Marokko - ganz Nordafrika no-go ? No ! Go !

Reisezeit: November 2013  |  von Sabine H.

Auswahlkriterien: Nicht so langer Flug, einigermaßen gutes Wetter, einigermaßen preiswert und so richtig was zu sehen bekommen im November. All das schreit: Marokko !

Eine 10-tägige Rundreise durch Marokko

Meine Auswahlkriterien für die Novemberreise 2013 schränken mich sehr ein: Ich will nur etwa 10 Tage weg, demzufolge auch nicht so lange fliegen (bis max. 6 Stunden ist ok), wünsche mir trotzdem Aussicht auf blauen Himmel und Sonne (aber keine Hitze), möchte eine Rundreise, auf der es schön viel interessantes und exotisches zu sehen gibt und Neuland für mich ist ! Ich bleibe letzten Endes bei Marokko hängen, obwohl ich streng genommen schon einmal da war, aber eigentlich zählt das nicht. Im zarten Alter von 10 Jahren, war ich 1978 mal einen einzigen Tag in Marokko ! Es war ein Tagesausflug von der Costa del Sol rüber mit der Fähre von Algeciras in Südspanien nach Ceuta, der spanischen Enklave in Marokko, und von dort aus weiter nach Tetouan mit einem Spaziergang durch die Medina. Damals habe ich diesen Ausflug natürlich mit meiner Familie unternommen und es war ein organisierter Ausflug unseres Reiseveranstalters, mit dem wir unseren Urlaub in Marbella an der Costa del Sol gebucht hatten. Das ist sage und schreibe 35 Jahre her, aber ich erinnere mich sehr dunkel an ein Couscous-Essen, einen Kamelritt und einen Schlangenbeschwörer in der Medina von Tetouan. Ich such´mal die Fotos...

Sommer 1978 - mit einem Schlangenbeschwörer in Tetouan - meine Mutter steht hinter mir in einem 70er-Jahre-Flatterrock und guckt sicherheitshalber weg...

Sommer 1978 - mit einem Schlangenbeschwörer in Tetouan - meine Mutter steht hinter mir in einem 70er-Jahre-Flatterrock und guckt sicherheitshalber weg...

mit meiner 1 Jahr älteren Cousine auf einem Kamel. Verrückt, diese souveräne Kamelpilotin hat inzwischen 3 Söhne und der Älteste (mein Patenkind) ist schon erwachsen... Kinder, wie die Zeit vergeht !

mit meiner 1 Jahr älteren Cousine auf einem Kamel. Verrückt, diese souveräne Kamelpilotin hat inzwischen 3 Söhne und der Älteste (mein Patenkind) ist schon erwachsen... Kinder, wie die Zeit vergeht !

Tja, man sieht: Meine Reise- und Abenteuerlust hat schon im Kindesalter angefangen... und es waren meine eigenen Eltern, die mich mit der Reisesucht angefixt haben !!!

Da ich ab Frankfurt nach Casablanca fliegen werde, habe ich mir soeben sowohl für die Nacht vor der Abreise, als auch für die Nacht nach der Rückreise ein Hotelzimmer in Frankfurt gebucht. Die Gelegenheit werde ich außerdem nutzen, um mir Frankfurt mal genauer anzusehen. Ich werde mit dem Zug nach Frankfurt fahren, weil rail-and-fly eh im Ticket inkludiert ist. Die Übernachtungen brauche ich schon allein deswegen, weil ich aus dem höchsten Norden Deutschlands anreisen werde (aus Flensburg), da dauert die Reise nach Frankfurt schon bestenfalls 6 Stunden. Auf der Hinreise hätte ich das durchaus ohne Übernachtung in Frankfurt schaffen können, aber auf der Rückreise hätte mir ansonsten nachts die Bahnfahrt vom Umsteigebahnhof Hamburg nach Flensburg bevorgestanden und nachts allein im Bummelzug durch Schleswig-Holstein ? Nee, das tue ich mir nicht an, das ist potentiell gefährlich. Gegen 1.00 Uhr morgens den Flensburger Bahnhof zu durchqueren, ist auch eher eine super-unheimliche Angelegenheit, das alte Gemäuer ist mir schon tagsüber nicht geheuer ! Also, 2 Übernachtungen in Frankfurt, jeweils in unterschiedlichen Hotels im Bahnhofsviertel, denn ich teste ja auch gern Hotels...

So, das war das Vorgeplänkel. Kann also losgehen in knapp 2 Monaten.

So sieht die Rundtour aus - die 4 Königsstädte und noch einiges mehr.

Laut Wetterbericht ist es in Marokko immer noch schön warm und sonnig. Das lässt hoffen ! Hierzulande haben wir gerade Orkan "Christian" erleben müssen, der hier im Norden Schleswig-Holstein äußerst brutal durchgezogen ist und in 2,5 Stunden ein Ausmaß der Verwüstung hinterlassen hat, wie ich es noch nie gesehen habe. Aber die Sturmschäden sind schon beseitigt, inzwischen. Außerdem werde ich nie wieder jammern wegen eines Orkans mit Windgeschwindigkeiten von 170 KM/h. Was die Taifun-gebeutelten Philippinen gerade erlitten haben mit dem Jahrtausend-Sturm Haiyan mit der doppelten Windgeschwindigkeit, ist ja geradezu unvorstellbar.

Ich treffe jetzt nur noch die letzten Vorbereitungen und die sind eigentlich schon seit Jahren immer gleich: Aufladen der gesamten Technik und Zusammenschmeißen der Klamotten. Das Aufladen dauert, aber das Packen ist in 10 Minuten erledigt. Fehlt nur noch das finale Brötchen-Schmieren am Abreise-Morgen, denn ich reise in den letzten Jahren nicht mehr ohne heimische Käsebrötchen ab. Geiz ist manchmal eben doch geil !

© Sabine H., 2015
Du bist hier : Startseite Afrika Marokko Eine 10-tägige Rundreise durch Marokko
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 13.11.2013
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 24.11.2013
Reiseziele: Marokko
Deutschland
Der Autor
 
Sabine H. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors