06.2012
Dauer: 30 Monate
Heimkehr: Dezember 2014
Reiseziele: Deutschland
Niederlande
Belgien
Luxemburg
Frankreich
Spanien
Portugal
Der Autor
 
Christine B. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.