Honeymoon in Vietnam - 24 Tage mit unseren 3 Kiddys im LAND DER TAUSEND DRACHEN

Reisezeit: Juli / August 2013  |  von Ralf P.

Die letzten Tage waren aufregend, wunderschön & unvergesslich. Nun gilt es noch wenige Stunden die Gedanken zu ordnen, bevor wir uns heute Abend zurücklehnen und gen Osten verschwinden - im Flieger nach SO-Asien.
Flitterwochen zu Fünft mit unseren 3 Kiddys am Südchinesischen Meer.

Treu unserer Linie schlagen wir uns auch diesmal nur mit Rückflug-Tickets und Backpacker-Guidebook von Süd nach Nord durch dieses verheißungsvolle Land. Wir werden hier von unterwegs berichten...

Hochzeit & schnell was eingepackt

27.07.13
++++++++

Wir haben versucht, in das Hochzeitsdatum so viele 7en und 13en wie möglich einzubauen, in der Hoffnung, dass uns dies Glück bringt...
Es war ein wundervoller und sehr sehr warmer Tag mit vielen besonderen Menschen aus unseren Familien und unserem Freundeskreis sowie einer Feier an einem Ort, dem wir nun noch mehr verbunden sind und an dem wir uns soooooooooo wohl fühlen. Wir fanden es ein rundum gelungenes Fest mit nur 2-3 kleineren Pannen... ;o)

An dieser Stelle noch mal ein ganz lieber und besonderer Dank an all diejenigen Unterstützer, die in die Vorbereitung und Durchführung so viel Herzblut investiert und uns damit einen unvergesslichen Tag geschenkt haben. Wir wissen das sehr zu schätzen !!!

Im Park von Schloss Albrechtsberg

Im Park von Schloss Albrechtsberg

Auf der Fahrt zum Standesamt

Auf der Fahrt zum Standesamt

Cousinen & Cousins

Cousinen & Cousins

Auch ein schönes Paar

Auch ein schönes Paar

Am Leuchtturm in Moritzburg...

Am Leuchtturm in Moritzburg...

...lassen wir die beiden Tauben Romeo und Julia...

...lassen wir die beiden Tauben Romeo und Julia...

...mit unseren Wünschen fliegen.

...mit unseren Wünschen fliegen.

Ein Teil der großen Hochzeitsgesellschaft

Ein Teil der großen Hochzeitsgesellschaft

Im wunderschönen Marcolinihaus

Im wunderschönen Marcolinihaus

Der Hochzeitswalzer

Der Hochzeitswalzer

So viele kreative Geschenke...

So viele kreative Geschenke...

29.07. - 30.07.13
++++++++++++++

Montagmorgen und noch viel zu tun. Organisatorisches zu Hause, Leihgaben von der Hochzeit zurückbringen, letzte Besorgungen und...PACKEN. Eigentlich wollen wir 14Uhr los, doch es wird - wie immer - etwas später. 16:15Uhr in Dresden los, der Flieger geht 21:50Uhr ab München...recht knapp, sollte aber noch funktionieren, wenn da kein 9km Stau im Vogtland wäre... Wir geben zu, es war etwas hektisch und aufregend zwischendurch und ich hab dann das Auto beschworen, dass da nicht noch eine Panne kommt - ich musste ja nun etwas am Limit fahren. Hochzeitsreise verpassen?!?
Jedenfalls düsen wir 19:45Uhr gerade erst beim March in Regensburg vorbei und sind 20:35Uhr dann am Flughafen, Parkhaus mit kurzem Weg zum Terminal 2 angesteuert und 20:50Uhr "pünktlich" zum Check-in close als Letzte am Counter - jetzt können wir drüber schmunzeln...aber es war schon etwas heiß!

Kurz und sehr knapp - München Terminal 2

Kurz und sehr knapp - München Terminal 2

Als wir die vertraute thailändische Sprache beim Losrollen im Flugzeug hören, wissen wir, jetzt beginnt der Urlaub und wir können etwas runterfahren. Der 10h Flug mit Thai Airways nach Bangkok verläuft total schnell und entspannt durch die Nacht, anfangs noch ein Abendsnack, dann - fürs Flugzeug recht lange - 6h Schlafen und 2h vor der Landung Frühstück.
Regen in Bangkok und 4,5h Aufenthalt lassen uns Zeit zum Ausruhen.

Um 18:15Uhr Ortszeit geht es noch 1,5h rüber nach Saigon bzw. Ho-Chi-Minh-City. Der Flieger ist diesmal viel moderner und so kann jeder das Entertainment-Programm individuell nutzen. Ab 20Uhr stehen wir noch 1,5h am Visa-Schalter, alles geht eben seinen sozialistischen Weg. Unser Gepäck liegt danach irgendwo neben einem der Gepäckbänder rum, aber ist nach kurzer Suche immerhin da. Am Geldautomaten muss ich erst mal rechnen - das Hotel hatte geschrieben, dass die Fahrt in die Stadt ca. 200.000 Dong kosten sollte, also heb ich mal 2Mio ab ;o)

Unser Flieger gen Bangkok

Unser Flieger gen Bangkok

Schlafen...

Schlafen...

Aufenthalt in Bangkok

Aufenthalt in Bangkok

Weiterflug nach Saigon

Weiterflug nach Saigon

Alles geschafft, Visum bekommen, Gepäck da

Alles geschafft, Visum bekommen, Gepäck da

Danach diskutieren wir mit 4-5 Taxifahrern, keiner will uns für den o.g. Betrag in die Stadt bringen. Einer macht den Deal mit 250.000, aber ganz wohl ist uns dabei nicht. Er versucht noch 10 Minuten lang weitere Kundschaft zu finden - erfolglos - und fährt dann ohne weiter mit uns zu reden 25 Minuten zum Dinh-Phat-Hotel. Hier ein sehr netter Empfang, alle helfen beim Ausladen und Reintragen. Der Taxifahrer nimmt die vereinbarte Gage mit sehr grimmigem Blick entgegen und verschwindet wortlos. Als wir auf´s Zimmer wollen, stellen wir fest, dass Matteos kleiner Rucksack fehlt. Im Taxi vergessen - aber wo lag er genau??? Nach einigem Hin und Her und Zuspruch von den Angestellten entschließe ich mich, mit einem der Jungs per Mopped zurück zum Flughafen zu fahren - sie würden diesen Fahrer kennen, der steht da sehr oft. Anja ist sehr unwohl bei dem Gedanken, falls was passiert und ich nicht wiederkomme...zumal die Fahrt in die Stadt die sehr abenteuerliche Fahrweise der Moppedfahrer schon aufgezeigt hat (wenn man z.B. bei Rot oder beim Linksabbiegen oft genug hupt, kann man trotzdem fahren, auch wenn die anderen Vorfahrt haben). Ich stecke also meinen Führerschein, 500.000 Dong, mein Handy und die Visitenkarte vom Hotel ein, da kann man mich wenigstens zuordnen, falls man mich irgendo finden sollte ;o). Danach geht es los, ich bestehe auf einen Helm und wir fahren die 8km zum Flughafen zurück, leichter Niesel, T-Shirt, 27 Grad und ein netter Fahrer...meine mitternächtliche Ausfahrt durch Saigon, etwas Sightseeing auf english inklusive. Wir parken im Moppedpark und laufen rüber zum International Airport und siehe da, unser Fahrer steht wirklich wieder da - ich hab da nicht wirklich dran geglaubt - der Hotelangestellt spricht ihn an und er verneint, etwas gefunden zu haben. Erst als ich mit um die Ecke schaue, geht er zur Beifahrertür und wirft uns den bereits durchwühlten Rucksack von Matteo vor die Füße. Warum auch immer er so sackig war, mein Moppedfahrer meint nur 'Don't worry' und in Zukunft noch vorsichtiger sein...schätze Mal, dass Geschäft mit uns war nicht so gut und er war wohl sauer, dass ich noch einheimische Unterstützung bekommen habe. Wie auch immer, zurück im Hotel ist die Freude groß und nun schlafen alle selig ihre erste Nacht in Vietnam...mal sehen, was der morgige Tag für uns bereit hält.

Fahrt in die Stadt

Fahrt in die Stadt

Unser Hotel

Unser Hotel

Unser Zimmer

Unser Zimmer

© Ralf P., 2013
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Vietnam: Hochzeit & schnell was eingepackt
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 29.07.2013
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 22.08.2013
Reiseziele: Vietnam
Der Autor
 
Ralf P. berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors