Lofoten 2013

Reisezeit: Juni / Juli 2013  |  von Claudia Kokkot-Würthele

Siebter Tag auf den Lofoten

Am Morgen wachen wir auf und der Himmel ist bewölkt, wir entschließen beim Frühstück, was hier etwas später ausfällt, dass wir nach Reine und den Ort mit den kürzesten Namen °A° fahren. Eigentlich wollten wir uns den Ort Reine für schönes Wetter aufheben, da er wunderschön sein muss. Ich hatte schon viele Bilder von Reine gesehen, aber da wir ja nicht wissen, wie das Wetter weitergeht, es ist durchwachsen gemeldet, nehmen wir das halt so in Kauf, wie es ist und starten los.
Reine ist ein wunderschöner Ort, wie muss das erst mit blauen Himmel aussehen... wir halten in den Ort selber laufen wir nicht. Nachdem wir die Aussicht genossen haben, fahren wir weiter nach °A° . Ein sehr touristischer Ort. Es gibt einen Art Dorftplatz mit Geschäften. Unter anderem gibt es einen Bäcker, da ist sehr reger Verkehr. es gibt dort frisches Vollkornbrot und eine Art Teilchen (Stückchen). Nur diese eine Sorte, das muss wohl eine Spezialität sein. Also nichts wie rein und auch probieren. Michael kauft zwei kleine Vollkornbrote und 4 Teilchen. Er bezahlt sage und schreibe 22 €. Ich habe mich erstmal hingesetzt. Man man man also an diese Preise in Norge kann ich mich irgendwie auch beim zweiten Besuch nicht gewöhnen...
Aber wir lassen es uns schmecken und erkunden noch etwas den Ort, dann fängt es an zu regnen und wir fahren zurück. Wir nutzen die Zeit mal Wäsche zu waschen, der Trockner funktioniert leider nicht so gut, wir müssen sehen das wir die Wäsche an der Luft fertig trocknen. Am Abend grillen wir und gehen mal etwas früher schlafen als zwei Uhr aber bis Mitternacht bin ich immer wach.

Der schöne Ort Reine..schade das die Wolken die Sicht etwas trüben...

Der schöne Ort Reine..schade das die Wolken die Sicht etwas trüben...

Auf dem Weg nach °A°

Auf dem Weg nach °A°

Der Ort mit dem kürzesten Namen

Der Ort mit dem kürzesten Namen

Hier gibt es die berühmten Stelzenhäuser... alles ist sehr hübsch gemacht, es gibt viele Ferienwohnungen/häuser hier. Ein reiner Urlaubsort.

Hier gibt es die berühmten Stelzenhäuser... alles ist sehr hübsch gemacht, es gibt viele Ferienwohnungen/häuser hier. Ein reiner Urlaubsort.

Du bist hier : Startseite Europa Norwegen Siebter Tag auf den Lofoten
Die Reise
 
Worum geht's?:
Da uns Norwegen 2012 so gut gefallen hat, wollen wir es nun bis zu den Lofoten wagen. Reisedauer 23 Tage. Ich hatte viele Reiseberichte über die Lofoten gelesen und nun waren wir an der Reihe! Eines sei vorweg gesagt: Erholung war es diesmal nicht, aber sehr eindrucksvoll! Die Lofoten sind doch sehr weit, man unterschätzt das gerne, da man auch nur ca 80 km/h fahren kann, eher weniger... Aber ich muss irgendwann noch einmal in Ruhe dorthin. 4 Wochen sollte man dann aber schon einplanen.
Details:
Aufbruch: 13.06.2013
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 05.07.2013
Reiseziele: Norwegen
Der Autor
 
Claudia Kokkot-Würthele berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors