merry Xmas: flying to cambodia .....2012/2013

Reisezeit: Dezember 2012 - Januar 2013  |  von Birgit H.

Vorbereitungen

als der entschluss feststand, ging es los mit den vorbereitungen:

flüge

na da ging ich vorsichtshalber ins reisebüro - die würden sich bestimmt besser auskennen, als ich nachdem ich nach einigen tagen internet-suche nach flügen völlig den überblick und durchblick verloren hatte.

"Wohin wollen Sie???"
(dreimal sagte ich "Phnom Penh" in einer völlig dialektfreien hochdeutschen aussprache)
dann habe ich es aufgeschrieben

bei der später folgenden diskussion über die visa-bedingungen,
bemerkte ich irgendwann, dass die freundliche mitarbeiterin von ganz anderen bedingungen erzählte als ich das - glücklicherweise bereits - nachgelesen hatte. und auf mein nachhaken meinte sie dann:
"ach soooo, Sie reisen ja gar nicht in die USA"

route

nach viel lesen von reiseführern und reiseberichten
nach vielen gesprächen mit unserem asien-erfahrenen freund
war schnell klar, dass kambodscha zu groß ist, um alles anzuschauen, was uns interessieren würde in der kurzen zeit, die zur verfügung stehen wird.

wir haben uns nun folgende route ausgesucht:

Phnom Penh
transfer mit boot nach Siem Reap
Siem Reap mit Angkor Wat, Angkor Thom, Ta Prohm ....
transfer "wieauchimmer" - davor habe ich den meisten respekt
Sihanoukville
transfer wieder nach Phnom Penh für den Rückflug

übernachtungen

damit es nicht vor ort die hängematte unterm sternenhimmel in gesellschaft von fremden menschen und tieren wird - so mutig sind wir dann (NOCH) nicht..., habe ich alle notwendigen übernachtungen per internet vorgebucht.

ich bin überzeugt, dass alleine die diversen tansfers vor ort auszuhandeln und auch dort anzukommen, wo wir hin möchten, herausforderung genug für uns sein wird

gepäck

hmmm ...
mit sicherheit kein hartschalenkoffer, auf den wir am gepäckband warten müssen! und den wir auf mopeds, tuktuks oder ähnlichen gefährten jonglieren müssen!

unsere devisen lauten:

junior:
ich muss nicht cool aussehen, alles soll praktisch und bequem sein

die "muddi":
will weder germany's next senior-top-model, noch geheiratet werden und schleppt lieber kameratasche als schminkkoffer

neue prioritäten beim reisegepäck: trekking-sandalen statt highheels, cargo-hosen statt minikleidchen, durchfalltabletten statt lippenstift

neue prioritäten beim reisegepäck: trekking-sandalen statt highheels, cargo-hosen statt minikleidchen, durchfalltabletten statt lippenstift

© Birgit H., 2012
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Vorbereitungen
Die Reise
 
Worum geht's?:
kurz vor dem 50. Lebensjahr der erste Urlaub besides Neckermann & Co. Mit meinem 16jährigen Sohn zusammen 2 Wochen zum Jahreswechsel nach Kambodscha. Die Vorfreude wechselt mit Bedenken und Ängsten. Die Neugierde bleibt.
Details:
Aufbruch: 24.12.2012
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 06.01.2013
Reiseziele: Kambodscha
Der Autor
 
Birgit H. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors