Heidschnucken und Backsteingotik

Reisezeit: September 2012  |  von Herbert S.

niedersächsiche Mühlenstraße

Zwischendurch begegneten wir ab und zu obigem Schild. Das machte mich neugierig und die folgenden Internetrecherche ergab über 400 Mühlenstandorte, die wir natürlich nicht abfahren konnten. Aber solche, die am Wegesrand lagen, haben wir besucht. Längst nicht alle sind spektakulär, manche auch 'nicht lohnend'.

Es sind Wassermühlen

Es sind Wassermühlen

und auch Windmühlen

und auch Windmühlen

Manche sind umgebaut und umgewidmet,  manche aber auch noch in Betrieb.

Manche sind umgebaut und umgewidmet, manche aber auch noch in Betrieb.

© Herbert S., 2012
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland niedersächsiche Mühlenstraße
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das schöne Wetter nutzend machen wir uns auf in die Lüneburger Heide zum Wandern und besuchen die Städte Lüneburg und Uelzen
Details:
Aufbruch: 01.09.2012
Dauer: 9 Tage
Heimkehr: 09.09.2012
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors