"Rio" oder wie ich endlich mal Deutschland besser kennenlerne

Reisezeit: August 2014  |  von Sabine H.

"mas que nada" ist ein toller brasilianischer Song und stimmt mich auf 10 Tage Rio de Janeiro ein. 2 Tage vor Abflug geht alle Planung den Bach runter und die deutsche Übersetzung des Songs passt plötzlich wesentlich besser: "Was soll´s ?"

Rio de Janeiro - geiler Plan, eigentlich...

Die Fußball-WM hat mich inspiriert, denn ich buche relativ kurzfristig einen Flug für den 09.08.2014 nach Rio, ordere ein Hotelzimmer 1. Reihe Copacabana hinzu und freue mich halbtot darüber. Alles ist gut bis zum 06.08.2014, als ich abends einfach nur so noch einmal auf der Website der TAP Air Portugal vorbei surfe. Oh Schreck ! Für ausgerechnet den 09.08.2014 wird ein Pilotenstreik angekündigt, auf einer Extraseite kann man nachsehen, welche Flüge an jenem Tag noch rausgehen werden. Mein Flug von Hamburg nach Lissabon wird wohl losgehen, der von LIS nach GIG (Rio) aber nicht. Man solle TAP direkt oder sein Reisebüro kontaktieren zwecks Umbuchung oder Stornierung. Ich habe echt Erfahrung mit gecancellten Flügen wegen Vulkanausbruchs und hurricanes und kann definitiv ein sehr trauriges Lied davon singen, was es bedeutet, zu stranden und dann die Hotlines der (online-)Reisebüros oder Airlines erreichen zu müssen zwecks Umbuchung oder Stornierung. Ich ahne bereits, daß mir mal wieder ein Horror-Telefon-Trip bevorstehen wird durch endlose Warteschleifen. Stunden am Telefon on hold, am Ende dann ahnungslose call-center-agents, die einem das Blaue vom Himmel erzählen. Gott sei Dank, steht mir diese Ochsentour nun erstmals von zuhause aus bevor, das ist schon mal wesentlich besser, als von unterwegs. Für diese Tortur nehme ich mir am 07.08.2014 extra eine freien Tag und beginne um 08.00 Uhr morgens die Telefoniererei.
Das Ende vom Lied ist, dass mir niemand eine genaue Auskunft geben kann, ob die Flüge stattfinden werden, oder nicht. Mir ist das Risiko zu hoch, also storniere ich alles. Was, bis auf das storno-resistent gebuchte Hotel am Hamburger Flughafen auch kostenfrei gelingt. Das Hamburger Radisson Blu Airport Hotel ist jedoch sehr kulant und bietet mir einen Gutschein an, einzige Bedingung ist, dass er noch 2014 eingelöst werden muss. Nur: Urlaub habe ich trotzdem... Was nun ??? Besuch im Reisebüro. Wir suchen Alternativen, quasi super-last-minute, aber es ist aussichtslos: Ich wäre auf alles Mögliche ausgewichen, inkl. Dom. Rep., Kapverden, Türkei, Malta, Sansibar, aber entweder es ist trotz super-last-minute frech teuer oder es passt zeitlich nicht oder die Anreise wäre quasi nur via Grönland möglich gewesen. Nee, mit Gewalt über´s Knie brechen will ich nun auch nichts, dafür ist mir sowohl Geld, als auch mein Urlaub zu schade. Dann eben nicht. Urlaub verschieben und von zuhause aus auf´s Neue suchen und planen. Am Nachmittag meines nun ja freien Tages, besuche ich meinen Vater im Pflegeheim und ganz plötzlich kommt eine völlig neue, bahnbrechende und für mich total spannende Idee auf: Urlaub in Deutschland !!! Aber nur für 1 Woche, den Rest bewahre ich mir auf für nächstes Jahr. Dann wird es vielleicht endlich mal zeitlich für Australien reichen. Guter Plan ! Die Ziele sind nun überhaupt kein Problem mehr: München, Dresden und Berlin, wobei ich in Berlin schon einmal war, aber das ist schon einige Jahre her. In die Tasten haue ich, was ich will und so sieht dann der völlig neue Plan aus:

15.08.2014: Anreise per DB von Flensburg nach Hamburg, Übernachtung im Radisson Blu Hamburg Airport.
16.08.2014: Flug von HAM nach MUC mit Air Berlin, 3 Übernachtungen im Hotel Munich Inn in München.
19.08.2014: Bahnfahrt von München-Hbf. bis Dresden-Hbf., 2 Übernachtungen im Hotel Ibis Bastei in Dresden.
21.08.2014: Wiederum Bahnfahrt von Dresden-Hbf. bis Berlin Hbf. 3 Übernachtungen im Hotel Grimm´s in Berlin-Mitte.
24.08.2014: Busfahrt mit dem Flixbus von Berlin ZOB bis Flensburg Hbf.

© Sabine H., 2014
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland: Rio de Janeiro - geiler Plan, eigentlich...
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 15.08.2014
Dauer: 10 Tage
Heimkehr: 24.08.2014
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Sabine H. berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors